Mittwoch, 22. Juli 2009

Die Westküste von Sardinien - die schönsten Strände zwischen bizarren Felsbögen und offenen Steilwänden

Goldgelber, feiner Sand, hellgrauer Kiesel oder weißer Kalkfelsen, spiegelglattes, azurblaues Meer oder von tosender Brandung umspielte Trachyklippen, schönster Sonnenschein oder rauer Wind – die Strände des Margine Planargia, an der Westküste von Sardinien, zwischen Torre del Pozzo und Capo Maragiu bieten wilde Naturstrände, berauschende Ausblicke auf smaragdblaues Wasser und eine großartige Felsenkulisse.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!