Freitag, 16. Oktober 2009

„Monumenti Aperti“ erstmals in Oristano an der Westküste von Sardinien

Am kommenden Wochenende, dem 17. und 18. Oktober 2009 öffnet Oristano, das malerische Städtchen an der Westküste von Sardinien, ihre Pforten für Besucher und Gäste sowie Schüler und Kulturinteressierte.
Zwei Tage lang kann man sich von morgens bis abends über die Sehenswürdigkeiten der Stadt informieren und Einblicke in das vielfältige kulturelle Angebot erhalten. Experten, Schüler und Studenten stellen an Informationsständen und im Rahmen von Einzelveranstaltungen ihre Stadt vor.
Knapp 23 Sehenswürdigkeiten u.a. Museen, Kirchen, Ausstellungshallen und Archive stellen sich an diesem Wochenende vor und laden zum Gucken ein!
So zum Beispiel die Kirche San Francesco mit dem Nikodemus-Kruzifix, die Kathedrale Santa Maria Assunta, das archäologische Museum Antiquarium Arborense, das städtische Archiv, die alte Stadtmauer mit ihren trutzigen Türmen, der Palazzo Arcais, das Geburtshaus von Eleonora D'Arborea, der Volksheldin und einstigen Richterin des Judikats Arborea und vieles mehr!

Die Sehenswürdigkeiten im Überblick:
Antiquarium Arborense
Archivio Storico Comunale
Casa di Eleonora
Cattedrale di Santa Maria Assunta
Chiesa del Santo Spirito
Chiesa della Beata Vergine
Chiesa di San Giovanni Battista
Chiesa di San Martino
Chiesa di San Mauro Abate
Chiesa di San Nicola - Oratorio delle Anime
Chiesa di Santa Lucia
Chiesa di Santa Maria Maddalena
Chiesa di Santa Petronilla
Chiesa di Sant’Efisio Martire
Chiesa e Convento di San Francesco
Chiesa e Monastero del Carmine
Chiesa e Monastero Santa Chiara
Chiesa e ospedale di Sant’Antonio Abate
Cinta muraria Medievale
Palazzo Arcais
Ponte Romano e Gran Torre
Seminario Tridentino
Statua di Eleonora d’Arborea
Torre di Mariano II
Torre di Portixedda

Weitere Informationen über Oristano

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!