Dienstag, 10. November 2009

Das Museo Archeologico Nazionale in Olbia auf Sardinien schließt bis zum Frühling 2010 seine Pforten

Seit dem 31. Oktober 2009 ist das Museo Archeologico Nazionale in Olbia an der Nordostküste von Sardinien vorübergehend geschlossen worden.
Das futuristisch anmutende Gebäude des italienischen Architekten Vanni Macciocco beherbergt die archäologischen Funde aus der römischen Kaiserzeit, die beim Bau des Stadttunnels ans Licht gekommen sind: Neben fünf römischen Schiffen auch Gebrauchsgegenstände aus der Zeit zwischen dem 1. und 5. Jahrhundert.
Vom 31. Oktober 2009 bis ins Frühjahr 2010 soll dann Hochbetrieb in dem Museum auf dem Meer, hinter der Hafenmole Brin herrschen: Bis dahin soll nämlich die endgültige Fertigstellung und Einrichtung des gesamten Komplexes dauern.
Bei der Gestaltung und Präsentation der Ausstellung legte man vor allem Wert auf die Maxime: Modernes Design, funktionelle Ausstattung und ausgewählte Fundstücke. Zu sehen gibt es dann vor allem Hirschhörner, Münzen, Bronzestatuetten, Terrakotta- und Glasvasen sowie echte römische Schiffe.

Mehr zum Archäologischen Museum in Olbia

Weitere Informationen über Olbia

Weitere Informationen über die Costa Smeralda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!