Montag, 3. August 2009

Naturpark Biderosa - traumhafte Strände und ein einzigartiges Landschafts-Kaleidoskop im Nordosten von Sardinien

Rosaschimmernde Granithügel, tiefblaue Lagunenseen, wunderschöne Täler, herrliche Ausblicke und fünf helle, feinsandige Buchten am glasklaren, azurblauen Meer - Willkommen an der Nordostküste von Sardinien, in der unerschöpflichen Vielfalt des Schutzgebietes Biderosa.

Im Golf von Orosei, zwischen der Cala Ginepro und dem Strand von Berchida liegt der ca. 530 Hektar große Naturpark Biderosa. Die Hügel, Täler und naturbelassenen Strände sind von einer unvergleichbaren Schönheit und haben das ganze Jahr über, insbesondere für Wanderer und Radfahrer, reizvolle Ziele zu bieten. Entlang der knapp 7 km langen, geschotterten Hauptstraße führt der Weg zu den Lagunenseen Sa Curcurica und Biderosa, um den 125 Meter hohen Monte Urcatu herum sowie zu fünf traumhaften, hellen Sandstränden.
Die Täler, Feuchtgebiete und Strände des Schutzgebietes schaffen einen bedeutenden Lebensraum für Flora und Fauna: Neben Stelzenläufern, Kormoranen, Seidenreihern und Flamingos kann man auch die seltene Sumpfschildkröte beobachten, während Wachholder, Pinien, Eukalyptus, Myrthe, Zwergpalmen sowie wilde Lilien die Landschaft kennzeichnen und die puderweißen Strände einrahmen. Wer den Monte Urcatu zu Fuß oder per Rad erkundet, wird mit einem herrlichen Blick auf den Golf sowie die Küste von Berchida bis zur Cala Liberotto belohnt.

Die fünf puderzuckerfeinen, weißen Sandstrände des Naturparks werden im Süden vom großen Lagunensee Sa Curcurica und im Norden vom Berchida-Strand abgegrenzt. Rosaschimmernde Felsvorsprünge, kleine, mit wilden Lilien bewachsene Sanddünen, Wacholderbäume und Pinien rahmen die traumhaften, unterschiedlich langen Strandabschnitte ein. Das türkisblau schimmernde, glasklare Wasser hebt sich von den rosafarbenen Felsen und dem Weiß des Sandes ab. Da die Strände flach ins Meer fallen, werden sie gerne von Familien mit Kindern besucht. Parkmöglichkeit und Picknick-Plätze in Strandnähe vorhanden. Eine Bar mit Getränkeverkauf gibt es am zweiten Strandabschnitt (Oasi n. 2).

Foto Copyright: Paolo Succu








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!