Dienstag, 21. Juli 2009

Mare e Miniere – Musik, Tanz und Unterhaltung in der Region Sulcis Iglesiente an der Südwestküste

Mare e Miniere heißt der festliche Saisonauftakt im Südwesten von Sardinien in den Regionen Sulcis Iglesiente und Costa Verde.
Nach dem Debüt der italienischen Jazzband Enzo Avitabile & I Bottari di Portico und des Black- Music-Sängers Luca Jurmann am 27. Juni und am 4. Juli 2009 stimmt ein Konzert der Jazzgitarristen und Brüder Bebo und Massimo Ferra am 24. Juli in der Arena Fenicia in Sant’Antioco auf eine bunte Sommersaison ein.
Gesungene Poesie und Lesungen in Iglesias, Buggerru und Carloforte am 4., 5. und 6. August bieten nicht nur Interessantes über die lateinamerikanische Dichterin Alfonsina und die tragisch-komischen Abenteuer der venezianischen Sängerin Lucia de Jani, die im 16. Jahrhundert gelebt hat, sondern auch ganz allgemein zum Thema Mittelmeer.
Künstler aller Gattungen präsentieren an weiteren 9 Terminen (08., 17., 20., 21., 22., 25., August sowie am 4., 5. und 12. September) in verschiedenen Ortschaften des Südwestens die unterschiedlichsten Performances. Zu sehen und hören gibt es dann die Tanztheatervorstellung „Approdi – Storie di Mare“ von Romano Usai, die Tanzvorstellung „Danze Eretiche“ des Harmonia Ensembles, ein gefühlvolles Konzert mit Texten der sardischen Schriftstellerin Mariangela Sedda, ein magisches Incontro zwischen der sardischen Sängerin Franca Masu und dem innovativen Interpreten des korsischen Liedes, Stephane Casalta, die funky-jazzigen Lieder der Gruppe Abnoba, einen geistreichen Vortrag des neapoletanischen Theaterschauspielers Peppe Barra, die ergreifende Geschichte „Naufragio“ von Marcello Fois, die von einem 1940 in deutsche Hände gefallenem Häftlingsschiff erzählt, und ein großes Abschlusskonzert unter der Leitung von Mauro Palmas.
Die Ortschaften, die der Veranstaltung als Kulisse dienen, befinden sich an der wunderschönen Südwestküste in den Regionen Sulcis Iglesiente und Costa Verde: Sant’Anna Arresi, Carloforte, Sant’Antioco, Iglesias, Buggerru, Fluminimaggiore, Guspini, Gonnesa, Carbonia, Arbus und Villamassargia.
Am 4. September lädt Alghero zudem zu einem einmaligen „El Alma de Cuba“-Abend ein: Im Teatro della Maddalena kann man dann für ein paar Stunden in die Seele des karibischen Inselstaates eintauchen.

Weitere Informationen und das Programm gibt es unter : http://www.mareeminiere.it/

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!