Freitag, 14. August 2009

17. Campionati Regionale di Istrumpa: Das Fest der sardischen Ringer in Ollolai im Zentrum von Sardinien

Alljährlich organisiert das 1600-Seelen-Dorf Ollolai, nördlich von Gavoi, im Sommer einen traditionellen Ringkampf-Wettbewerb zwischen den Dörfern der Barbagia-Region. Zum diesjährigen 17. Fest der Ringer treffen sich Jung und Alt am 22. August 2009 um 17.00 Uhr in der Sporthalle des Ortes. Mehr als 50 Gherradores versuchen dann mit angespannten Muskeln, die Köpfe nebeneinander und die Hände fest um die Hüfte des Gegners geschlungen, den anderen aufs Kreuz zu legen.

Der traditionelle sardische Ringkampf Istrumpa ist ein Standkampf, wahrscheinlich keltischer Abstammung. Gewinner ist, wer seinen Gegner zwei mal zu Fall gebracht hat. Beim sardischen Freistilringen gelten alle Griffe – selbst Beinstellen ist erlaubt!
Die Kämpfer beginnen im Standkampf und müssen versuchen ihren Gegenspieler zu Fall zu bringen. Wer den Boden mit der Schulter berührt, hat verloren. Um den Gegner aufs Kreuz zu legen, entwickelt jeder Gherradore ganz bestimmte Standtechniken: da wird geschwungen, geschleudert, gerissen und gehoben, nur um seinen Gegenüber aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Der Ollolaese Franco Columbu, den eine enge Freundschaft mit Arnold Schwarzenegger verbindet und der 1974 und 1975 in der Leichtgewichtsklasse zum Mr. Olympia gekürt wurde, steht Pate für diesen Wettkampf.

Die ersten Sarden bei denen der Ringkampf eine große rituelle Bedeutung spielte, waren die Nuragher. Aus dieser Zeit gibt es zwei Bronzestatuetten aus Uta und dem Monte Arcosu die den Istrumpa-Wettkampf darstellen.

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!