Mittwoch, 18. März 2009

Keine Winterflüge mehr von Hannover nach Olbia: Der deutsche Ferienflieger streicht Norddeutschland aus dem Winterflugplan nach Sardinien

TUIfly bietet im Winterflugplan 2009/2010 nun doch keine Verbindungen mehr von Hannover nach Olbia an. Das gab der deutsche Ferienflieger heute bekannt. Der vorerst letzte Flieger aus der niedersächsischen Landeshauptstadt an die Costa Smeralda hebt am 23. Oktober 2009 ab.
Zur Zeit bleibt Gästen aus Norddeutschland also nur auf die TUIfly-Strecke von Köln/Bonn nach Olbia auszuweichen. Vermutlich fliegen auch andere Mitbewerber im Winter nicht von der Nordhälfte Deutschlands aus nach Nordsardinien. Air Berlin (Hamburg-Olbia über Nürnberg) bietet Sardinien im Winter nicht an und der irische Billigflieger Ryanair hat noch nicht bekannt gegeben, ob er seine Flugverbindungen von Alghero nach Bremen oder Lübeck/Hamburg im Winter aufrechterhält. Die Easyjet, die seit drei Jahren ganzjährig von Berlin-Schönefeld nach Olbia fliegt, hat ihren Winterflugplan 2009/2010 ebenfalls noch nicht veröffentlicht.
Hannover-Olbia war zusammen mit der Verbindung nach Köln/Bonn die erste Billigflug-Strecke von Deutschland nach Sardinien und wurde im April 2003 eingeweiht. Die damalige HLX und die aus Hapag Lloyd Express und Hapagfly hervorgegangene TUIfly hatten die Verbindung seither ganzjährig und ohne Unterbrechung angeboten. Ob Olbia 2010 wieder von Hannover aus angeflogen wird, ist noch unbekannt. Zur Zeit wird verhandelt, ob TUIfly in Zukunft eng mit Air Berlin zusammenarbeitet. Dann würde auch das Streckennetz der beiden deutschen Fluggesellschaften überarbeitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!