Dienstag, 23. Juni 2009

Ai confini tra Sardegna e Jazz - Internationales Jazz-Festival in Sant’Anna Arresi auf Sardinien

2009 geht das internationale Festival „Ai confini tra Sardegna e Jazz“ in Sant’Anna Arresi, nordwestlich von Teulada zum 24. Mal in die Runde. Vom 26. August bis 6. September 2009 gibt es dann zahlreiche internationale Jazzgrößen der afroamerikanischen Musik zu hören.
Los geht’s am Mittwoch, dem 26. August mit der amerikanischen Komponistin und Flötistin Nicole Mitchell und ihrem „Many paths meet the see for Alice Coltrane“.
An den darauf folgenden Konzerttagen nehmen Mike Reed und der amerikanische Trompeter Wadada Leo Smith das Publikum mit auf eine Reise in die Welt des Avantgarde Jazz, der modernen Free-Musik und der modernen Kreativ-Musik.
Die hervorragende amerikanische Sängerin Dee Alexander zieht hingegen mit ihren virtuosen Melodien aus Gospel, R&B, Blues und Neo-Soul die Zuhörer in ihren Bann.
Neben den unglaublichen Straßenmusikanten Hypnotic Chicago Brass Band, dem amerikanischen Jazzgitarristen Jean Paul Bourelly, der ebenso Blues und Rock spielt, geben sich Muhal Richard Abrams, eine der großen Persönlichkeiten der Great Black Musik, der amerikanische Trompeter Wadada Leo Smith, der amerikanischer Jazz-Alt- und Tenorsaxophonist Ernest Dawkins und Stanley Jordan, einer der besten Gitarristen dieser Generation, auf dem Jazzfestival im Südwesten der Insel die Ehre.

Das Festival findet in der Piazza del Nuraghe in Sant’Anna Arresi statt.
Beginn: 21.00 Uhr.
Preise für die einzelnen Konzerte: ab 11,00 Euro
Abo für alle Konzerttage: 90,00 Euro

Weitere Informationen auf der Homepage des Veranstalters: www.santannarresijazz.it

Weitere Konzerte auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!