Donnerstag, 10. Dezember 2009

Sardinien, Cortes Apertas 2009 – Delikatessen und Traditionen für Jung und Alt beim Herbstfest in Fonni

Am vergangenen Wochenende fand in Fonni, einem kleinen Dorf südlich der Provinzhauptstadt Nuoro, das Herbstfest Cortes Apertas statt.
Bei schönem Sonnenwetter konnten Gäste und Urlauber sich an vier Tagen, von früh bis spät, über traditionelle Berufe informieren sowie Spezialitäten und Leckereien des 4300-Seelendorfes in der Barbagia probieren und genießen.

Bis zum Montag bescherte das phantastische Herbstwetter den Festwirten rege Besucherströme. Nieselig-regnerisch war das Wetter hingegen am Dienstag, dem Tag der Mariä Empfängnis. Trotzdem ließen sich die großen und kleinen Gäste aus den Provinzen, Sassari, Oristano und Cagliari sowie aus den benachbarten Dörfern die Stimmung nicht vermiesen.

Nicht nur die gelungene Mischung aus stattlichen alten Häusern und Vorführungsständen, sondern auch die Zubereitung der berühmten Löffelbiskuits und ein spektakuläre Karnevalsumzug trugen maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Als wahre Publikumsmagneten erwiesen sich die Auftritte des Hufschmieds und der Bäckerinnen, die auf der Piazza Sa Serra die berühmten „Pistoccos“ (Löffelbiskuit) gebacken haben.
Ein weiteres Highlight war die Ankleidung und der Festzug der „Urthos und Buttudus“, der typischen Karnevalsmaske aus Fonni.

Auf dem Programm standen aber auch zahlreiche Ausstellungen die zum Gucken und Staunen einluden.

Nächste Höhepunkte in den kommenden Wochen: Die Feste in Orune und Olzai.


Copyright Fotos: Paolo Succu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!