Donnerstag, 18. März 2010

Sardinien: Marc Chagall und das Alte Testament - Ausstellung mit Radierungen und Farblithographien des jüdischen Malers in Cagliari

Das Centro Comunale d’Arte e Cultura Il Ghetto in Cagliari startet mit einer neuen großen Ausstellung in den Frühling.
In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Belarus zeigt das Kunst- und Kulturzentrum in der Inselhauptstadt vom 19. März bis 27. Juni 2010 eine umfangreiche Ausstellung, die dem großen weißrussischen Künstler Marc Chagall gewidmet ist.
Zum ersten Mal werden auf Sardinien, unter dem Titel “Il veggente di Vitebsk – Marc Chagall e l’Antico Testamento” (dt. der Hellseher aus Witebsk – Marc Chagall und das Alte Testament), Chagalls Radierungen und Farblithographien für den druckgraphischen Zyklus zum Alten Testament gezeigt.
Zur Ausstellung gehören alle 105 Radierungen aus dem Zyklus „La Bible“, sowie die 1966 entstandenen Farblithographien zu „Exodus“.
Der in einer frommen jüdischen Familie aufgewachsene Maler aus Witebsk (Weißrussland) hatte ein ganz besonderes Verhältnis zur Bibel, die ihn schon in seiner frühen Kindheit als größte Quelle der Dichtung gefesselt hatte. Diese spirituelle und künstlerische Verbindung mündete später in dem Versuch, das gesamte Alte Testament zu illustrieren.
Die 129 ausgestellten Kunstwerke des 1985 verstorbenen Künstlers sind Leihgaben aus einer privaten Sammlung.
Vernissage: 19. März 2010, 18.00 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!