Montag, 12. Juli 2010

Größtes Aquarium Süditaliens in Cala Gonone (Ost-Sardinien) eröffnet

Im Seebad Cala Gonone wurde am vergangenen Wochenende das nach eigenen Angaben größte moderne Aquarium Süditaliens eröffnet. In über 40 Wasserbecken, von denen 25 der Öffentlichkeit zugänglich sind, sind zahlreiche Süß- und Meerwasserlebewesen ausgestellt: Seepferdchen und Anemonenfische, Seegraswiesen bis hin zu Korallenriffen, Quallen und Plankton erklären das Leben am Meeresboden und in den Tropen.



Das Aquarium wurde in sechs Jahren Bauzeit am Rande von Cala Gonone, der einzigen Siedlung in dem 40 Kilometer langen Golfo di Orosei, errichtet und ist allein schon wegen seiner Architektur Wert. Es ist in Teilen einer alten Villa untergebracht, in der unter anderem das große 450 Kubikmeter-Becken steht. Das Design der Anlage stammt von dem amerikanischen Star-Architekten Peter Chermayeff. Mit der Einrichtung und anfänglichen Vermarktung des Aquariums wurde hingegen dieselbe Agentur beauftragt, die auch schon das Acquario di Genova, das zweitgrößte Aquarium Europas, betreibt.


Im ersten Jahr werden bis zu 100.000 Besucher in dem neueröffneten L’Acquario di Cala Gonone erwartet. Der Eintrittspreis liegt bei 10 Euro und das Museum ist täglich von 9.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.
(Fotos mit freundlicher Genehmigung des Acquario di Cala Gonone)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!