Montag, 30. August 2010

Keine Winterflüge nach Cagliari: Airberlin und Ryanair streichen die sardische Inselhauptstadt aus dem Winterflugplan

Airberlin und Ryanair, Die beiden größten Anbieter von Flugverbindungen von Deutschland nach Südsardinien, streichen aller Voraussicht nach die Destination Cagliari zur Umstellung vom Sommer- zum Winterflugplan aus ihrem Flugangebot.
Bisher werden von November 2010 bis April 2011 lediglich einige wenige Verbindungen nach Nordsardinien angeboten.

Ryanair und Airberlin streichen ihre Sardinien-Verbindungen ab Deutschland zusammen - Cagliari ist davon am meisten betroffen

Köln-Cagliari vor dem vorläufigen Aus, Zukunft der München-Verbindung ungewiss

Das vorläufige Aus für die Airberlin-Verbindungen von München und Köln/Bonn nach Cagliari (die Flüge Stuttgart-Cagliari wurden schon zum Sommer 2010 wegen zu geringer Auslastung gestrichen), die seit 2006 bestehen und zunächst von HLX, dann von TUIfly und seit Ende letzten Jahres von Airberlin angeboten wurden, wurde gegenüber sardinien.com folgendermaßen kommentiert: „Air Berlin hatte Interesse daran, diese von der TUIfly übernommenen Strecken von und nach Cagliari weiter aufrecht zu erhalten, um den Passagieren ein möglichst breit gefächertes Streckennetz zu bieten. Da es jedoch auch nach einem längeren Zeitraum nicht möglich war, diese Strecken rentabel zu betreiben, wurde beschlossen, die Verbindungen von Stuttgart und Köln/Bonn zunächst im Winter auszusetzen. Es wird zur Zeit noch geprüft, was mit der Verbindung von München nach Cagliari geschieht.“
Vor diesem Hintergrund ist es also für Sarden, Insel-Auswanderer und Winterurlauber ein Trost, dass man mit der Destination Olbia im Winter überhaupt noch Sardinien-Flüge anbietet. Die deutsche zweitgrößte Fluggesellschaft bietet in der kalten Jahreszeit Linienflug-Verbindungen von Olbia Costa Smeralda nach Stuttgart, Düsseldorf und München an.

Von Ryanair vorerst nur noch Flüge ab Alghero

Wie die sardische Tageszeitung L’Unione Sarda vergangene Woche berichtete, war von der Billigfluggesellschaft Ryanair keine Begründung für die Streckenstreichung nach Cagliari zu erhalten. Die Flüge von Frankfurt/Hahn, Karlsruhe/Baden-Baden und Düsseldorf/Weeze bleiben bis auf Weiteres nicht buchbar. Hoffnung besteht dennoch: Der irische Günstigflieger hat sich in den letzten Jahren als sehr kurzfristig erwiesen, was die Freischaltung neuer Sardinien-Verbindungen auch ab Deutschland betrifft. Gut möglich, dass man in Dublin noch auf Beihilfen von der Insel wartet. Die sardische Regionalregierung hat erst Ende Juli Fördermittel freigegeben, die von den Flughäfen an die Airlines weitergegeben werden. Da die bürokratischen Mühlen auf Sardinien in den Sommermonaten noch langsamer mahlen als sonst, sind News von Ryanair nicht vor Mitte September zu erwarten.
Zum Flughafen Alghero in Nordwestsardinien bleiben im Winter die Hauptstrecken der Ryanair bis auf Weiteres buchbar: Düsseldorf/Weeze und Frankfurt/Hahn werden auch in der kalten Jahreszeit angeflogen. Bremen und Bratislava, Memmingen/München werden hingegen nur im Sommer angeboten.

>> Informationen zu allen Flughäfen auf Sardinien
>> Alle Informationen zu Flugverbindungen nach Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!