Montag, 24. Mai 2010

Louis Vuitton Trophy in La Maddalena (Nord-Sardinien) mit wenig Wind gestartet

Nur sechs Matches konnten zum Start der Louis Vuitton Trophy im sardischen Inselarchipel von La Maddalena gefahren werden. Bei dem Wettbewerb, in dem die zehn stärksten Segelteams der Welt noch bis zum 6. Juni 2010 in Nordsardinien gegeneinander antreten, mussten die millionenschweren Sportsegler wegen schwacher Winde die meiste Zeit im Hafen liegen bleiben. Hier die ersten Ergebnisse der Wettbewerbe vom Wochenende:

Gewinner der ersten Wettbewerbe waren das französische Team Aleph von Bertrand Pacé, das gegen das deutsche Team Origin von Ben Ainslie angetreten war. Im italienischen Duell zwischen Mascalzone Latino von Gavin Brady und Azzurra von Francesco Bruni gewann Mascalzone, das Team des Besitzers der Fährgesellschaft Moby Lines, das am Tag danach auch noch an der Luna Rossa vorbeizog. Am Sonntag gewann außerdem das deutsch-französische Team Audi A1 All4One gegen die italienische Azzurra. Außerdem war das französische Aleph Sailing Team die Amerikaner an den Favoriten von BMW Oracle vorbeigezogen.

Azzurra Vs Mascalzone Latino. Credit: Stefano Gattini/Azzurra

Auch für den heutigen Montag, den 24. Mai 2010 haben Meteorologen Windstille vorausgesagt und alle ausstehenden Matches wurden auf den Nachmittag verschoben. Während für den Rest Sardiniens ausreichend Wind für Segelfreunde vorhergesagt ist, soll es auch in den nächsten Tagen in der sonst so windverwöhnten Straße von Bonifacio nur vereinzelte Böen geben. Erst am Mittwoch können die Teams des Louis Vuitton Trophy wieder mit ein paar kräftigen Windstößen rechnen. Dafür sind für den Rest der Pfingstwoche auf Sardinien Sonnenschein und nur ein paar wenige Schönwetterwolken vorhergesagt.
Zu Beginn des prestigeträchtigen Segelwettbewerbs in Nordsardinien wurde auch Kritik an der Veranstaltung laut. Die Region Sardinien, die den Louis Vuitton Cup nach Berichten des Wirtschaftsblatts Il Sole 24 Ore mit rund 2,3 Millionen Euro unterstützt, habe für das Sponsoring Gelder, die für soziale Projekte in dem wirtschaftlich schwer angeschlagenen Sulcis im Süden von Sardinien gedacht waren, abgezweigt.

LV Trophy La Maddalena 2010 - Day 1 - TV News


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!