Mittwoch, 15. September 2010

European Jazz Festival 2010: Zum größten Musikfestival auf Sardinien im November werden mehr als 250 Künstler erwartet

Keine Frage: Sardinien ist eines der vielfältigsten Jazz-Zentren Europas. Das Angebot an Musik-Veranstaltungen ist selbst im Herbst und Winter noch beachtlich –und seit sechs Jahren hat sich in das Reigen der Jazzfestivals der Insel die European Jazz Expo auf dem Messegelände der Inselhauptstadt gereiht. Jedes Jahr beheimatet Cagliari an drei Tagen im November beim größten Musikfestival der Insel Jazz-Künstler aus aller Welt.


Vom 19. bis 21.11.2010 gibt es vom Nachmittag bis spät in die Nacht Events, Showcases und natürlich auch ganz normale Jazz- Sessions zu sehen. Über 50 Konzerte von 250 Künstlern finden auf dem Messegelände auf sieben Bühnen statt. Die größte Arena, das EJE Gran Teatro in der Messehalle E, fasst 3000 Besucher und beherbergt die Highlights der 6. EJE European Jazz Expo: Das Konzert von Jazz-Gitarrist, Komponist und Produzent Lee Ritenour am Freitag, den 19.10. und den Auftritt des berühmten napolitanischen Schlagerkünstlers Pino Daniele am Folgetag. Die Saiten seiner Flamenco-Gitarre vibrieren lässt hingegen am Sonntag der Großmeister seines Fachs, Paco de Lucía, dessen harmonischer und glasklarer Gitarrenklang den modernen Flamenco maßgeblich beeinflusst hat.
Allein schon die Auswahl der Top-Acts zeigt, das das EJE-Festival viel mehr ist als ein Jazz-Event: Der musikalische Bogen des inselweit größten Festivals reichte vom traditionellen Jazz über die goldenen Vierziger und Fünfziger, bis hin zum Experimentellen der Neunziger und den Variationen der Grenzgänger des Jazz, elektronischer Musik, Ethno-Sounds und Folk-Klängen.



Außerdem werden zwei besondere Künstlerinnenn auf der Jazz Expo 2010 Preise für ihren Einfluss in den modernen Jazz verliehen: Elena Ledda, Die gelernte Opernsängerin, gilt derzeit als die bekannteste und erfolgreichste Sängerin in sardischer Sprache und hat auch den Jazz der Insel maßgeblich beeinflusst. Die Pianistin Rita Marcotulli, die zweite Preisträgerin, gilt als eine der wichtigsten zeitgenössischen italienischen Komponistinnen.
Alle Daten und Informationen zu den wichtigsten Künstlern der European Jazz Expo 2010 vom 19. bis 21. November gibt es bereits jetzt zum Download im Fanzine (Englisch/Spanisch)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!