Montag, 15. November 2010

Sagra del carciofo – grüne, stachelige Artischocken aus Sardinien beim Festival in Samassi

Ende November, Anfang Dezember wird auf Sardinien die grüne, stachelige Artischocke geerntet!
Das knapp 5000-Seelen-Dorf Samassi nördlich der Inselhauptstadt Cagliari ehrt das Blütengemüse mit Gourmet-Faktor deshalb alljährlich in einem kleinen Fest.
Vom 3. bis 5. Dezember 2010 gibt es in der Hauptstadt der Artischocke im Medio Campidano neben vielen superleckeren Artischockengerichten auch Verkaufsstände rund um die Artischocke sowie andere Delikatessen aus der Region im Süden von Sardinien zu genießen. Samassi ist für seine distelartige, kräftige Kulturpflanze inselweit bekannt und nutzt seit jeher ein großflächiges und fruchtbares Gebiet für den Anbau der stacheligen "carciofi".

Die Artischocke ist ein mit der Distel verwandtes Blütengemüse und wird in Mitteleuropa vor allem als Heilpflanze genutzt. Sie wurde zum Beispiel von dem deutschen "Studienkreis zur Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde" zur Arzneipflanze des Jahres 2003 gekürt.

Frische Artischocken sind prall, fest und von ansprechend grüner Farbe. Die Blätter sind nach oben geschlossen und knackig. Besonders begehrt sind die kleinen, sehr jung geernteten Artischockenknospen. Denn je kleiner die Knospen sind, desto gehaltvoller ihr Geschmack

Auf Sardinien werden aus der leicht bitteren Pflanze zahlreiche leckere Gerichte gezaubert. Köstliche Artischockengerichte zum Nachkochen finden Sie in unserer Rezeptsammlung unter Vorspeisen und Beilagen.

Rezept Carciofi in pinzimonio
Rezept Carciofi con patate
Mehr Feste auf Sardinien

Bild: Artischockenfeld bei Giba
Copyright Foto: Paolo Succu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!