Dienstag, 29. Dezember 2009

Im Herzen Sardiniens: Insel-Doku am 2. Januar im TV

Der italienische Filmautor und Regisseur Gino Cadeggianini hat 2001 Sardinien besucht. Herausgekommen ist ein 45-minütiges Filmkaleidoskop über Natur, Kultur, Brauchtum, Musik und kulinarische Spezialitäten der zweitgrößten Mittelmeerinsel.
Der Kultursender 3sat zeigt die Produktion "Im Herzen Sardiniens" des Bayerischen Rundfunks am 2. Januar 2010 um 13.15 Uhr. Aus dem Sendungstext:

Sardinien, die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, ist eine mysteriöse und bezaubernde Insel, deren Einwohner noch heute zwei alte romanische Sprachen sprechen und wo zur Weihnachtszeit Mandelbäume blühen. Dort werden Traditionen gelebt und gepflegt. Der Prototyp eines Sarden ist auch heute noch der Hirte, der seine Herde über karge und unwegsame Weideflächen führt und so seinen Teil zur Produktion des beliebten Pecorino-Käses beiträgt. Hirten waren wohl auch die Erfinder der ersten Musikinstrumente, beispielsweise des "trimpanu", das so hohe Töne erzeugt, dass Tiere scheuen.
Von den Tälern des Campidano bis zu den Granitspitzen in Gallura und den Korkeichenwäldern bei Tempio Pausania kann man sogar Spuren der Urkultur finden: 7.000 Nuraghen, wie die kegelförmigen Wohntürme der Bonnanaro-Kultur heißen, erinnern an die sardische Jungstein- und Bronzezeit. Dazu passt auch die archaisch anmutende Musik der "Tenores" von Bonnanaro, die heute noch von einfachen Bauern mit durchdringenden Stimmen a cappella gesungen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!