Mittwoch, 23. Juni 2010

Michael Ballack schaut die Fußball-WM auf Sardinien und ist fest vom Achtelfinaleinzug der deutschen Nationalmannschaft überzeugt

Michael Ballack, der DFB-Kapitän, der aufgrund einer Verletzung bei der diesjährigen Fußball-WM in Südafrika zu Hause bleiben muss, lässt es sich auf Sardinien gutgehen. Wie die Bild-Zeitung meldet, wird der Pechvogel der deutschen Mannschaft das heutige Spiel gegen Ghana mit seiner Familie im Urlaub auf Sardinien im Fernsehen verfolgen. Wie das deutsche Boulevard-Blatt weiter meldet, sei Michael Ballack felsenfest vom Achtelfinaleinzug der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika überzeugt: „Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass wir in die nächste Runde einziehen.“, gibt er sich zuversichtlich.
Wo genau auf Sardinien sich Ballack derzeit aufhält, ist nicht bekannt. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Ballack auf Sardinien urlaubt. Bereits 2005, 2008 und 2009 wurde er auf der Mittelmeerinsel gesichtet. Auch sein ehemaliger DFB-Teamkollege Oliver Kahn verbringt seit Jahren seinen Jahresurlaub am liebsten auf Sardinien. Vor der letzten Weltmeisterschaft waren sogar beide zugegen: 2006 hat sich das deutsche Nationalteam um Jürgen Klinsmann auf Sardinien auf die WM in Deutschland vorbereitet. Auch für 2010 war Sardinien als Trainingslager der Nationalelf des Deutschen Fußballbunds im Gespräch, Jogi Löw entschied sich dann aber doch für Südtirol.

>> Tipps und Infos zum Fußballgucken auf Sardinien



(Foto: Wikimedia)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!