Dienstag, 5. Januar 2010

2009: Zweistelliges Plus für Sardinien und Korsika – Passagierrekord in Cagliari

Die Tourismusziele Sardinien und Korsika konnten im Flugverkehr aus Deutschland in den Sommermonaten Juni bis September 2009 kräftig zulegen: Das teilte das deutsche Statistische Bundesamt Destatis heute in Wiesbaden mit. Die Zahl der Fluggäste nach Sardinien stieg um 15,0% und die nach Korsika um 12,4%. Insgesamt flogen im Sommer des vergangenen Jahers 166 000 Passagiere nach Sardinien. Der Aufschwung für die zweitgrößte Mittelmeerinsel wurde primär durch das Passagieraufkommen nach Cagliari erzielt. Der Airport in Elmas verdoppelte nahezu seine Passagierzahl (+ 93,3%) aus Deutschland – wohl vor allem dank der 2009 aufgenommenen Ryanair-Verbindungen ab Karlsruhe-Baden, Düsseldorf-Weeze/Niederrhein sowie Frankfurt/Hahn. So freut sich der Flughafen der Inselhauptstadt über einen neuen Besucherrekord: 3.313.834 Passagiere wurden 2009 abgefertigt, das entspricht einer Steigerung von +13,41% im Vergleich zum Vorjahr. Den Löwenanteil haben in Cagliari aber nach wie vor inneritalienische Flüge mit mehr als 2,5 Millionen Passagieren; lediglich eine Dreiviertel Million Passagiere nutzten eine Auslandsverbindung von und nach Cagliari. Das teilte der Flughafenbetreiber heute in Cagliari mit.
Sardinien und Korsika erzielten ihr Wachstum gegen den allgemeinen Trend: Die beiden Mittelmeerinseln insgesamt wurden im Zeitraum Juni bis September 2009 von 3,3 Millionen Passagieren angeflogen. Das entsprach einem Rückgang von 4,7%. Dabei hatten mit Ausnahme von Sardinien und Korsika sämtliche Inseln beziehungsweise Inselgruppen Rückgänge gegenüber dem Zeitraum Juni bis September 2008 zu verzeichnen (Malta: - 10,9%, Zypern: - 9,4%, Balearen: - 5,8%, Griechische Inseln: - 5,0% und Sizilien: - 3,0%).

(Foto: Flughafen Cagliari)

>> Alle Flüge nach Sardinien ab Deutschland im Überblick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!