Montag, 7. September 2009

Nord-Sardinien: Großes Luxusyachten-Wochenende an der Costa Smeralda. Heute startet der Maxi Yacht Rolex Cup

An der glamourösen Costa Smeralda im Nordosten Sardiniens ging es am Wochenende hoch her: 22 luxuriöse Boote der Yachtwerft Perini Navi begaben sich im mondänen Yacht Club Costa Smeralda in Porto Cervo in einen Wettbewerb um Technik und seglerisches Können. Die 56 Meter lange „Salute“ war das schnellste Boot, das den 25 Meilen langen Kurs in nur einer Stunde und 50 Minuten absolvierte. Zweite wurde die ebenfalls 56 Meter lange Felicità. Die 50 Meter-Yacht Baracuda, die durch ihr leuchtend rosa Segel besonders hervorsticht, wurde nur Dritter. Die Preisträger des Perini Navi Cup 2009 wurden von Ismaeliten-Prinz Aga Khan, dem Gründervater der Costa Smeralda, persönlich ausgezeichnet.



Die Yachten Atmosphere, Fleet, Maltese Falcon beim Perini Navi Cup 2009. Credits: Rolex/ Carlo Borlenghi

Wer jetzt Lust auf Yacht-Watching an der Costa Smeralda bekommen hat, hat noch bis Sonnabend Gelegenheit: Beim 20. Maxi Yacht Rolex Cup treten 18 bis 45,5 Meter lange Riesenyachten aus 14 Nationen gegeneinander an. Montag bis Mittwoch finden die Vorrunden in den Kategorien Cruising/Spirit of Tradition, Mini Maxi Racing, Mini Maxi Racing/Cruising, Racing/Cruising und Wally statt. Nach einer Rennpause für Segler und Material am Donnerstag stehen am Freitag die Finals rund um die Inseln des La Maddalena-Archipels auf dem Programm. Einen Live-Ticker von den Rennen gibt es unter http://www.yccsmaxi.com/

Besten Blick auf die Yachten hat man von Porto Cervo vom Parkplatz der Kirche Stella Maris aus. Die vorbeifahrenden Luxusschiffe kann man aber auch von der Mole des Porto Vecchio in Porto Cervo beobachten. Einen guten Blick auf die Gefährte hat man je nach Route auch von La Maddalena oder den Aussichtspunkten am Capo d’Orso und Punta Sardegna bei Palau/Porto Rafael.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!