Dienstag, 24. März 2009

Mobil ins Internet mit Handy oder Laptop auf Sardinien

Was vor einigen Jahren noch ein Glücksspiel um Mobilfunkzellen, Signalstärken, Funklöcher und Downloadzeiten war, ist heute eine Selbstverständlichkeit: In den Ballungszentren und Ferienregionen Sardiniens ist schnelles Internet über UMTS und HSDPA problemlos möglich und selbst viele abgelegene Gemeinden auf Sardinien sind mittlerweile mit einem schnellen mobilen Internetsignal versorgt. Breitband-Internet über DSL-Leitungen ist auf Sardinien fast überall verfügbar.

Wer über UMTS oder dem Handy online gehen will, der sollte sich im Vorfeld bei seinem heimischen Mobilfunkanbieter über Tarife und Leistungen informieren. In der Regel müssen keine Parameter im Telefon, Datenkarte oder iphone verändert werden, sondern die Geräte buchen sich automatisch ein.
Wer allerdings nur sporadisch online gehen will, sollte am besten ein Internetcafe aufsuchen. Denn kostenlose Hotspots und Straßencafés mit WiFi-Netz eher selten anzufinden. lediglich auf den Flughäfen der Insel sind kostenpflichtige Hotspots installiert.

(Foto: Wikimedia)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!