Dienstag, 30. September 2008

Von Badesi Mare durch die Provinzen Olbia-Tempio und Sassari: Die Oldtimerausfahrt „Asi Auto Show“ startet am 1. Oktober 2008 auf Sardinien

Die ASI-Freunde (Automotoclub Storico Italiano) veranstalten ab morgen, den 1. Oktober 2008, eine Oldtimerausfahrt nach Sardinien. Beim 6. „Asi Auto Show“ werden etwa 200 Oldtimer verschiedener Baujahre zu sehen sein. Neben einer eintägigen Anreise mit der Fähre findet eine dreitägige Oldtimerausfahrt durch die Provinzen Olbia-Tempio und Sassari sowie eine abschließende Prämierung statt.
Nach den erfolgreichen ASI-Ausfahrten der letzten Jahre (2003 in Rom, 2004 in Brescia, 2005 in Palermo, 2006 in Turin und 2007 in Pescara) setzt sich der Oldtimer Club Italien am Mittwoch, den 1. Oktober 2008, gegen 17.30 Uhr mit einem Fahrzeugkorso zum sechsten Mal in Bewegung. Diesmal in Richtung Sardinien. Rund zweihundert Teams haben sich auch für die sechste Auflage wieder angemeldet. Start ist Badesi Mare, knapp 20 Kilometer östlich von Castelsardo, in der Provinz Olbia Tempio, wo sich am Donnerstag Morgen ab 10.00 Uhr die Teilnehmer mit ihren automobilen Schätzen einfinden. Gegen 14.30 Uhr gibt es das Startsignal für die 200 Fahrzeuge. Die Oldtimerausfahrt führt die Teams an drei Tagen durch den Norden von Sardinien nach Viddalba, Bortigiadas, Aggius, Castelsardo, Sassari, Santa Vittoria, Chiaramonti, Martis, Perfugas, Santa Maria Coghinas, Platamona, Porto Torres und Stintino. Am Sonntag, den 5. Oktober, findet in Badesi Mare gegen 12.00 Uhr dann die Prämierung statt.

Weitere Informationen und das Programm gibt es auf der offizielle Webpage des Automotoclub Storico Italiano

Freitag, 26. September 2008

Sardinien, Archäologischer Fund bei Oristano - erste Ergebnisse deuten auf den Hafen von Tharros

Zwei italienische Forscherteams der Universitäten Cagliari und Sassari haben wahrscheinlich den alten Hafen von Tharros entdeckt. In der Provinz Oristano, etwa 90 km nordwestlich von der Inselhauptstadt Cagliari, fanden die Archäologen in den Gewässern der Mistras-Lagune einen vier Meter breiten und 100 Meter langen Mauerbau samt Hafenbecken, Uferbefestigungen und einen großen, 190 Meter langen Kai. Im Laufe der systematischen Uferbegehungen an der Sinis-Küste wurde auch eine 50 Meter lange Ein- und Ausfahrtzone sowie ein Strand mit zahlreichen Fossilien entdeckt. Die Forscher zeigten sich beeindruckt von dem Fund, warten aber auf erste Ausgrabungen, um die Ergebnisse ihrer Untersuchungen bestätigt zu sehen.

Die Ruinen der phönizisch-punischen Stadt Tharros liegen westlich von Oristano am Kap San Marco, ganz in der Nähe der neuen archäologischen Fundstätte. Zwischen dem elften und achten Jahrhundert vor Christus war diese Stadt bis in die späte römische Kaiserzeit eine reiche Handelskolonie, Hafenstadt und Festung.

Sardinien mit dem Motorrad: Paradies für Kurvensammler

Sardinien ist ein wahres Paradies für Motorradfahrer: Kurven satt, tolle Küstenstraßen und serpentinenreichen Passstrecken mit atemberaubenden Ausblicken, Haarnadelkurven und einsame Landstraßen: vom Anfänger über den Genuss-Fahrer bis zum Kurvensammler kommen alle Biker-Typen auf ihre Kosten.
Bei Youtube ist jetzt ein neues Motorrad-Video erschienen:

"Sardinien Kurven-Spass: Geile Kurven, guter Teer"



>> Mehr Informationen zu den besten Biker-Strecken auf Sardinien bei sardinien.com
>> Leserbericht Motorrad-Rundreise Sardinien 2007

Mittwoch, 24. September 2008

Mit Ryanair von Forlí (Bologna) nach Cagliari, Olbia und Alghero (Sardinien)

Der irische Billigflieger Ryanair bietet ab dem 4. Dezember drei neue Inlandsverbindung von Italien nach Sardinien an. Die neuen Verbindungen an den Regionalflughafen Forlí (bei Bologna) werden montags, donnerstags und samstags angeboten und ist ab sofort über die Website von Ryanair buchbar - zur Zeit für 10 Euro plus Steuern. Bisher waren Reisende von Cagliari und Olbia in die Emiglia Romagna auf die Verbindung der Meridiana nach Bologna angewiesen, von Alghero bietet Airone seither eine Linienverbindung nach Bologna an.

Sardinien, Karel Music Expo: Cagliari als Hauptstadt der unabhängigen Musik

Vom 4. bis 25. Oktober 2008 findet in der Inselhauptstadt Cagliari das inselweit größte Festival der unabhängiger Musik statt. Die zweite Ausgabe des Karel Musik Expo steht für unabhängige Musik abseits von Mainstream. Ziel des internationalen Festivals ist es, ausgewählte independent Musik und kleine Labels aus Italien und Übersee aufzuzeigen. Auf verschiedenen Plätzen der Inselhauptstadt gibt es etwa drei Wochen lang zu verschiedenen Terminen Konzerte und Showcases rund um die independent Produktionen zahlreicher Gruppen zu hören. Mehr als 20 nationale und internationale Bands, darunter Offlaga Disco Pax, Dainocova, Luci della centrale elettrica, Dente, Meg, Babysun, The Bishops, Ben Parker, Dave Muldoon, Joe Lally, Mange-tout, Zita Swoon, Black Sesame, Nielsa e Aprile in Super8, Tambours du Bronx und Tricky gehören zu den Darstellern.

Veranstaltungsorte: Teatro Civico di Castello, Linea Notturna, Auditorium del Conservatorio
Veranstaltungsbeginn: 21:00 Uhr
Preise: Ab 10 bis 30 Euro
Vorverkauf: http://www.vivaticket.it/
Mehr Informationen und Programm: http://www.voxday.com/

Dienstag, 23. September 2008

Sardinien, Regenwolken bringen trübe Herbsttage

Ein Tief, das sich über Österreich und die Balkan Länder nach Süden verlagert, hat kühle Luft bis in den Mittelmeerraum geführt und ist auch nach Sardinien gelangt. Bereits heute Morgen, einen Tag nach Herbstanfang, regnete und nieselte es in den meisten Teilen der Insel. Am Nachmittag ist sogar mit einer Verschlechterung zu rechnen. Während sich am Mittwoch wieder die Sonne durchsetzten soll, breiten sich am Donnerstag und Freitag erneut Gewitter und Regenfälle aus. Trocken und sonnig bleibt es dagegen am Wochenende. Mit dem Sonnenschein steigen die Temperaturen auf 20 bis 24 Grad. Bereits am 1. und 2. Oktober können Teile Sardiniens wieder von Regenfällen und Gewitter beeinflusst werden. Da kann der Herbst ja heiter werden!
Aktuelle Wettervorhersage für Sardinien auf Sardinienwetter.com.

Donnerstag, 18. September 2008

Buchvorstellung Sergio Frau - Sardinien das antike Atlantis?


Am kommenden 28. September 2008 stellt der sardische Autor Sergio Frau im Museum Europäischer Kulturen in Berlin sein Buch „Atlantika“ vor. Der Kulturredakteur der italienischen Zeitung La Repubblica hatte seine aufregende Theorie von Sardinien als der Insel des Mythos schon im Jahr 2002 zu Buche gebracht. In „Le Colonne d'Ercole, un'inchiesta“ (Die Säulen des Herkules: Eine Untersuchung) hat der Journalist einen bedeutsamen Teil der Geschichte des Mittelmeerraums neu geschrieben und die Wissenschaft sowie Mythologie-Fans in Aufregung versetzt. Unter dem Titel Atlantikà: Eine detektivische Untersuchung des antiken Mittelmeerraums ist das Buch im Oktober 2007 nun auch auf Deutsch erschienen. Am letzten Sonntag im September 2008 stellt der Schriftsteller seine Theorie in Berlin vor: Er zerlegt die platonische Mythologie in ihre Einzelteile und führt die wissenschaftliche Beweisführung, warum gerade Sardinien das sagenumwobene Atlantis sein könnte, gleichzeitig erklärt er damit auch noch das Geheimnis der sagenumwobenen Nuraghen.
Datum: Sonntag, 28. September 2008
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Museum Europäischer Kulturen
Arnimallee 25 - 14195 Berlin-DahlemAnfahrt: U-Bahn-Linie U3 Dahlem-Dorf

Weinernte 2008 auf Sardinien - Geringere Mengen bei guter Qualität

Auf Grund der extremen Trockenheit in den Sommermonaten zitterten Sardiniens Weinbauern um die diesjährige Ernte – doch jetzt konnten die Winzer der Mittelmeerinsel aufatmen. Zwar sind die Einbußen bei den Erträgen insbesondere im Süden von Sardinien erheblich (minus 25 bis 100 %), dafür ist die Güte des Lesegutes deutlich gestiegen. Die Trauben zeigen sich kleinbeerig, sehr gesund und mit einem hohen Zuckergrad. Und gerade wegen des hohen Zuckergrades der Trauben rechnen Oenologe Mariano Murro der Kellerei Argiolas in Serdiana aber auch Winzerkollegen aus den Gebieten Parteolla, Campidano und Trexenta mit ausgewogenen und gesunden Weinen mit satter Frucht. Zwar spricht man auch im Norden Sardiniens von zehn Prozent weniger Lesegut als im Jahr zuvor, dafür aber auch hier von einer außergewöhnlichen Qualität der ausgewogenen Weisweine und farbintensiven Rotweine.
Die italienische Weinernte wird 2008 hingegen voraussichtlich um acht Prozent höher liegen als im Vorjahr. Nach ersten Schätzungen rechnet man mit einer Gesamternte von 46 Millionen Hektolitern.

Dienstag, 16. September 2008

Sardisches Theater in Berlin: Improvisationspoesie von der Insel in Deutschland

Das Sardische Kulturzentrum in Berlin präsentiert die Deutschlandpremiere des Theaterstückes SCHINEPISCI. Die junge sardische Theatergruppe "L’aquilone di Viviana" aus Serrenti nahe Cagliari bringt das moderne Sardinien auf die Bühne. Aus der Pressemitteilung:




Regisseurin und Autorin Ilaria Nina Zedda möchte auf die Situation und die
Probleme der jungen Sarden fernab vom großen Tourismus und den VIPs aufmerksam machen. Es ist die Geschichte von 5 Jugendlichen, die sich am Stadtrand treffen und innerhalb einer Nacht zu Erwachsenen werden. Drogen und Arbeitslosigkeit bestimmen ihr Leben, Verzweiflung macht sich breit, jemand besitzt eine Waffe ....

Das Besondere am neuen sardischen Theater von Ilaria Nina Zedda ist, dass sie auf alte Traditionen und Stilmittel, wie die sardische "Improvisationspoesie", zurückgreift. Daher stammt auch der Titel des Stückes: "Schinepisci". Zudem kombiniert sie mit modernen Stilmitteln wie Rap-Musik und Videos. Eine gelungene Mischung, welche die verzweifelte Suche nach Identität der jungen Sarden wiederspiegelt.

Außergewöhnlich ist dieses Stück ebenfalls in der Inszenierung des rahmenden Bühnenbildes. Dies, ein Wassertank, der nach einem über 60jährigen Original am Stadtrand von Quartucciu nahe Cagliari angefertigt wurde. Ein zugleich historischer Ort, wo einst das größte Gewächshaus Europas war und nun zu einem Treffpunkt für Drogendealer und Nichtstuer avanciert ist.

Termin:
SCHINEPISCI
Interior design of Sardinia’s poets
Regie: Ilaria Nina Zedda

Mittwoch, 24. September 20:30 Uhr
Donnerstag, 25. September 20:30 Uhr

in der Kulturbrauerei – Kesselhaus
Sredzkistr. 1 - 10435 Berlin Prenzlauer Berg
Karten: 12/8 Euro - 030 44315151


Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Sardischen Kulturzentrums Berlin http://www.sardanet.de/.
Mehr Informationen:

Italienisches Kulturinstitut Berlin
http://www.iic-berlino.de/

Teatro Instabile di Berlino
http://www.teatroinstabileberlino.org/

Programm der Kulturbrauerei Berlin
http://www.kulturbrauerei-berlin.de/programm_der_kulturbrauerei.html

1. Schinepisci - Interior Design of Sardinnia`s Poets
http://www.kesselhaus-berlin.de/main.php

Donnerstag, 11. September 2008

Sardinien, Pinuccio-Sciola-Ausstellung im Besucherbergwerk Serbariu in Carbonia an der Südwestküste

Bis zum 20. Dezember 2008 sind im Besucherbergwerk Serbariu in Carbonia Werke von Pinuccio Sciola zu sehen. Der berühmte Bildhauer und Maler aus San Sperate gilt heute als Sardiniens bedeutendster Künstler der Gegenwart. Zahlreiche europäische Kunsthallen und Museen ehren ihn. Die Ausstellung auf dem Gelände des Besucherbergwerk Serbariu gibt einen kleinen Einblick in Pinuccio Sciolas Schaffen. Zu sehen sind seine bekannten, mit Linien- und Gittermustern versehenen Klangsteine, die er durch Anschlagen oder Reiben zum Klingen bringt. Für seine außergewöhnlichen Skulpturen verwendet er ausschließlich unbearbeitet Rohlinge, die er auf der ganzen Insel sucht. Seine Liebe gilt dem einfachen Kalkstein oder dem Basalt vulkanischen Ursprungs, nicht dem kostbaren Marmor oder edlen Granitstein. Start der Ausstellung ist am Samstag, den 13. September um 17.30 Uhr.

Sardinien-Reisesendung morgen von 10 bis 12 Uhr bei domradio

Der Radiosender domradio aus Köln sendet am morgigen Freitag, 12. September 2008 eine zweistündige Reisesendung zum Thema Sardinien.
Aus dem Sendungstext:

„Nach Sizilien ist Sardinien die zweitgrößte Insel im mediterranen Raum -
immerhin zwölf Mal so groß wie Mallorca. Herrliche Strände mit türkis
schimmerndem Wasser prägen das Gesicht Sardiniens ebenso wie die schroffen
Hochgebirgszüge im Landesinnern. domradio Reisen führt Sie in eine der schönsten
Buchten am Mittelmeer: Die Cala Luna auf Sardinien.“


Auch ein Redakteur von sardinien.com wird in der Sendung zugeschaltet.Domradio kann in Köln über UKW auf 101,7 und 87,9, NRW-weit im Kabel und weltweit über Internet empfangen werden.

Mittwoch, 10. September 2008

Corsica Sardinia Ferries: 16 Prozent mehr Passagiere auf Sardinien-Fähren im August

Eine ausgesprochen positive Bilanz des Monats August 2008 ziehen die Corsica Sardinia Ferries. Allein in diesem Hochsaisonmonat beförderte die Reederei insgesamt 944.524 Passagiere nach Korsika und Sardinien. Das entspricht einem Zuwachs von 11,97% gegenüber August 2007. Im Sardinien-Verkehr wurden 273.387 Passagiere gezählt, das entspricht einer Steigerung von satten 16,36 Prozent.
In den ersten acht Monaten des Jahres 2008 wurden somit 2,630 Millionen Passagiere nach Korsika und Sardinien befördert, ein Plus von 6,1% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007. Auf den Sardinien-Strecken hat die Reederei ein Plus von 2,29% eingefahren.
Eckhard Kloth, Geschäftsführer der Corsica&Sardinia Ferries GmbH führt die Steigerungen auf die Preispolitik von Corsica Sardinia Ferries sowie die Qualitäts- und Serviceoffensiven der Reederei zurück.
Die gelb-weißen Fähren von Corsica Sardinia Ferries verbinden den italienischen Kontinent ab Livorno und Piombino mit Golfo Aranci in Nordost-Sardinien.


Dienstag, 9. September 2008

TUIfly: Sommerflugplan 2009 für Hamburg und Frankfurt - Olbia zur Buchung freigegeben

Heute fiel der Startschuss für den Tuifly Sommerflugplan 2009 für die Sardinien-Strecken von Hamburg und Frankfurt/Main nach Olbia. Ab sofort können diese Strecken des deutschen Billigfliegers gebucht werden. Die Strecken ab der Hansestadt und ab Frankfurt werden künftig nur noch zur Saison angeboten und nicht wie im letzten Jahr auch im Winterflugplan. Beide Verbindungen werden vom 31. März bis 24. Oktober 2009 jeweils dienstags und samstags bedient.
Nach Olbia, an der „Costa Smeralda“ sind die ganzjährigen Flüge ab Hannover, Köln-Bonn, Stuttgart und München bereits seit Juni buchbar. Außerdem bietet Tuifly weiterhin Flüge in die Inselhauptstadt Cagliari ab Stuttgart, Köln-Bonn und München.
Auch im kommenden Sommer gilt das TUIfly-Serviceversprechen: Auf allen mittleren und längeren Strecken werden kostenlos alkoholfreie Getränke und Bordmenüs angeboten. Kissen und Decken sowie Zeitungen und Zeitschriften sind auf allen Flügen gratis.


TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge

Rolex Swan Cup in Porto Cervo: Regatta für Luxusyachten vor der Küste Sardiniens

Mitte September segeln auch die Luxus-Segelyachten des Rolex Swan Cups wieder vor einer der schönsten Kulissen des Mittelmeers. Die oft spiegelglatte See der Costa Smeralda bietet den Yachten ein fantastisches Rennrevier. In diesem Jahr sind besonders viele Teilnehmer und besonders starke Teams mit von der Partie. Neuigkeit 2008: Die Yacht Club Swan 42 One-Design des New York Yacht Club gibt ihr internationales Debut.

Das Turnier dauert von heute, 09.09.2008 bis zum 14.09.2008

>> Mehr Informationen auf der Website des Yacht Club Costa Smeralda

Montag, 8. September 2008

SIEFF - Internationales Filmfestival für ethnografische Filme in Nuoro


Das Istituto Superiore Regionale Etnografico (ISRE) organisiert alle zwei Jahre in der Provinzhauptstadt Nuoro ein Internationales Filmfestival für ethnografische Filme. In diesem Jahr geht es beim SIEFF – Sardinia International Ethnographic Film Festival um neue Filme mit ethno-anthropologischer Perspektive und einer innovativen Erzählstruktur - die Zuschauer und Teilnehmer können sich also auf schräge Filme und Events gefasst machen. Festivaltermin ist die Woche vom 15. bis 21. September 2008. Alle Filme werden auf Englisch untertitelt und Diskussionen und Präsentation immer simultan übersetzt.
Die Filme in diesem Jahr kommen aus China, eine französisch-australische Doku über Minenarbeiter in Westafrika, Indien, Russland, Äthiopien und vielen Ländern mehr. Auch sardische Produktionen sind auf dem Programm. Der Festival-Preis “Premio Grazia Deledda” für den besten Film ist mit über 10.000 Euro dotiert.

>> Mehr Informationen auf der Website des SIEFF
>> Das komplette Programm zum Download
SIEFF2008%20Programma%20Programme%20.pdf

Papst Benedikt XVI. besuchte am Sonntag die sardische Hauptstadt Cagliari und ruft zu mehr christlichem Engagement auf

Papst Benedikt XVI. hat bei seinem Pastoralbesuch in Cagliari am Sonntag zum christlichen Engagement in der Arbeitswelt, der Wirtschaft und der Politik aufgerufen. Die Gesellschaft brauche "eine neue Generation engagierter christlicher Laien, die fähig sind, mit Kompetenz und moralischer Kraft Wege einer nachhaltigen Entwicklung zu suchen", so der Papst beim Gottesdienst vor der Basilika der Madonna von Bonaria in Cagliari. So berichtete die Österreichische katholische Presseagentur.
Den ganzen Tag über war die sardische Inselhauptstadt Pilgerstätte für zahlreiche Christen aus der ganzen Insel. Allein am Gottesdienst vor der Bonaria-Kirche waren mehr als 130.000 Gläubige versammelt, die die Heilige Messe und das Angelus-Gebet teilweise von Großbildschirmen aus verfolgten.
Zum Abschluss seines Sardinien-Besuchs traf der Heilige Vater mit mehreren tausend Jugendlichen auf der Piazza Yenne in Cagliari zusammen. Nach etwa zehn Stunden flog er mit einer italienischen Regierungsmaschine zurück nach Rom.
Der Papst-Besuch auf Sardinien war von hohen Sicherheitsmaßnahmen gekennzeichnet. Seit Tagen galten zahlreiche Parkverbote und Staßenabschnitte wurden großräumig abgesperrt.

>> Papst-Tagebuch der BILD-Zeitung
>> Mehr zum Papstbesuch in Cagliari bei Kathweb


TV-Bericht der italienischen Nachrichtensendung TG1



TV-Bericht von TG5

Freitag, 5. September 2008

Sardinien, Creuza de Mà: Film-Musik-Festival in Carloforte an der Südwestküs

Ab dem 11. bis 14. September 2008 geht in Carloforte auf der Insel S. Pietro an der Südwestküste von Sardinien das Festival für Filmmusik Creuza de Mà über die Bühne. An vier lauen Sommerabenden erwarten den Besucher von 18 bis 20 Uhr abendlichen Musikfilmaufführungen und italienischen und amerikanischen Filmproduktion aus den Jahren von 1931 bis 2008. Ein Film-Musik-Festival mit Stil. Das Programm wird mit einer Fotoausstellung und mit Live-Musik angereichert.

Mittwoch, 3. September 2008

Neue Flugverbindungen von Großbritannien nach Sardinien: Mit Jet2.com von Edinburgh und Manchester nach Olbia

Nach dem erfolgreichen Start der Verbindung Leeds-Olbia im Mai 2008 vergrößert der englische Günstigflieger Jet2.com sein Angebot an Flügen nach Sardinien. Von dem nordsardischen Flughafen Olbia Costa Smeralda geht es ab Mai 2009 einmal wöchentlich nach Manchester und in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Die Flüge können bereits jetzt über die Website von Jet2.com gebucht werden.Der Flughafen Olbia wird damit noch besser an Großbritannien angebunden. Bisher bestehen Jet2.com-Verbindungen nach Leeds, eine Rynair-Strecke nach Birmingham sowie zwei Easyjet-Verbindungen nach London und Bristol.

Sardinien: Autunno in Barbagia - jetzt lockt der Herbst auf der Mittelmeerinsel

Freuen Sie sich auf den Weinmonat und den Herbst! "Autunno in Barbagia" (Herbst in der Barbagia) ist ein Fest für alle Sinne, denn der Nachsommer wird als Jahreszeit der Reife und Ernte gefeiert. Dann ist es auf der Insel immer besonders schön: Im Inland leuchten die Kastanien- und Haselnusswälder in dunklem Gelb. Die Arbeit auf den Weiden und Feldern sowie in den Weinbergen und Olivenhainen trägt am Ende des Spätjahres Früchte und daran erinnern die vielen kleinen Feste im Inland der Insel. Nun geht es in Bitti, Oliena, Aritzo, Tonara, Gavoi, Ovodda, Dorgali, Orgosolo, Fonni, Teti, Tiana und vielen anderen Dörfern um Wein, Brot, Käse, Wurst, Nüsse und Kastanien. Ein Besuch lohnt sich! Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veransatlungskalender.

Dienstag, 2. September 2008

An diesem Wochenende Corsa degli Scalzi und Sagra del Muggine di Cabras in der Provinz Oristano

Im Morgengrauen des ersten Sonntag im September nimmt eine Gruppe junger Männer in Cabras die Erlöserstatue entgegen und trägt sie barfuß in die sechs Kilometer entfernte Kirche von San Salvatore. Am nächsten Tag läuft das legendäre Geschehen erneut ab: Hunderte junge Männer, nur mit einer weißen Kutte bekleidet, befördern im Laufschritt die Statue von der Kirche San Salvatore zur Pfarrkirche von Cabras zurück. Dieser religiöse Barfußlauf gehört zu den wichtigsten sakralen Festen der Insel und geht auf eine Tradition aus dem frühen 17. Jahrhundert zurück.

Das Fest wird von zahlreichen Events begleitet: Am 6. September findet in Cabras ein Fest zu Ehren der Meeräsche statt. Auf der Sagra del Muggine di Cabras wird der leckere Fisch aus den Weihern um Cabras verköstigt. Abends spielt die bekannte sardische Band Janas.


Mehr Informationen:
Das komplette Programm gibt es zum Download auf der Website der Provinz Oristano
Merh Informationen zum Fest zu Ehren des Hl. Salvatore in Cabras
Mehr zur Provinz Oristano