Montag, 28. September 2009

Air Berlin bestätigt für 2010 Sardinien-Strecken nach Olbia und Cagliari: Schnäppchenjäger haben es künftig schwerer

Air Berlin und TUIfly haben am Wochenende ihre Buchungssysteme integriert. Damit ist der Flugplan für den Sommer 2010 auf beiden Websites buchbar – allerdings zu der Preis- und Servicestruktur der Air Berlin. Für Olbia wurden die Verbindungen nach ab Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Wien, Budapest und Zürich bestätigt, ab Cagliari bleibt es bei den bewährten Verbindungen nach Köln/Bonn, Stuttgart und München. Im Flugplan fehlt bisher die Verbindung von Hannover an die Costa Smeralda.
Insel-Fans, die künftig mit der Berliner Fluggesellschaft Richtung Olbia oder Cagliari abheben, müssen sich auf höhere Preise gefasst machen. Air Berlin verlangt im Gegensatz zu TUIfly eine Service-Charge von 10 Euro pro Buchung – wer also häufig Hin- und Rückflüge getrennt voneinander bucht, um auf Schnäppchen zu warten, muss diese Extragebühr in Kauf nehmen. Wer außerdem die 29 Euro-Angebote von TUIfly gewohnt war, wird sich auch bei der Schnäppchenjagd umgewöhnen müssen: 25 Euro Kerosinzuschlag und 10 Euro Servicecharge sind in jedem Fall fällig, auch wenn der eigentliche Ticketpreis niedrig ausfällt. Die Kinderermäßigungen der Berliner sind allerdings großzügiger als bei TUIfly: Während die Kleinsten bei TUIfly schon ab 7 Jahren voll zahlten, gibt es bei Air Berlin bis 12 Jahre einen Rabatt von 67 Prozent auf den Nettoflugpreis. Laut Air Berlin werden die Kunden aber mit dem Air Berlin-Produktstandard verwöhnt: Das bedeutet kostenlose Imbisse, alkoholfreie heiße und kalte Getränke und Zeitungen – kein wesentlicher Unterschied also zu dem, was TUIfly-Kunden bisher auf den Sardinien-Strecken gewohnt waren. Für Vielflieger interessant sind die umfangreichen E-services der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft, wie zum Beispiel elektronisches Einchecken bei MMS.
Mit der Übergabe der ihrer Italien-Strecken an die Air Berlin stellt TUIfly zum 24. Oktober 2009 auch ihr bluemiles-Vielfliegerprogramm ein. Beide Gesellschaften versprechen aber, dass dies für die Kunden mit keinerlei Nachteilen verbunden sei. TUIfly bietet bluemiles-Kunden an, zu topbonus von Airberlin zu wechseln Dabei können Sie alle gesammelten und noch gültigen Status- und Prämienmeilen zu topbonus übertragen werden. Die Übertragung belohnt Air Berlin mit einer verlängerten Gültigkeit der Meilen von 36 Monaten bezogen auf das Sammeldatum. Damit die bereits gesammelten bluemiles zu Air Berlin übertragen werden können, müssen sich die Kunden extra online bei topbonus registrieren.
Wer zur Flugbuchung auch ein Bahnticket der deutschen Bahn mitbuchen will, kann dies auch bei Air Berlin tun. Das Rail&Fly-Ticket für die 1. Klasse kostet pro Person und Strecke 50 Euro, in der 2. Klasse 25 Euro. Die Buchung der Rail&Fly-Tickets ist im Verlauf der Flugbuchung bei Air Berlin möglich. Das Zug-zum-Flug-Ticket wird zehn Tage vor Abflug per Post an die Rechnungsadresse versandt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!