Mittwoch, 1. September 2010

Marina Café Noir: Festival für angewandte Literatur im Süden von Sardinien

Wer Zeit und Lust auf Literatur, Ausstellungen, Musik und Show hat, kann Mitte September in Cagliari, im Süden von Sardinien, vorbeischauen. Autorinnen und Autoren aus Italien und anderen Ländern treffen sich im Spätsommer in der Inselhauptstadt Sardiniens zum Festival für angewandte Literatur.
„Marina Café Noir“ heißt die Veranstaltung, zu der Autoren, Künstler, Händler und Kneipenwirte vom 15. bis 19. September 2010 bereits zum 8. Mal in eines der alten Stadtteile Cagliaris einladen.
In einer bunten Mischung aus Lesungen, Theaterstücken, Konzerten, Ausstellungen und Showeinlagen dreht sich in „Sa Marina“, dem alten Hafenviertel der Inselhauptstadt, alles um Krimis und düstere Geschichten.
„Il nero intorno” (das Dunkel, das uns umhüllt) lautet deshalb auch das Motto der diesjährigen Veranstaltung, die täglich jeweils ab dem Nachmittag bis in den späten Abend stattfindet. Diskutiert wird die These, dass die heutige Gesellschaft dem Einzelnen oft unvorhersehbar und arbiträr erscheint. Das erweckt bei vielen Ängste, die plagen und bedrängen.

Literaturführer Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!