Montag, 16. Juni 2008

Neue easyJet-Route nach Sardinien: Cagliari-Basel ab 2. Juli 2008

Ab dem 2. Juli fliegt der Low-Cost-Carrier easyJet vom Schweizer Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg aus zweimal pro Woche die sardische Inselhauptstadt Cagliari an . Zusätzlich zu den bereits bestehenden Verbindungen nach London Luton, Genf und Mailand-Malpensa, wurde nun eine zweite Route von Cagliari in die Schweiz eingerichtet, die jeweils Mittwoch um 06.15 Uhr und Sonntag um 06.10 Uhr von Basel nach Cagliari sowie Mittwoch um 08.30 und Sonntag um 08.20 Uhr von der sardischen Hauptstadt in die Schweiz starten. Darüber hinaus wirbt der Billigflieger mit einer guten Anbindung zu beiden Flughäfen per Bus, Bahn oder Auto und einem überaus günstigen Preis von 23,99 Euro pro einfachem Flug, inklusive Flughafensteuern.
Die Fluglinie, die als vorübergehendes Angebot von 2. Juli bis 10. September für die Mittwochsflüge bzw. 19. Oktober für die Sonntagsflüge geplant ist, wird von easyJet als äußerst erfolgsversprechend eingeschätzt. So rechnet Elisa Ravella, Marketing-Managerin für den italienischen Markt bei easyJet, mit rund 6 500 Passagieren, die gegen Ende 2008 von der neuen Flugroute Gebrauch gemacht haben werden. Auch Vincenzo Mareddu, Präsident von Sogaer, der Flughafenleitung von Cagliari-Elmas, sieht die Flugverbindung Cagliari-Basel als eine Bereicherung für die Beziehung zwischen der Insel Sardinien und dem europäischen Festland.Fraglich bleibt allerdings, ob sich tatsächlich so viele Passagiere wie erwartet für die neue Fluglinie entscheiden werden. Denn der von easyJet beworbene Preis von 23,99 Euro trifft nur für drei Flüge im Juli zu. Danach schwanken die Kosten zwischen 40 und 140 Euro und liegen damit im gleichen Bereich wie die der Konkurrenzunternehmen TUIfly und Ryanair.


Text: Julia da Costa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!