Montag, 6. April 2009

Lunissanti: Mittelalterliche Osterriten im Nordwesten Sardiniens

Am heutigen Montag der „Settimana Santa", der Karwoche, scheint in Castelsardo das Mittelalter wieder lebendig. An der mittelalterlichen Kirche „Santa Maria" beginnt in den frühen Morgenstunden die Prozession des „Lunissanti". Bei Sonnenaufgang wird die Messe am Altar des „Cristu Nieddu" (schwarzer Christus) gelesen. Danach startet der Pilgerzug aus drei Chören und 10 Gruppen, die die 10 Stationen des Leidenswegs Christi darstellen. Die Pilger ziehen etwa zehn Kilometer weit in eine romanisch-pisanische Basilika in Tergu, wo sie die „Misteri" der Madonna darbieten. Die Chöre begleiten die Zeremonie mit dem „Attitu", lateinischen Klagegesang. Sie beklagen den getöteten Gottessohn.



>> Bilder und Videos in unserem Artikel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!