Freitag, 8. Januar 2010

Schneefall am Wochenende und mögliche Beeinträchtigungen im Flugverkehr nach Sardinien. Regen und Schnee am Samstag und Sonntag auf der Insel

Deutschland und Italien erwartet Schneechaos. Verantwortlich ist das Tief Daisy, welches sich im Laufe des Freitags, den 8. Januar 2010 vom Süden her nach Deutschland bewegt. Im Laufe des Tages und in der Nacht zu Samstag wird die Kältefront weiter nach Norden ziehen und voraussichtlich auch den Flugverkehr beeinträchtigen. So gab zum Beispiel die Fluggesellschaft Luxair bekannt, dass für die folgenden Destinationen in Europa mit Beeinträchtigungen im Flugverkehr zu rechnen ist: Seit Freitag, 8. Januar in München und Wien, ab dem Nachmittag auch Frankfurt, Berlin, Saarbrücken, Genf sowie ab Samstag, 9. Januar Luxemburg, Hamburg, Mailand und Turin. Ab Sonntag, 10. Januar, kann es auch in Madrid zu Verspätungen durch Schneefall kommen. Damit werden voraussichtlich auch mit Behinderungen bei den Flügen nach Sardinien zu rechnen sein. Am Wochenende soll es auch in den Bergen Sardiniens schneien. Der sardische Wetterdienst Sardegna Arpa erwartet für Sonnabend und Sonntag ergiebige Schauer und Schnee bis auf 300 bis 400 Meter über Normalnull. Entgegen Voraussagen von Anfang dieser Woche sind aber keine Schneefälle in tieferen Lagen und auf Meereshöhe zu erwarten. Dazu weht ein kräftiger Wind, hoher Wellengang könnte am Wochenende den Schiffsverkehr nach Sardinien sowie zwischen Sardinien und Korsika behindern. Die 14-Tage-Aussicht für Mitte/Ende Januar sieht nicht viel besser aus: Die Prognosen der Wetterfrösche von ilmeteo.it sprechen von ergiebigen Regenfällen und für die nächsten zwei Wochen und Schnee im Norden der Insel am kommenden Wochenende.

>> Klima und Wetter auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!