Dienstag, 15. September 2009

Miss Italia 2009 - Fiorella Isoni, Miss Sardegna 2009, hat sich im Finale nicht gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen können

Der Weg zum Sieg bei der Wahl zur "Miss Italia 2009", wie der Wettbewerb offiziell heißt, ist nicht einfach und vor allem lang.
Zu den Favoritinnen des landesweiten Schönheitswettbewerbs gehörte in diesem Jahr auch Fiorella Isoni, eine 1,77 Meter große, dunkelhaarige Schönheit aus Olbia im Nordosten von Sardinien.
In die engere Wahl der drei Tage dauernden Endauswahl kamen 60 junge Frauen, die nach Salsomaggiore Terme eingeladen wurden. Hier bereiteten sie sich mit Tanz-, Haltungs- und Diktionskursen und einem strikten Ernährungsplan auf das Finale am vergangenen Montag, den 14. September 2009 vor. Für diesen Abend hatten sich schließlich 20 Schönheiten qualifiziert. Bei der Wahl konnte die 21-jährige Sardin, die nach eigenen Angaben in einem Call-Center arbeitet, ihre Konkurrentinnen allerdings nicht aus dem Feld schlagen. Das Rennen machte die 18-jährige, brünette Maria Perrusi aus Kalabrien. Sie siegte vor der Zweitplatzierten Mirella Sessa aus Kampanien. Auf Platz drei wählte die Jury Letizia Bacchiet aus Venetien.


Foto Copyright: Miss Italia 2009

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!