Donnerstag, 3. Dezember 2009

Natale, Fiera Natale und Mercatino di Natale: Weihnachten und Weihnachtsmärkte auf Sardinien in Cagliari

Auf Sardinien ist der 8. Dezember, der Tag der Mariä Empfängnis, ein ganz besonderer Tag. Denn anders als in Nordeuropa beginnen die Sarden am Tag der „immaculata conceptio“ (Unbefleckten Empfängnis) mit dem Schmücken der Weihnachtsbäume.
Dann öffnet auch der kleine Weihnachtsmarkt “Mercatino di Natale” in der stimmungsvoll geschmückten Innenstadt von Cagliari seine Tore. Bis zum 8. Januar 2010 lädt er bei milden Temperaturen zum Shoppen von Kunsthandwerk, Christbaumschmuck und extravaganten Geschenkideen ein.
Neben dem Weihnachtsmarkt an der Hafenpromenade in der zentralen Via Roma bietet die Stadt Cagliari bis zum 13. Dezember auch noch eine kleine Weihnachtsmesse.
Beim Bummeln über die "Fiera Natale" kann an zahlreichen Ständen Handwerkern, Töpfern, Blumenbindern und Stickerinnen über die Schulter geschaut werden. Weinbauern, Wurst- und Käseproduzenten laden hingegen zum Schlemmen ein: Salsiccia Sarda, Pecorino-Käse, Pane Carasau und ein Gläschen Cannonau-Wein schmecken jetzt besonders lecker.
Zum kulinarischen Weihnachtsbrauch gehört zudem der berühmte Panettone, ein Weihnachtskuchen aus Eiern, Butter, Zucker, kandierten Früchten und Rosinen. Könige unter den sardischen „Panettoni“ sind die Weihnachtskuchen aus Pula und Villacidro, die es nicht nur an den Weihnachtsständen in Cagliari, sondern auf der ganzen Insel zu kaufen gibt.

Weitere Informationen zu Weihnachten auf Sardinien

Mehr Informationen zu Weihnachtsmärkten auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!