Montag, 17. August 2009

Hochsaison auf Sardinien: Volles Haus rund um den Feiertag Ferragosto

Ferragosto, der Feiertag zu Ehren derMariä Himmelfahrt am 15. August ein Hochfest der römisch-katholischen Kirche und gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt der Hochsaison auf Sardinien: Ferienhäuser und Hotels sind bis auf das letzte Bett belegt, Restaurants, Strandbars und Pizzerien haben die geschäftigste Zeit des Jahres und an zahlreichen Stränden muss man nach einem Platz für handtuch und Sonnenschirm suchen. Wer in dieser Zeit in Alghero, Castelsardo, Porto Cervo, San Teodoro, Villasimius, Pula oder Carloforte unterwegs ist, kann über Nightmarkets schlendern, in den besten Diskos und Strandbars der Insel bis spät in die Nacht Tanzen, Abhotten, Flirten und Feiern: Sardinien ist zur Hochsaison Mitte August bunt und ausgelassen, aber auch gut besucht und wer weniger auf Trubel und Party steht, ist auf der Insel besser nach der dritten Augustwoche aufgehoben. Denn am Wochenende nach dem 15. August reisen viele der vornehmlich italienischen Touristen wieder ab. Allein an diesem Wochenende arbeiteten die sardischen Fähr- und Flughäfen schon an der Kapazitätsgrenze: Mehr als 300.000 Urlauber reisten an den nordsardischen Häfen Olbia, Golfo Aranci und Porto Torres ab und ab, am wichtigsten Fährhafen der Insel, der Isola Bianca von Olbia, waren es an diesem Wochenende 30 randvolle Autofähren. Der Flughafen Olbia-Costa Smeralda zählte am Sonnabend und Sonntag 50.000 Fluggäste, in Cagliari waren es 20.000 und in Alghero 7000.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!