Mittwoch, 16. September 2009

Nach einem großen Juwelenraub an der Costa Smeralda Anfang August 2009 wurde die Polizei gestern in Porto Torres fündig

Laut Mitteilung der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“ wurde ein Großteil der Anfang August 2009 in Porto Cervo gestohlenen Schmuckstücke einer saudiarabischen Prinzessin gestern auf einer Fähre im Hafen von Porto Torres gefunden. Die Polizei hat die Juwelen in einem Versteck in der Kabine eines Schiffes entdeckt, das von Sardinien in Richtung Civitavecchia auslaufen sollte. Den leeren Tresor, in dem sich die Preziosen befanden, hatten die Beamten bereits vor 15 Tagen gefunden.

Der Juwelenraub hatte im Sommer für große Aufregung gesorgt und hätte es fast zu einem handfesten diplomatischen Zwischenfall gebracht.
Die saudiarabische Prinzessin Bhaina, Tochter des Vizekönigs von Saudi Arabien, verbrachte Anfang August ihren Urlaub in einem Luxushotel an der Costa Smeralda, als Räuber in der Nacht vom 5. auf den 6. August 2009 in ihre Suite eindrangen und den Tresor mit Schmuck im Wert von etwa 11 Millionen Euro erbeuteten. Wütend verließ die 35-jährige Prinzessin das Hotel und überließ den italienischen Sicherheitsdiensten, Polizei und Carabinieri die Ermittlungen. Selbst der Militärattache der saudiarabischen Botschaft reiste sofort an, um die Untersuchungen zu verfolgen. Der Fund von gestern hat das Verhältnis zu Saudi Arabien nun weitgehend entspannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!