Dienstag, 29. Juni 2010

„It will be party”: Das Gloria Gaynor Konzert am 1. Juli in der Inselhauptstadt von Sardinien

Der Countdown läuft: Nur noch zwei Tage, dann startet im Süden von Sardinien das erste von drei Gloria Gaynor Konzerten in Italien.

Die Vorbereitungen für die Musikveranstaltung am kommenden Donnerstag, den 1. Juli 2010 im römischen Amphitheater der Inselhauptstadt Cagliari laufen auf Hochtouren.

Für insgesamt drei Konzerte wird die ungekrönte Disco-Queen der 1970-er zusammen mit ihrer italienischen Band und den aus England und Schweden stammenden Sängern in der Zeit vom 1. bis 6. Juli 2010 durch italienische Städte touren. Station macht sie dabei in Cagliari, Parma und Lerici.

Am heutigen Dienstag, den 29. Juni stellte Gloria Gaynor sich im Ratssaal der Gemeinde Cagliari den Fragen der Presse.
„It will be party“, kündigt die 61-jährige, stimmgewaltige Amerikanerin auf die Frage an, was die sardischen Fans erwartet. Neben den frühen Erfolgen wie „Never Can Say Goodbye“ oder „Reach Out - I'll Be There“ über wichtige Klassiker wie „I Am What I Am“ und „I Will Survive“ bis hin zu den neueren Songs wie „Just keep thinking about you“ und „I never knew“ wird die Sängerin auf ihr komplettes Hit-Portfolio zurückgreifen und keinen Wunsch offen lassen.

Giancarlo Dessi, Party- und Musikveranstalter sowie Vorsitzender der Konzertagentur Karmalounge, zeigt sich begeistert: „Weltstar Gloria Gaynor wird in diesem Jahr nur vier Konzerte in Europa geben. Das erste fand am 26. Juni im Südfranzösischen Nizza anlässlich einer Privatfeier statt. Das Konzert am kommenden 1. Juli in Cagliari wird hingegen das erste von drei Italienkonzerten der Soul- und Popdiva sein.“

„Gloria Gaynor gehört zu den ganz Großen des internationalen Musikbusiness“, schwärmt auch Bürgermeister Emilio Floris, „es ist uns eine Ehre, dass sie mit einem Konzert in Cagliari gastiert“.

Bis zu ihrem Konzert und auch noch zwei Tage danach lässt es sich die 61-jährige Sängerin auf der Insel gut gehen. Wo genau sie auf Sardinien relaxen wird, wollte sie der Sardinien.com Redaktion nicht verraten: „Ich werde sowohl in Cagliari Station machen als auch auf der Insel umherreisen“, versicherte sie.

Weitere Informationen beim Veranstalter
Mehr Konzerte auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!