Mittwoch, 13. Mai 2009

Volkswagen stellt den neuen Polo der internationalen Presse auf Sardinien vor

Deutsche Autobauer sind Sardinien-Fans: Porsche, Opel und BMW stellen gerne ihre neuesten Modelle auf der zweigrößten Mittelmeerinsel vor. Tolle Locations für schöne Bilder und spannende Fahraufnahmen sowie das stabile Maiwetter sprechen für Nordsardinien.
In diesem Jahr ist Volkswagen an der Reihe: Die Wolfsburger haben zu der internationalen Fahrvorstellung des neuen VW Polo an die Costa Smeralda geladen.
Teilnehmer aus mehr als vierzig Ländern und etwa 800 Journalisten können sich noch bis Ende Mai von den Eigenschaften des optisch und technisch vollkommen neu konzipierten Kleinwagens überzeugen. Auf Teststrecken rund um Olbia und der Costa Smeralda können die Autoprofis die fünf neuen energieeffizienten Motoren sowie das 90-PS-TDI plus BlueMotionTechnology-Paket unter die Lupe nehmen.


Fahrszenen mit dem neuen Polo rund um die Costa Smeralda



Bei der Fachveranstaltung gibt es für Urlauber allerdings wenig zu sehen, wenn nicht gerade eines der neuen Modelle an einem vorbeirauscht. Einzige Möglichkeit: Am Flughafen Olbia Costa Smeralda hat VW einen Pavillon und einige Veranstaltungstrucks aufgestellt. Jeden Tag bis etwa 12 Uhr stehen dort außerdem die brandneuen Fahrzeugmodelle, die anschließend auf die Teststrecke gehen. Immerhin kann man in Olbia also schon einen Blick auf den neuen Kleinwagen aus Wolfsburg werfen. Denn obwohl die Produktion des viertürigen Polo bereits Ende März angelaufen ist, folgt die Markteinführung erst in der letzten Juni-Woche in Deutschland, zwei Wochen später dann europaweit.
(Foto & Video: Volkswagen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!