Donnerstag, 24. Juli 2008

Sardinien: Mari e Miniere – Musik, Kunst und Unterhaltung in der Region Sulcis Iglesiente an der Südwestküste

Mari e Miniere heißt der festliche Saisonauftakt in der Region Sulcis Iglesiente an der Südwestküste von Sardinien. Nach dem Debüt des italienischen Schriftstellers Stefano Benni und des sardischen Regisseurs Enrico Pitzianti am 20. und 21. Juli stimmt ein Konzertfilm zu Ehren des großen Dokumentarristen Fiorenzo Serra am 28. Juli im S’Ortu Mannu von Villamassargia auf eine bunte Sommersaison ein. Zwei Fotoausstellungen in Iglesias über die Arbeit in den Bergwerken und die Landschaftlichen Schönheiten dieser Region bieten nicht nur Interessantes für Erwachsene. Musiker aller Stilrichtungen präsentieren an 13 Tagen (29.07, 01., 09, 11., 13., 14., 19., 22., 24., 27. und 30.08 sowie 03. und 05.09) und in verschiedenen Orten der Region die unterschiedlichsten Musikrichtungen: der klassische Sound des Bogen-Quartetts Archaea Modern Strings, die Magie des argentinischen Tango, die gefühlvollen Lieder der Gruppe Avion Travel sowie die Jazz-Elemente des Kontrabassisten Riccardo Lay und des Sängers Sergio Cammariere, das geistreiche Sprechtheater der Sizilianerin Patrizia Laquidara und die melancholische Trompete des Fabrizio Bosso. Am 13. und 19. August gibt es zudem zwei kulinarische Abende in Villamassargia und Gonnesa mit Spezialitäten der Region.
Die Ortschaften die der Veranstaltung als Kulisse dienen, befinden sich an der wunderschönen Südwestküste in der Region Sulcis Iglesiente: Carloforte, Iglesias, Sant’Anna Arresi, Gonnesa, Sant’Antioco, Villamassargia und Carbonia.
Weitere Informationen: Centro Servizi Culturali Carbonia, Telefon: +39/0781/671527, E-Mail: umanitaria.carbonia@tiscali.it;

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!