Freitag, 10. Juli 2009

Wetter auf Sardinien: Die leichte Abkühlung der letzten Tage dauert nicht an, schon nächste Woche wird es wieder hochsommerlich heiß

Nach den Hitzetagen Anfang Juli hoffte jedermann auf sinkende Temperaturen, doch diese kamen erst am Dienstag dieser Woche. Mit einem frischen Wind aus östlicher Richtung wurde kalte Luft aus dem Baltikum herangeführt.
Die angenehmen Temperaturen sind allerdings nur von kurzer Dauer, denn der aus Südwesten wehende Scirocco soll schon nächste Woche die Wüstenhitze Afrikas auf die Insel bringen.
Nicht nur auf Sardinien und Sizilien wird es dann wieder heiß; auf der ganzen Apenninhalbinsel steigen die Temperaturen und in vielen Regionen klettern diese sogar über die 38-Grad-Marke.

Das hochsommerliche Badewetter kann bei einigen Menschen zu Kreislaufproblemen führen. Die Medizin-Meteorologen raten deshalb dazu, viel zu trinken (zwei bis drei Liter am Tag), um den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Am besten eignen sich Mineralwasser, Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte. Alkohol oder koffeinhaltige Getränke sollten gemieden werden. Beim Essen sollten leichte Speisen, die auch nicht immer warm sein müssen, bevorzugt werden. Wer auf sportliche Betätigung nicht verzichten will, sollte das Training in die kühleren Tageszeiten verlegen. Sport in der prallen Sonne schadet dem Körper mehr als er nutzt.

Aktuelle Wettervorhersage für Sardinien vom Servizio Agrometerologico Regionale per la Sardegna sar.sardegna.it

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!