Donnerstag, 1. Juli 2010

Notti di Luna in Arzachena: Internationaler Folk-Abend Für alle Fans sardischer Trachten und Folklore

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Notti di Luna in Arzachena (Nordost-Sardinien) gibt es im Juli zwei Highlights für Fans sardischer Trachten und Folklore: Am 25. Juli 2010 findet auf dem zentralen Dorfplatz Piazza Risorgimento ein internationaler Folk-Abend statt, zu dem der Trachtenverein von Arzachena Folk-Gruppen aus aller Herren Länder zusammengerufen hat. Knapp eine Woche später, am Freitag den 30.07. gibt es dann sardischen Folk pur: Die Trachtengruppen aus dem zentralsardischen Paulilatino und aus Arzachena laden zu einem gemeinsamen Traditionsabend ein.



Auf Sardinien hat jedes Dorf seine ganz eigenen Trachtentraditionen und Tänze. Der typisch sardische Tanz (Ballo sardo oder auch ballu sardu)ist ein Gruppentanz, begleitet sardischer Volksmusik aus Akkordeon- und Laundeddasflöten-Klängen. Fast jedes größere Dorf hat seine Tanztradition, am meisten verbreitet sind jedoch die Unterarten Ballu Tundu (Kreistanz), A Passu (Im Schritt) und Ballu Seriu (Ernster Tanz). Der Ursprung der sardischen Tänze ist sehr alt: Er geht vermutlich auf prähistorische Jagd- und Erntedankrituale zurück. In vielen archaischen Bergdörfern war und ist die Folkloretanzgruppe natürlich ein großer Heiratsmarkt und die bekanntesten Tanzgruppen touren heute regelmäßig durch die Insel und werden auf internationale Folklorefeste auf der ganzen Welt eingeladen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!