Freitag, 28. Januar 2011

Souvenir: Historische Postkarten noch bis zum 6. Februar 2011 in der Inselhauptstadt von Sardinien zu sehen

Anfang des 20. Jahrhunderts waren Ansichtskarten europaweit ein bedeutendes Medium zur Verbreitung von Bildern und Kurzinformationen. Sie trugen die Grüße und Botschaften der Menschen durch die Welt.
In hoher Druckqualität und kunterbunter Gestaltung, wurden diese Postkarten zum Spiegel ihrer Zeit.
So auch die knapp 700 französischen Bildpostkarten aus der Sammlung Mayen, die es seit dem 21. Dezember 2011 im Kunst- und Kulturzentrum Ghetto in der Inselhauptstadt von Sardinien zu sehen gibt.
Die Ausstellung in Cagliari gibt einen Einblick in die Alltags-, Wirtschafts- und Zeitgeschichte Frankreichs in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts und differenziert vornehmlich vier Themen: das Kind, die Frau, die Verliebten und die kurze Bildgeschichte.

Aufgrund des großen Besucherinteresses wurde die Ausstellung „Souvenir. La cartolina d'auguri nei primi anni del '900“ bis zum 6. Februar verlängert.

Die Ausstellungsräume des Ghetto befinden sich in der Stadtmitte von Cagliari, im alten Schlossviertel. Seit Jahren zeigt dieses Gebäude wechselnde und eine ständige Ausstellung. Im Außenbereich des Ghettos genießt man einen schönen Blick über die Inselhauptstadt.
Die Ausstellung kann zu den normalen Öffnungszeiten des Centro Comunale d’Arte e Cultura Ghetto dienstags bis sonntags von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 16.00 bis 20.00 Uhr besichtigt werden. Montags geschlossen.

Ausstellungsort: Centro Comunale d’Arte e Cultura Ghetto, Via Santa Croce 18, Cagliari

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!