Donnerstag, 10. März 2011

Biseras e Mascaras de Carrasecare: Maskenumzug des sardischen Karnevals in Nuoro

In Provinzhauptstadt Nuoro sind am 12. März 2011 die Jecken los. Das Städtchen am Fuße des wunderschönen Monte Ortobene im Herzen von Sardinien lädt am kommenden Samstag zum ersten regionalen Karnevalszug mit rund 32 traditionellen sardischen Faschingsmasken ein.

Das Maskenfest wird aus organisatorischen Gründen am Wochenende nach Karneval ausgerichtet, damit viele Gruppen kommen können.

Nach Angaben des Kulturreferenten der Gemeinde Nuoro präsentieren am Samstagmorgen von 10.00 bis 13.00 Uhr zunächst Kunsthandwerker aus verschiedenen Regionen Sardiniens typische Karnevalsmasken in der zentralen Casa Sulis. Die Fastnachtsmasken zeichnen sich durch eine hohe handwerkliche Qualität und eine eigene gestalterische Handschrift aus.

Um15.00 Uhr startet hingegen der Maskenumzug durch die Straßen Nuoros. Er bewegt sich von dem Piazza Sardegna über die Via Lamarmora und den Corso Garibaldi bis zum Piazza V. Emanuele. Im Anschluss, gegen 19.00 Uhr, ist ein großes Fest auf dem Platz geplant.

Neben den bekannten Mamuthones und Issohadores aus Mamoiada, Sos Bundos aus Orani und Sos Boes aus Ottana gibt es auch viele bisher eher unbeachtete aber trotzdem nicht weniger faszinierende Masken zu sehen.


Lesen Sie mehr über die Provinzhauptstadt Nuoro
Lesen Sie mehr über Sos Boes aus Ottana
Lesen Sie mehr über die Mamuthones und Issohadores aus Mamoiada
Mamutzones und Urtzus aus Samugheo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!