Mittwoch, 29. Dezember 2010

Mit Germanwings von Berlin, Dresden, München, Wien und Zürich via Köln nach Cagliari

Der deutsche Billigflieger Germanwings bietet jetzt auch Umsteigeverbindungen nach Sardinien an. Die Airline fliegt 2011 erstmals von Köln/Bonn und Stuttgart direkt nach Cagliari und über das Germanwings-Drehkreuz Köln werden ab sofort auch Verbindungen mit Zwischenstopp angeboten. Ab Berlin, Dresden, München, Wien und Zürich kann man jeweils donnerstags via Köln/Bonn Richtung Südsardinien abheben. Germanwings plante ursprünglich, bis Mitte September Richtung Cagliari zu fliegen, hat seine Flugzeiten aber jetzt schon bis Anfang November verlängert.


Der Köln Bonn Airport ist einer der größten Verkehrsflughäfen Deutschlandsund gilt als „Flughafen der kurzen Wege“. Foto: Köln Bonn Airport

Die Umsteigeverbindungen, die schon ab 79,99 Euro ab Dresden und München bzw. 89,99 Euro ab Berlin-Schönefeld und 99 Euro ab Zürich und Wien buchbar sind, sind allerdings zeitintensiver als Direktverbindungen, denn für zwei Flüge und Wartezeit gehen bis zu sechs Stunden drauf. Dafür bietet Germanwings preiswerte Alternativen zu vielen Direktflügen wie zum Beispiel der Strecke München-Cagliari, die 2011 von Airberlin und Lufthansa angeboten wird. Berlin/Schönefeld-Cagliari wird außerdem von easyJet bedient. Cagliari wird ab Wien bzw. Zürich von FlyNiki bzw. Helvetic und Edelweiss direkt angeflogen.



>> Übersicht über alle direkten Flugverbindungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Olbia, Cagliari und Alghero

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!