Montag, 31. Mai 2010

Rocce Rosse Blues Festival 2010: Blues in Arbatax, an der wunderschönen Ostküste von Sardinien

Das diesjährige Rocce Rosse Blues Festival findet vom 23. Juli bis 29. August 2010 in Arbatax statt.
Vor der Kulisse der berühmten Porphyrklippen gibt es auch beim 19. Musikfestival wieder die Gelegenheit echten Blues, live zu erleben.
An 15 Terminen soll aber nicht nur dem Blues zu einem größeren Bekanntheitsgrad verholfen werden: In diesem Jahr gastieren auch Stars aus dem Bereich Rock, Reggae, Soul und Funky im Hafenstädtchen an der wunderschönen Ostküste von Sardinien.

Den Auftakt machen am 23 Juli die britische Blues-Gruppe Matt Schofield Band sowie Piano-Virtuose Dr. John mit seiner Band The Lower 911. Weiter geht es am 24. Juli mit dem modernen, elektrischen Blues und Soul von Ruthie Foster und den Darbietungen des amerikanischen Blues-Musiker Otis Taylor. Am 25. Juli steht Iron Man Michael Burks, einer der grandiosesten, internationalen Blues-Musiker sowie Sänger Earl Thomas mit seiner Band The Kings of Rhythm, die auch schon Begleitband von Ike Turner waren, im Rampenlicht.
Nicht verpassen sollte man am 1. August die jamaikanische Roots-Reggae-Band The Original Wailers, die ihr Publikum nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit Ihren Friedensbotschaften begeistern. Am 11. und 12. August geben die italienische Gruppe Bandabardò und die italienische Sängerin Fiorella Mannoia ihr Konzert. Mit von der Partie ist am 13. August auch Carmen Consoli, die kleine Sizilianerin mit der gewaltigen Stimme. Am 15., 16. und 20. August gastieren noch der italienische Sänger Giovanni Allevi, der Brasilianer Toquinho und die Goran Bregovic and the Wedding & Funeral Band in Arbatax.
Am 23. und 28. August geben sich hingegen das Kocani Orkestar, ein Balkan Brass Orchester aus Mazedonien, der bekannten Pianist Romeo Scaccia und der italienische Journalist und Schriftsteller Marco Travaglio die Ehre.
Den großen Abschluss macht am 29. August die irische Sängerin mit der unglaublich kraftvollen und markanten Stimme: Sineád O’Connor.

Das Programm im Überblick

23. Juli 2010 Matt Schofield Band, Dr. John & The Lower 911
24. Juli 2010 Ruthie Foster, Otis Taylor
25. Juli 2010 Michael Burks, Earl Thomas & The Kings Of Rhythm
30. Juli 2010 Cristiano De Andrè
1. August 2010 The Originals Wailers
10. August 2010 Mago Forrest (Kabarett)
11. August 2010 Bandabardò
12. August 2010 Fiorella Mannoia
13. August 2010 Carmen Consoli
14. August 2010 Giovanni Allevi
16. August 2010 Toquinho
20. August 2010 Goran Bregovic And The Wedding & Funeral Band
23. August 2010 Kocani Orkestar und Romeo Scaccia
28. August 2010 Marco Travaglio (Talkrunde)
29. August 2010 Sineád O’Connor


Veranstaltungsort: Piazzale Rocce Rosse Arbatax
Konzertbeginn: 21.30 Uhr

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien
Konzerte auf Sardinien

Streikkalender Italien und Sardinien für Juni 2010

Mehrere Arbeitsniederlegungen in Italien behindern Fährverbindungen sowie den Flugverkehr von und nach Sardinien im Mai 2010. Vor allem die italienischen Fluggesellschaften Altialia und ihre Tochter Air One sind auch diesen Monat betroffen.
Am 8. Juni 2010 ist mit massiven Behinderungen im Schiffsverkehr zu rechnen, da das Personal der Fährgesellschaft Tirrenia in den Ausstand tritt. Betroffen sind auch die Strecken der Tirenia-Tochter Saremar, die die Verbindungen Korsika-Sardinien, Sardinien-Carloforte und Sardinien-La Maddalena betreibt.

08. Juni 2010
Streik des Personals der Fährgesellschaft Tirrenia. Betroffen sind auch die Strecken der Tirenia-Tochter Saremar, die die Verbindungen Korsika-Sardinien, Sardinien-Carloforte und Sardinien-La Maddalena betreibt

11. Juni 2010
ÖPNV-Streik. Vermutlich ist der Stadtverkehr in Cagliari, Olbia, Alghero und Sassari sowie Oristano betroffen.

18. Juni 2010
Von 10 bis 18.00 Uhr streikt das Handling-Personal mehrerer italienischer Flughäfen sowie Piloten und Kabinenpersonal von Alitalia und Air One.

24./25. Juni 2010
24 Stunden-Streik der Beschäftigten der Italienischen Eisenbahnen FS

25. Juni 2010
ÖPNV-Streik. Vermutlich ist der Stadtverkehr in Cagliari, Olbia, Alghero und Sassari sowie Oristano betroffen.

9. Juli 2010
Fluglotsen-Streik in Padua. Flüge von und nach Sardinien dürften davon nicht betroffen sein.


Quelle: Italienisches Transportministerium

Mittwoch, 26. Mai 2010

FestivAlguer 2010 - Konzertsommer in Alghero an der Korallenküste im Nordwesten von Sardinien

2010 werden die FestivAlguer Open-Air-Sommerkonzerte in Alghero neun Jahre alt.
Die beeindruckende Mischung aus Pop- und Rock-Konzerten, prominenten, italienischen Musik-Stars und verlockenden Blicken in den Sternenhimmel zieht jedes Jahr Hunderte Musikfans in das charmante Städtchen an der Nordwestküste von Sardinien.
An zehn Abenden geben sich vom 6. Juni bis 25. September nationale Sänger und Bands im Amphitheater Maria Pia die Ehre.
Eröffnet wird die Konzertreihe am 6. Juni 2010 vom 19-jährigen Castingshow-Star Valerio Scanu aus La Maddalena, der in diesem Jahr den berühmten italienischen Musikwettbewerb in San Remo gewonnen hat. Am 18. Juni gibt sich J-ax, einer der erfolgreichen italienischen Rap n' Roller, die Ehre. Am 24. Juli gastiert hingegen die italienische Sängerin und Songwriterin Elisa in Alghero.
Im August wandeln die Liedermacher Lucio Dalla, Francesco De Gregori und Cristiano De Andrè auf den Spuren der Vergangenheit. Mit Mario Biondi gibt es Ende August zudem italienischen Soul, Rhythm & Blues zu hören. Mit von der Partie ist am 12. August aber auch Carmen Consoli, die kleine Sizilianerin mit der gewaltigen Stimme.
Neben Alessandra Amoroso, der Siegerin der diesjährigen italienischen Talentshow „Amici“, über die in Italien ein Aufsehen gemacht wird wie über die DSDS-Sendung in Deutschland, gibt es im September noch ein Konzert der Comedy Band Elio e le Storie Tese.

Veranstaltungsort: Amphitheater Maria Pia in Alghero
Konzertbeginn für alle Konzerte: 21:00 Uhr
Veranstalter: Sardinia! Entertainment

Weitere Informationen und das genaue Programm auf der Homepage von Alghero und des Veranstalters unter www.festivalguer.com, www.sardegnaconcerti.it bzw. www.sardiniaeventi.it oder Hotline +39/070/684275, E-Mail info@sardiniaeventi.it

Ab dem Sommer 2010 erfolgt die Organisation der Sommerkonzerte von Sardegna Concerti in Zusammenarbeit mit Zed! Entaertainment Italy aus Venetien. Aus dieser Joint Venture ist der Veranstalter Sardinian Entertainment hervorgegangen.

Weitere Konzerte auf Sardinien

Dienstag, 25. Mai 2010

„Viel Geschrei um schwarze Vögel“: 3sat zeigt einen Film über die Situation der Kormorane auf Sardinien

Über 150 Vogelarten leben in den Lagunenseen von Sardinien. Einige überwintern in dem etwa 13.000 ha großen Naturparadies der Insel, viele andere sind nur auf dem Durchzug.
Vor allem im Winter ist es ein atemberaubendes Schauspiel den schnatternden, piepsenden und zwitschernden Enten, Blässhühnern, Flamingos, Meerschwalben und Kormoranen zuzuschauen.
Die Sendung Netz Natur beleuchtet am morgigen Mittwoch die Situation der einst fast ausgestorben, heute wieder weit verbreiteten Kormorane und zeigt, welche weitreichenden Konsequenzen menschliche Eingriffe in die Natur haben. Aus dem Sendungstext:

„Der Himmel wird schwarz, Vögel soweit das Auge reicht. Männer feuern Petarden ab und ballern mit der Flinte. Was nach einem Hitchcock-Film klingt, ist in Sardinien Realität. Zu Tausenden und Abertausenden ziehen dort die schwarzen Kormorane jeden Morgen von ihren Schlafplätzen zur nahe gelegenen Lagune, um sich ihre Bäuche mit Tonnen von Fischen voll zuschlagen. Einst fast ausgestorben, haben sich die geschickten Wasservögel in Europa wieder verbreitet. Auch in der Schweiz sorgen Kormorane für Ärger. Fischer regen sich auf, schießen in die Luft oder auf die Vögel, und wollen sie auch in Schutzgebieten am liebsten dezimieren - mit Schützenhilfe des zuständigen Bundesamtes. Sobald es kalt wird, ziehen die Vögel aus den nördlichen Küstengebieten von Holland, Deutschland oder Dänemark bis Russland südwärts, in wärmere Zonen. In den nördlichen Brutgebieten wurden die schwarz gefiederten Konkurrenten der Fischer seit dem Mittelalter verfolgt und ihre Eier verzehrt. Mit dem Aufkommen des Insektizids DDT waren die Restbestände der Kormorane stark gefährdet, da die Aufnahme des Insektenvernichtungsmittels über die Nahrungskette zu instabilen, dünnen Eierschalen führte. Resultat: zerstörte Bruten, zerdrückt von den eigenen Eltern. Das Verbot von DDT in den 1970er Jahren und ihr Schutzstatus rettete die Vögel vor dem endgültigen Aus. Seit 1980 schnellte ihre Population in die Höhe ...“

Netz Natur: Kormorane – Viel Geschrei um schwarze Vögel
Moderation: Andreas Moser
Sendetermin: Mittwoch, 26. Mai 2010, 20.15 Uhr, 50 Min., 3sat

>> Mehr Informationen auf der Website von 3sat
>> Mehr zur Fauna auf der Insel

Montag, 24. Mai 2010

Louis Vuitton Trophy in La Maddalena (Nord-Sardinien) mit wenig Wind gestartet

Nur sechs Matches konnten zum Start der Louis Vuitton Trophy im sardischen Inselarchipel von La Maddalena gefahren werden. Bei dem Wettbewerb, in dem die zehn stärksten Segelteams der Welt noch bis zum 6. Juni 2010 in Nordsardinien gegeneinander antreten, mussten die millionenschweren Sportsegler wegen schwacher Winde die meiste Zeit im Hafen liegen bleiben. Hier die ersten Ergebnisse der Wettbewerbe vom Wochenende:

Gewinner der ersten Wettbewerbe waren das französische Team Aleph von Bertrand Pacé, das gegen das deutsche Team Origin von Ben Ainslie angetreten war. Im italienischen Duell zwischen Mascalzone Latino von Gavin Brady und Azzurra von Francesco Bruni gewann Mascalzone, das Team des Besitzers der Fährgesellschaft Moby Lines, das am Tag danach auch noch an der Luna Rossa vorbeizog. Am Sonntag gewann außerdem das deutsch-französische Team Audi A1 All4One gegen die italienische Azzurra. Außerdem war das französische Aleph Sailing Team die Amerikaner an den Favoriten von BMW Oracle vorbeigezogen.

Azzurra Vs Mascalzone Latino. Credit: Stefano Gattini/Azzurra

Auch für den heutigen Montag, den 24. Mai 2010 haben Meteorologen Windstille vorausgesagt und alle ausstehenden Matches wurden auf den Nachmittag verschoben. Während für den Rest Sardiniens ausreichend Wind für Segelfreunde vorhergesagt ist, soll es auch in den nächsten Tagen in der sonst so windverwöhnten Straße von Bonifacio nur vereinzelte Böen geben. Erst am Mittwoch können die Teams des Louis Vuitton Trophy wieder mit ein paar kräftigen Windstößen rechnen. Dafür sind für den Rest der Pfingstwoche auf Sardinien Sonnenschein und nur ein paar wenige Schönwetterwolken vorhergesagt.
Zu Beginn des prestigeträchtigen Segelwettbewerbs in Nordsardinien wurde auch Kritik an der Veranstaltung laut. Die Region Sardinien, die den Louis Vuitton Cup nach Berichten des Wirtschaftsblatts Il Sole 24 Ore mit rund 2,3 Millionen Euro unterstützt, habe für das Sponsoring Gelder, die für soziale Projekte in dem wirtschaftlich schwer angeschlagenen Sulcis im Süden von Sardinien gedacht waren, abgezweigt.

LV Trophy La Maddalena 2010 - Day 1 - TV News


Aufbau der Hauptantenne des drittgrößten Radioteleskops hat am vergangenen 22. Mai auf Sardinien begonnen

Am Samstag, den 22. Mai 2010 hat im südsardischen Gerrei der Aufbau der Hauptantenne des drittgrößten Radioteleskop Europas begonnen.
Der moderne, 500 Tonnen schwere Reflektor für den Empfang der Radiowellen aus dem Weltall hat eine Durchmesser von rund 64 Metern und eine Höhe von knapp 70 Metern.
Früh morgens um 8.00 Uhr hat ein Spezialkran die parabolische Metall-Schüssel auf ein Stahlgerüst über einem Betonfundament bei Pranu Sanguni montiert.
Der Standort im Südosten von Sardinien, an der Provinzstraße 25 nach Silius, bietet ideale Voraussetzungen für den Empfang der Weltraumstrahlung: Das Gebiet liegt trocken, in etwa 700 Metern Höhe und weist kaum Elektrosmog, d.h. elektromagnetische Verschmutzung auf. Ausgezeichnete Bedingungen, um den Himmelsforschern neue Erkenntnisse über die Entstehung des Universums zu liefern.
„Die Antenne wird in den nächsten sechs Monaten fertig montiert werden“ beteuert Professor Nichi D'Amico, Leiter des Sardinia-Radio-Telescope-Projektes. „Ende des Jahres erfolgen die ersten wissenschaftlichen Untersuchungen und dann sollte das gigantische Radioteleskop auch schon bald im Einsatz sein. Spätestens im Februar 2011 erhoffen wir uns, dem kosmischen Rauschen der Sterne lauschen zu können“, erklärt er gegenüber der Tageszeitung "Unione Sarda" .

Die wissenschaftliche Anlage auf Sardinien ist nach der Antenne von Effelsberg bei Bonn und dem Jodrell Bank`s Lovell Telescope in Großbritannien das drittgrößte Radioteleskop in Europa.
Mit dem Bau eines Radioteleskopes etwa 40 km nordöstlich von Cagliari wird die Insel dank modernster Technologie zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt für Wissenschaftler der Astronomie, Astrophysik, Kosmologie, Geodäsie und Raumfahrt.


>> Webcam vom Sardinia Radio Telescope in San Basilio
>> Mehr zum SRT bei sardinien.com/astronomie

Fotos: Paolo Succu

Freitag, 21. Mai 2010

Mit Alitalia im Juni und Juli 2010 zu zweit ab 294 Euro von München nach Cagliari (Süd-Sardinien)

Die sonst mit Sardinien-Angeboten sehr sparsame italienische Fluggesellschaft Alitalia lockt mit Sonderpreisen ab München nach Cagliari (Südsardinien). Wer noch bis 02.06.2010 bucht und zwischen 4. Juni und 20. Juli 2010 fliegt, der kann zu zweit schon ab 294 Euro für Hin- und Rückflug, inklusive Steuern fliegen. Das gab die Fluggesellschaft heute bekannt.
Die Alitalia-Verbindungen nach Sardinien werden nicht direkt, sondern als Umsteigeverbindungen über Rom-Fumicino angeboten.

>> Überblick über alle Flugverbindungen nach Sardinien
>> Direktflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Sardinien

San Sperate - alles schön bunt im Museumsdorf im Süden von Sardinien

Erstmals in Italien widmet sich ein Fahrbahnsanierungs-Projekt farbigem Asphalt.
Gelb, rot oder blau – schöne bunte Straßen: Die knapp 8000 Einwohner zählende Gemeinde San Sperate, im Süden von Sardinien, hat beschlossen, dass Asphalt nicht immer eintönig und langweilig sein muss. Eine italienische Firma aus Modena lieferte jetzt Muster eines gefärbten Bitumens, das für das Projekt „Colore Identità“ zum Einsatz kommen könnte.

Schirmherr des Vorhabens, das in Zusammenarbeit mit den Universitäten in Ferrara und Mailand sowie dem Creative Workshop Officinevida durchgeführt wird, ist der berühmte Bildhauer und Maler Pinuccio Sciola.
„Künftig wird es so sein, dass in Teilen des historischen Ortszentrum, sowie auf den Wegen entlang der drei Kirchen des Dorfes eingefärbter Asphalt zum Einsatz kommt“, erklärt der Künstler. „Die Planung sieht außerdem vor, dass der verschiedenfarbige Bitumen die Aufmerksamkeit für besondere Bereiche, wie zum Beispiel Kreuzungen und Fußgängerüberwege, stärkt“, erläutert er weiter.

Für Sciola, der im April 2010 zum Präsidenten der Regionalen Landschaftsschutzkommission ernannt wurde, ist bunte Oberflächensanierung in dem Städtchen nördlich von Cagliari ein spannendes, aber auch normales Projekt. „Es ist schon öfter vorgekommen, dass wir den grauen Straßen und Mauern des Dorfes ein bunte Gemälde verpasst haben“, sagt der Künstler. „Spannend war und ist es, die Kreativität und das Engagement der Schüler und Bevölkerung aktiv in das Projekt mit einzubinden“.

Die Diskussionen und Beleuchtung der themenspezifischen Inhalte dieses Projektes wurden in den letzten Wochen abgeschlossen. 1,5 Kilometer Straße sollen ab September 2010 mit dem bunten Bitumen asphaltiert werden "Zunächst sollen die Fahrwege saniert werden, die sich im schlechtesten Zustand befinden“ erklärt Sciola. „In den nächsten Jahren soll der bunte Asphalt dann auch auf weiteren Fahrbahnen aufgetragen werden“.

Was fehlt, ist nur noch die Auswertung der Bevölkerungsumfrage zu den Farben. Zur Auswahl standen rot, blau, grün, gelb, lila und beige. Ersten Beurteilungen zufolge ist eine Vorliebe für grün erkennbar, doch auch andere Farben erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Ist die Farbfrage einmal geklärt, wird der Asphalt auf die Fahrbahnen aufgetragen. Die Freigabe für den Verkehr wird aller Voraussicht nach spätestens Ende des Jahres erfolgen.

Gegenüber der Sardinien.com-Redaktion verriet Sciola, dass „Colore Identità“ jedoch nicht sein einziges Projekt in diesem Jahr ist. Seit wenigen Tagen ist nun ein weiterer seiner berühmten Klangsteine fertiggestellt. Die in den hellen Kalksteinbrocken eingefrästen Gittermuster überraschen mit einer atemberaubend großen Klangwirkung. Zu hören und zu bewundern gibt es den neuen Klangstein bald in einer Ausstellung des Design Museums La Triennale in Mailand. Weitere neue Skulpturen des bedeutendsten sardischen Künstlers der Gegenwart gibt es auch in Santa Teresa di Gallura und in Bortigiadas, einem kleinen Dorf in der Provinz Olbia-Tempio zu sehen.

„Sardinien ist die schönste Skulptur im Zentrum des Mittelmeers“, erklärt Sciola abschließend. „Mein Traum, der mich auch immer wieder zu neuen Projekten anregt, ist es, auf der Insel eine dauerhafte, internationale Bildhauerwerkstatt zu gründen, in der Künstler aus aller Welt sardischen Gesteinsbrocken neues Leben einhauchen und beeindruckende Kunstwerke schaffen“.

Mehr über den Maler und Bildhauer Pinuccio Sciola
Mehr über das Museumsdorf San Sperate
Mehr über das Projekt Colore Identità

Copyright Foto mit den Mustern des gefärbten Asphalts : Officinevida

"Rally d'Italia Sardegna “vom 4. bis 6. Juni rund um Cagliari, Oristano und Alghero (Sardinien)


Vom 4. bis 6. Juni findet auf Sardinien wieder die Rally d'Italia Sardegna statt - allerdings in reduzierter Form, da das Rennen in diesem Jahr turnusmäßig nicht als WRC-Wertung zählt. Dafür wird 2010 fast die ganze Insel in die Strackenplanung einbezogen. Am Freitag finden die Wettbewerbe rund um Cagliari statt, am Sonnabend hingegen in der Gegend von Oristano. Zieleinlauf am Sonntag, den 6. Juni in Alghero. Die Rally findet 2010 zusammen mit dem Oldtimer-Klassiker Rally del Corallo statt und wird auch von Eurosport übertragen.

Live-Übertragungen auf Eurosport:
Samstag, 5. Juni

08:30-09:45 Uhr Prüfung 2: Monte Grighine 1
12:00-13:00 Uhr Prüfung 4: Monte Grighine 2

Sonntag, 6. Juni

08:30-09:45 Uhr Prüfung 8: Coiluna 1
11:45-12:45 Uhr Prüfung 10: Coiluna 2

Dienstag, 8. Juni


Donnerstag, 20. Mai 2010

Sardinia Radio Telescope: Riesiger Parabolspiegel wird an diesem Wochenende montiert


Ein riesiger Kran stellt an diesem Sonnabend, den 22. Mai 2010, das Sardinia Radio Telescope, eine riesige Parabolantenne zur Erfassung von Radiowellen aus dem All, im südsardischen San Basilio auf. Mit seinen 64 Metern Durchmesser wird es nach der Antenne von Effelsberg bei Bonn (100 m) und dem Jodrell Bank`s Lovell Telescope (72 m) in Großbritannien das drittgrößte Radioteleskop in Europa sein. Der Aufbau des riesigen Metallgitters kann allerdings nur aus der Ferne beobachtet werden. Wer bei dem Ereignis dabei sein will, kann die Bauarbeiten, die aufgrund der Größe des Spiegels sehr von der Witterung abhängig sind, per Livecam über das Internet verfolgen.
Mit dem Bau eines Radioteleskopes 30 km nördlich von Cagliari wird die Insel dank modernster Radioteleskop-Technologie zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt für Wissenschaftler der Astronomie, Astrophysik, Kosmologie, Geodäsie und Raumfahrt werden.

>> Webcam vom Sardinia Radio Telescope in San Basilio
>> Mehr zum SRT bei sardinien.com/astronomie

Mittwoch, 19. Mai 2010

Spektakulärer Weltrekord im Radhüpfen: 71 Sprünge auf der Felsnadel Punta Caroddi im Golf von Orosei



Einen spektakuläreren Ort für seinen Weltrekord hätte sich der Italiener Vittorio Brumotti wohl kaum ausdenken können: Auf der 168 Meter hohen Felsnadel Punta Caroddi, die mächtig über der Bucht von Cala Goloritzé an der Ostküste Sardiniens in den Himmel ragt, hat der 29-jährige Bike-Stuntman einen Weltrekord im Gleichgewichts-Radhüpfen aufgestellt.
Immerhin 71 mal hat Brumotti sein Rad auf der winzigen Felsnadel springen lassen.
Sein Rad musste der fesche Ligurier huckepack auf die hohe Felsnadel transportieren – denn die Punta Caroddi ist nur per Seil erreichbar und selbst für erfahrene Freeclimber eine Herausforderung.Um den Rekord offiziell abzunehmen, war auch ein Juror der Guinness World Records-Gesellschaft anwesend. Der komplette Rekordversuch war im italienischen Fernsehen auf Canale 5 in der Sendung „Striscia la notizia“ zu sehen.

(Foto: Titelseite der Tageszeitung L'Unione Sarda, sardinien.com)


Montag, 17. Mai 2010

Ein weiterer Abschnitt der neuen Staatsstraße 125 zwischen Cagliari und Tortolì im Südosten von Sardinien ist fertig

Sardinien feiert die Eröffnung eines weiteren Abschnittes der neuen SS 125 „Orientale Sarda“.
Am 25. Mai 2010 wird Gouverneur Ugo Cappellacci, zusammen mit Pietro Ciucci, dem Präsidenten des nationalen Straßenbauamtes Anas, in einer offiziellen Feierstunde das Band zur Eröffnung der knapp 9 Kilometer langen Strecke durchtrennen.
Der neue, leistungsfähige Abschnitt ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen Is Canaleddus (Cala Regina) und Santa Barbara (Solanas).
AutofahrerInnen, die von der Inselhauptstadt Cagliari kommend nach Tortolì unterwegs waren, konnten die Ogliastra bisher nur über die alte, panoramareiche, aber sehr kurvig SS 125 erreichen, die durch die Monti dei Sette Fratelli und die einsame Landschaft des Sarrabus führt. Lange Fahrzeiten und Autoschlangen zur Saison waren die Folge, denen man künftig über die neue SS 125 ausweichen kann.
Die nagelneue Teilstrecke wird aber auch für die Provinzstraße SP 17 von Cagliari nach Villasimius eine segensreiche Wirkung entfalten. Die, in der Saison immer hoffnungslos verstopfte, kurvige Panoramastrecke wird durch den zu eröffnenden Abschnitt entlastet und AutofahrerInnen umgehen auf der langen Geraden die verwinkelten Kurven von Baccu Mandara, Torre delle Stelle und Solanas.

Das neue Beton-Bauwerk mit seinen vier Tunneln und fünf Viadukten wurde, einem Faustschlag aufs Auge gleich, in die bezaubernde Natur des Sarrabus gebaut. Gutachter gehen davon aus, dass die neue Straße bis zu 1200 Autos pro Stunde standhalten kann. Der Startschuss für den Bau fiel vor knapp fünf Jahren. Die Kosten beliefen sich auf 63,70 Millionen Euro.

Louis Vuitton Trophy: Internationales Segelsport-Großereignis ab diesem Wochenende auf La Maddalena


Ein internationales Sport-Großereignis steht ab diesem Wochenende auf Sardinien auf dem Programm: Vom 22. Mai bis 6. Juni 2010 gehen die America’s Cup-Class-Yachten (85 Fuß) zwei Wochen lang im Maddalena-Archipel an den Start.Weltumsegler und Segelmeister wie der Mailänder Vincenzo Onorato, das Emirates Neuseeland-Team und die Azzuro-Yacht steuern dann im Nordosten von Sardinien durch den Golf von Arzachena. Mit All4One ist auch ein deutsch-französisches Team mit am Start. Bereits am morgigen Dienstag, den 18. Mai beginnen die Probeläufe der Teams auf den America’s Cup Class Yachten ITA 90, ITA 99, USA 87 e USA 98. Die Teamaufstellung sieht folgendermaßen aus:

Aleph, FRA, Skipper Bertrand Pacé
All4One, FRA/GER, Skipper Jochen Schumann
Artemis, SWE, Skipper Paul Cayard
Azzurra, ITA, Skipper Francesco Bruni
BMW ORACLE Racing, USA, Skipper James Spithill
Emirates Team New Zealand, NZL, Skipper Dean Barker
Luna Rossa, ITA, Skipper Ed Baird
Mascalzone Latino Audi Team, ITA, Skipper Gavin Brady
Synergy, RUS, Skipper Karol Jablonski
TEAMORIGIN, GBR, Skipper Ben Ainslie


Die von der Nobelmarke Louis Vuitton gesponserte Großveranstaltung ist eine Alternativveranstaltung zum America’s Cup, deraufgrund gerichtlicher Auseinandersetzungen um den 33. America's Cup ins Leben gerufen wurde. Fast alle Teams der Louis Vuitton Trophy treten auch regemäßig beim America’s Cup gegeneinander an.
Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten untergebracht, die ursprünglich für den auf La Maddalena geplanten G8-Gipfel im Juli 2009 erbaut wurden. Der Gipfel wurde kurzfristig in das von einem Erdbeben erschütterte L’Acquila verlegt und die großen Designer-Gebäude des Mailänder Architekten Stefano Boeri auf einem ehemaligen Waffenarsenal sind seit Juni 2009 fertig und bis auf den Italien-Spanien-Gipfel im September 2009 weitgehend ungenutzt. Die Segelregatta ist damit das erste Großereignis, das im „Casa del Mare“ getauften Komplex östlich des Ortszentrums stattfindet.

(Foto: Azzurra im Wettbewerb mit dem Emirates Team New Zealand in Nizza. Foto Stefano Gattini/Azzurra)

Wetter zu Pfingsten auf Sardinien: Meteorologen sagen ab Mitte der Woche Sonne voraus


Nach einem weitgehend verregneten April und erster Mai-Hälfte 2010 sagen die Meteorologen für Sardinien in den nächsten Tagen eine Wetterbesserung voraus. In den nächsten Tagen sollen Wind und Böen aus Nord-Ost noch für eine frische Brise, aber für klaren Himmel und Sonnenschein sorgen. Am vergangenen Wochenende hatten noch Stürme und Regenschauer auf der Insel für schlechtes Wetter gesorgt. Ab dem Donnerstag, den 20. Mai soll es nun endlich besser werden: Ein Azoren-Hoch sorgt über der Insel für Sonne und angenehme Temperaturen um die 20 Grad.
Die 14-Tage-Aussicht: Das schöne Wetter soll nach Angeben des Wetterdienstes Ilmeteo.it über das Pfingstwochenende und noch bis Mitte nächster Woche anhalten. Erst ab Donnerstag, den 27. Mai 2010 kann es wieder zu Wolken und Niederschlag kommen.

>> Wetter und Klima auf Sardinien
>> Die aktuelle Wettervorhersage bei sardinienwetter.com
>> Der Live-Blick nach Sardinien: Webcams von der Insel

Freitag, 14. Mai 2010

Schnäppchen-Flüge nach Sardinien: Ryanair bietet für Juni Flüge für 8,00 Euro

Der irische Billigflieger Ryanair bietet derzeit insgesamt 1 Million Flüge für 8,00 Euro, inklusive Steuern und Gebühren, an. Die Schnäppchenpreise gelten allerdings nur für Flüge im Juni.
Wer noch bis Montag, den 17. Mai 2010 auf www.ryanair.de vorbeischaut, kann auch einen Flug nach Sardinien zum Schnäppchen-Tarif buchen.
Das Angebot für Juni gilt für einfache Flüge auf den Strecken von Bremen, Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn und Memmingen (München West) nach Alghero sowie von Karlsruhe Baden nach Cagliari. Die Ryanair-Strecken von Düsseldorf-Weeze und Frankfurt-Hahn nach Cagliari sind hingegen etwas teurer. Aktuell gibt es einen Flug in die Inselhauptstadt im Juni ab Düsseldorf-Weeze und Frankfurt-Hahn, inklusive Steuern und Gebühren, schon ab 11,99 Euro.
Die Flugangebote nach Sardinien sind noch bis kommenden Montag, den 17. Mai 2010 um Mitternacht buchbar.

>> Mehr Informationen über Billig- und Linienflüge nach Sardinien

Grand Tour del Sarrabus: Oldtimer-Ausfahrt nach Villsaimius im Südosten von Sardinien

Die 15. Grand Tour del Sarrabus 2010 wird vom 28. bis 30. Mai etwa 40 Oldtimer verschiedener Baujahre durch Villasimius und das wunderschöne Umland des Sarrabus führen.
Bei der Ausfahrt am letzten Mai-Wochenende geht es vor allem darum, Spaß zu haben mit den betagten Fahrzeugen durch die atemberaubende Küstenlandschaft im Südosten von Sardinien zu fahren.
Am Samstag, den 29. Mai werden die schönen, automobilen Raritäten dann auch präsentiert: Von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Via Umberto in Villasimius.
Die Veranstaltung wurde bereits vierzehn Mal vom Oldtimer-Club „Circolo Sardo Automoto d’Epoca S.C.Q.“ ausgerichtet. Wie jedes Jahr übernimmt Nello Alfano, der Präsident des sardischen Clubs, die Regie.

Die Region Sarrabus im Südosten von Sardinien ist ein echtes Hideaway: Weiße feine Sandstrände, lauschige felsige Buchten prägen den Küstenstrich, endlos weite Ebenen und eine verwunschene Bergwelt überzogen von Macchia-Sträuchern und Steineichenwäldern formen das Inland.

Weitere Informationen auf der Homepage des sardischen Oldtimer-Clubs
Mehr über die Region Sarrabus

Donnerstag, 13. Mai 2010

Ligurien hat die schönsten Strände, auf Sardinien wehen zwei blaue Flaggen

Zwei blaue Flaggen für Sardinien: Zu den schönsten sardischen Badezielen hat die Fee-Umweltstiftung die Strände Rena Bianca in Santa Teresa di Gallura und Punta Tegge Spalmatore auf La Maddalena gekürt.
Bewertet wurden die Wasserqualität, Parkmöglichkeiten, sanitäre Anlagen, Strandbewachung und weitere verfügbare Einrichtungen.

Nach einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa vom 11. Mai 2010, wurden Strände in 16 italienischen Regionen beurteilt. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Zahl der vergebenen „Bandiere Blu“ in diesem Jahr erhöht werden: 2010 erhielten 231 Badestrände in 117 italienischen Gemeinden die begehrte blaue Flagge. 2009 waren es nur 227 Badestellen.
Die meisten Fahnen wehen in der Region Ligurien, die mit ihren 17 Blauen Flaggen der Toskana seit Jahren zum ersten Mal den Rang abgelaufen hat.

Enttäuschung bei Giuliano Uras, dem Umweltreferenten der Region Sardinien. „Die Analyse der Küstengebiete unserer Insel, die für ihre Traumstrände berühmt ist, aber nur zwei Flaggen erhalten hat, beruht nicht auf objektiven Kriterien“, machte er gestern seinem Unmut gegenüber dem Online-Magazin Sardegna Oggi Luft.
Noch schlechter schnitten allerdings Basilikata und Molise ab. Aber auch auf Sizilien, in Kampanien und im Latium wurden nur wenige Badeziele ausgezeichnet.

Nicht berücksichtigt wurden die Regionen Lombardei, Trentino Alto Adige, Umbrien und Aostatal, da sie über keine Küstengebiete bzw. Strände verfügen.

Die „Blaue Flagge“ ist ein internationales Umwelt-Label, das von der europäischen Umweltstiftung Fee (Foundation for Environmental Education) jede Saison an die schönsten und saubersten Strände und Marinas in 41 Ländern in Europa, Marokko, Tunesien, Südafrika, Neuseeland, Brasilien, Kanada und der Karibik vergeben wird.

Website der Foundation for Environmental Education

Dienstag, 11. Mai 2010

Marco Carta zum Sommerkonzert am 25. Juni 2010 im Amphitheater von Cagliari

Marco Carta, der sardische Musiknewcomer und San Remo-Gewinner 2009 gibt in diesem Sommer ein lange erwartetes Konzert auf Sardinien in seiner Heimatstadt Cagliari. Am 25. Juni tritt Carta im Anfiteatro Romano di Cagliari auf.
Der Castingshow-Star aus Cagliari, dessen Heimatstadt ihn im vergangenen Jahr zu einem berühmten Bürger der Stadt (Cittadino illustre“) erklärt hat, stellt in seinem Sommerkonzert auch Hits aus seinem neuen Album „Il cuore muove“ vor, das am 21. Mai in Italien erscheint. Konzertkarten sind ab sofort bei Box Office Cagliari, Viale R. Margherita 43, tel. 070 657428;
Infoline: tel. 070657428, e mail: und bei http://www.greenticket.it/ erhältlich.

Freitag, 7. Mai 2010

Schnäppchen bei easyJet: Mit bis zu 30% Rabatt ab Deutschland nach Sardinien fliegen

Wer noch im Frühsommer oder zu Pfingsten nach Sardinien verreisen möchte, für den wird es jetzt höchste Zeit zu buchen.
Kurzentschlossene könnten nämlich von einer Schnäppchen-Aktion des britischen Billigfliegers easyJet profitieren.
Ab sofort und noch bis kommenden Dienstag, den 11. Mai 2010 um Mitternacht kann man bei easyJet ab Deutschland Tickets mit bis zu 30% Ermäßigung buchen.

Ein Flug von Berlin-Schönefeld nach Olbia an der wunderschönen Costa Smeralda bekommt man im Juni beispielsweise schon ab 46,99 €. Von Berlin-Schönefeld geht es hingegen im Mai schon ab 57,99 € an die sardische Südküste nach Cagliari. Die angegebenen Preise gelten One-Way und für alle Sitzplätze, alle Strecken und alle Tage zwischen dem 24. Mai bis einschließlich 15. Juli 2010.

Easyjet fliegt das ganze Jahr über von Berlin, Mailand Malpensa und London Gatwick sowie zur Saison vom schweizerischen Genf und EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg sowie vom südenglischen Bristol aus an die Costa Smeralda nach Olbia.
In die Inselhauptstadt Cagliari fliegt der englische Billigflieger hingegen ganzjährig ab Mailand Malpensa und London-Luton sowie zur Saison auch ab Berlin, Genf und dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg.

Donnerstag, 6. Mai 2010

La Caletta: Giuliano Palma & The Bluebeaters am 8. Mai live in Nordost-Sardinien

Anlässlich der Feier zu Ehren der Mutter Gottes von Fatima findet in La Caletta, einem Ortsteil der Gemeinde Siniscola, am Samstag, den 8. Mai 2010 ein Live-Konzert von Giuliano Palma & The Bluebeaters statt.
Mit einem feurigen Gemisch aus Jamaikanischem Rocksteady, Amerikanischem und Northern Soul entführt der italienische Sängers aus Turin und seine siebenköpfigen Band das Publikum in die Welt des Ska.

In ihren Konzerten präsentieren sich Giuliano Palma & The Bluebeaters mit einem umfangreichen Repertoire, welches neben der klassischen jamaikanischen Tanzmusik der 1960-er Jahre, der Coverversion eines Songs von Lucio Battisti und der Neuinterpretation klassischer italienischer Stücke auch eigene Kompositionen umfasst. Einige dieser selbstgeschriebenen Lieder finden sich auf ihrer neuen CD „Combo“, die sie anlässlich ihres Auftritts am kommenden Samstag in La Caletta, einem kleinen Küstenort südlich von Olbia, vorstellen.

Das Fest zu Ehren der Schutzpatronin von La Caletta startet aber schon am Freitagabend mit satter Reggaemusik der sardischen Band Train to Roots. Am Sonntag gibt sich hingegen die Ethno-Band Nur ein Stelldichein auf der Bühne in La Caletta.
Ein besonderer Höhepunkt ist am Sonntag auch ein Maskenumzug durch die Straßen des Seebades an der Nordostküste von Sardinien: Zu sehen gibt es die berühmten Karnevalsmasken der Boes und Merdules aus Ottana sowie Sos Cotzulados aus Cuglieri.

Konzert: Giuliano Palma & The Bluebeaters
Konzertbeginn: 22.00 Uhr
Veranstaltungsort: Piazza delle Scuole Medie (ex Casello) – La Caletta

Weitere Veranstaltungen auf Sardinien

Oldtimer-Treffen und Patronatsfest am 16. Mai in Collinas, im Süden von Sardinien

Am Sonntag, den 16. Mai 2010 kommen Automobil-Liebhaber in Collinas, einem kleinen Dorf in der Hochebene der Marmilla, voll auf Ihre Kosten.
Im Rahmen des Festes zu Ehren des Heiligen Isidor von Madrid, dem Schutzheiligen der Bauern und Landwirte, findet im knapp 900-Seelen-Dorf im Süden von Sardinien auch ein Oldtimer-Treffen statt.
Am frühen Nachmittag werden die KFZ-Veteranen zunächst den Besuchern vorgestellt, um 17.30 Uhr steht dann eine kleine Oldtimer-Ausfahrt durch die Altstadt Collinas auf dem Programm. „Beim Treffen werden etwa 35 bis 40 Oldtimer verschiedener Baujahre zu sehen sein“ erklärt Nello Alfano, Präsident des sardischen Oldtimer-Clubs Circolo Sardo Automoto d’Epoca S.C.Q. „Es liegen schon zahlreiche Anmeldungen vor.“

Am Sonntag soll aber auch an das Fest des Heiligen Isidor von Madrid erinnert werden. Sein Feiertag ist der 15. Mai. Dem Heiligen der römisch-katholischen Kirche werden verschiedene Wunder zugeschrieben, u.a. sollen zwei weiße, von einem Engel geleitete Stiere ihm das Feld bestellt haben, während er unter einem Baum betete.
Neben einer feierlichen Messe gibt es in Collinas zur Feier des Tages auch ein buntes Rahmenprogramm mit sardische Musik, Folkloredarbietungen und Spezialitäten der Region.


Collinas lebt heute von der Landwirtschaft und dem Tourismus. Archäologische Funde belegen, dass der Ursprung des Ortes in der Provinz des Medio Campidano auf das antike Dorf Forru zurück geht. Zu vornuraghischer Zeit soll Forru ein wichtiger Anlaufpunkt für all diejenigen gewesen sein, die von Süden aus in die nördliche Hochebene reisen wollten. Die Gigantengräber Sa Sèdda und Sa Caudèba sowie der Name des nahegelegenen Nuraghendorfes Genna Maria (dt. Tür zum Meer) lassen außerdem die Spekulation zu, dass es zur Zeit der Nuraghen eine Handelsstrecke zwischen den Küstenstädten und dem Dorf Forru gab. Das nahegelegene Nuraghen-Siedlung und die prachtvollen barocken und rustikalen Kirchen sind ein Besuch wert.

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien
Mehr zu Collinas
Oldtimer-Rennen in Cagliari

Mittwoch, 5. Mai 2010

Cagliari, Monumenti Aperti – Tage des offenen Denkmals im Süden von Sardinien

Am kommenden Wochenende, dem 8. und 9. Mai 2010, öffnet die Stadt Cagliari für zwei Tage ihre Denkmäler.
Besucher, Schüler, Architektur-, Kunst- und Geschichtsliebhaber können am Samstag und Sonntag mehr als 140 Bau-, Kultur-, Garten und Bodendenkmäler der Inselhauptstadt im Süden von Sardinien besichtigen: Vom römischen Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. am Hang von Buoncammino, über die frühchristliche Basilika von San Saturnino und den Monumentalfriedhof von Bonaria bis zum romanisch-punische Tempel in der Viale Trento.

Viele historische Stätten, u.a. die Chiesa di San Giuseppe Calasanzio neben dem Torre dell’Elefante (Elefantenturm), die unterirdischen Gänge des Palazzo Reggio (Königspalast), die Villa Vivaldi Pasqua aus dem 18. Jahrhundert und der Sitzungssaal der Regionalversammlung erlauben zum ersten Mal einen Blick hinter die Kulissen, da sie normalerweise für Besucher geschlossen sind.

Experten, Eigentümer, Schüler und Studenten laden zu Führungen ein und stellen an Informationsständen und im Rahmen von Einzelveranstaltungen die einzelnen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten vor. Die alten Gemäuer und Orte werden aber auch durch Lesungen an den historischen Stätten zu neuem Leben erweckt, etwa durch die Buchbesprechungen von drei sardischen Autoren.
Sonderführungen und Ausstellungen sollen zudem an das Thema Denkmalschutz heranführen und für den Erhalt des kulturellen Erbes der Inselhauptstadt werben.

Ein Bummel durch die Altstadt und andere historische Stadtteile Cagliaris kann an diesem Wochenende auch mit einem vielfältigen Degustations-Programm kombiniert werden: In der Mediateca del Mediterraneo, einer neuen Bibliothek mit modernen und vielfältigen Medien, sind Besucher und Gäste zum Probieren mediterraner Genüsse eingeladen. Das neue Zentrum liegt oberhalb der Piazza Yenne.

Samstag Besichtigung von 16.00 bis 20.00 Uhr;
Sonntag Besichtigung durchgehend von 9.00 bis 20.00 Uhr.

Alle Denkmäler mit Führungen in deutscher oder englischer Sprache im Überblick:

Anfiteatro Romano e Cisternone – Viale Sant’Ignazio 19 - Deutsch
Biblioteca Universitaria e Sala Settecentesca – Via Università – Deutsch
Castello e Parco di San Michele – Colle di San Michele - Englisch
Chiesa di Sant’Efisio – Via Sant’Efisio 14 - Englisch
Ghetto – Via Santa Croce 18 – Englisch
Musei e Collezioni Università di Cagliari – Viale Poetto 1, Ponte Vecchio – Englisch
Museo Archeologico Nazionale – Cittadella dei Musei, Piazza Arsenale – Deutsch
Museo d’Arte Siamese – Cittadella dei Musei, Piazza Arsenale – Englisch
Parco Naturale Regionale Molentargius e Città del Sale – Via La Palma - Deutsch
Torre dell’Elefante – Piazza San Giuseppe – Englisch
Torre di San Pancrazio – Piazza Indipendenza – Englisch

Weitere Informationen und alle Denkmäler im Überblick auf der Homepage von Monumenti Aperti

Tag des offenen Denkmals in anderen Gemeinden Sardiniens

Mehr zu Cagliari

Dienstag, 4. Mai 2010

Sant'Efisio in Nora: Für die Gemeinde in Pula ist der 3. Mai alljährlich ein ganz besonderer Tag

Geschmückte Ochskarren, Trachten, Launedda-Spieler und ein Heiliger: Im Mai huldigen die Ortschaften Cagliari, Sarroch, Villa San Pietro und Pula dem Sant'Efisio.
Seit dem Jahr 1656 feiern die Gemeinden im Süden von Sardinien alljährlich vom 1. bis 4. Mai ein großes Fest zu Ehren des Martyrers aus Antiokien.
Die feierliche Prozession die in vier Tagen von der Inselhauptstadt über Villa San Pietro bis nach Nora und zurück nach Cagliari führt, geht auf ein altes Gelübde zurück: Als zwischen 1652 und 1656 die Pest auf Sardinien wütete, beteten die Überlebenden in höchster Not den Heiligen Ephisius um Rettung an. Als das große Sterben daraufhin tatsächlich endete, gelobten die Geretteten alljährlich eine Dankprozession abzuhalten.

Am 3. Mai 2010 verlief die dritte Etappe des festlichen Bittgangs von der Chiesa di Sant'Efisio über den hellen Sandstrand von Nora bis zu den Ruinen der gleichnamigen antiken Siedlung. Der religiösen Überlieferung nach, wurde der Heilige Ephisius im Jahr 303 n.Chr. nämlich hier in Nora von einem römischen Soldaten enthauptet.
Neben Reitern, Musikanten und Trachtengruppen haben auch viele Gläubige den Festzug begleitet. Im Anschluss an die rituelle Prozession wurde in der kleinen romanischen Kirche ein Festgottesdienst zelebriert.
Gegen 20.00 Uhr hat der Heilige dann seine Rückreise nach Pula angetreten. Von hier ging es heute Morgen, den 4. Mai 2010 in Richtung Cagliari weiter, wo der Heilige im Laufe des späten Abends erwartet wird.
Um das feierliche religiöse Gelübde für erlöst zu erklären, muss der Heilige innerhalb Mitternacht die Kirche von Sant’Efisio in der Inselhauptstadt erreichen.

Mehr zur Sagra di Sant’Efisio









Montag, 3. Mai 2010

Günstige Fährpreise für Sardinien-Überfahrten an Pfingsten mit Moby Lines

Die Fährgesellschaft Moby Lines bietet jetzt noch günstige Sardinien-Überfahrten für die Pfingstferien an. Wie die Fährgesellschaft heute in Wiesbaden mitteilte, sind selbst zu begehrten Eckterminen noch günstige Preise zu den drei Destinationen Sardinien, Korsika und Elba verfügbar. Sonderpreise gibt es sowohl für Überfahrten mit dem Auto als auch mit dem Wohnmobil. Hier einige Preisbeispiele für die Pfingstferien (inkl. Steuern und Gebühren, Angaben von Moby Lines):

Sardinien: 23.5. - 4.6.2010 Livorno – Olbia 295 Euro
für zwei Erwachsene und ein Kind (10 Jahre) mit Wohnmobil (unter 6 Metern Länge und ohne Überhöhe)
Korsika: 22.5. - 5.6.2010 Livorno – Bastia 265 Euro
für zwei Erwachsene und zwei Kinder (8 + 11 Jahre) mit dem Auto (bis 5 Metern Länge)



Mehr Informationen und Links zur Anreise mit der Fähre nach Sardinien finden Sie auf unserer Anreise-Seite.

Streikkalender Italien für Mai und Juni 2010

Mehrere Arbeitsniederlegungen in Italien behindern den Flugverkehr von und nach Sardinien im Mai 2010. Vor allem die italienischen Fluggesellschaften Altialia und ihre Tochter Air One sind diesmal betroffen. Ende des Wonnemonats sind außerdem kleine Streiks im Öffentlichen Nahverkehr angekündigt. Am 8. Juni 2010 ist außerdem mit Behinderungen im Schiffsverkehr zu rechnen.

14. Mai 2010
Von 10 bis 18.00 Uhr streikt das Handling-Personal mehrerer italienischer Flughäfen sowie Piloten und Kabinenpersonal von Alitalia und Air One.

27./28. Mai 2010
24 Stunden-Streik der Beschäftigten der Italienischen Eisenbahnen FS

07. Juni 2010
Von 12 bis 16.00 Uhr streikt das Handling-Personal mehrerer italienischer Flughäfen

08. Juni 2010
Streik des Personals der Fährgesellschaft Tirrenia. Betroffen sind auch die Strecken der Tirenia-Tochter Saremar, die die Verbindungen Korsika-Sardinien, Sardinien-Carloforte und Sardinien-La Maddalena betreibt

Quelle: Italienisches Transportministerium