Donnerstag, 9. September 2010

Is Arutas, Mari Ermi, Sa Mesalonga, Su Pallosu und Is Arenas: Traumstrände auf der Sinis-Halbinsel im Westen von Sardinien

Die Sinis-Halbinsel bei Oristano, im Westen von Sardinien, lockt mit herrlich langen, hellen und naturbelassener Stränden.
Auf einer Reise im Land der Lagunenseen haben Urlauber die Qual der Wahl: Der knapp 4 Kilometer lange, feine Sandstrand San Giovanni di Sinis wird im Norden vom Spiaggia Funtana Meiga und im Süden von den Ruinen der phönizisch-punischen Stadt Tharros begrenzt. Der durch Erosion entstandene Sandstrand Is Arutas besteht aus klitzekleinen, quarzhaltigen Reiskörnern, die in zahlreichen Farben schimmern. Die kleine, der Sinis-Halbinsel vorgelagerte Isola Mal di Ventre lockt mit Traumstränden und lauschigen felsigen Buchten. Abgeriebene Muschelfragmente und Sanddünen kennzeichnen hingegen den langen Is Arenas Strand.
Wegen der kräftigen Winde gehören die Strände auf der Sinis-Halbinsel zudem zu den beliebtesten Surf-Spots der Insel.

Mehr zu den Stränden der Sinis-Halbinsel bei Oristano an der Westküste Sardiniens
Die antike Stadt Tharros auf der Sinis-Halbinsel
Mehr zur Sinis-Halbinsel - dem Land der Lagunenseen
Mehr zur Provinzhauptstadt Oristano

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!