Mittwoch, 9. März 2011

Rekordsieg bei der Sartiglia in Oristano an der Westküste von Sardinien

Mit 28 aufgespießten Sternen endete gestern Abend eines der spannendsten Karnevalsereignisse der Insel: Die Sartiglia in Oristano.
Am Dienstag, den 8. März 2011 ging an der Westküste von Sardinien der zweite Termin des historischen Rennturniers über die Bühne.
Zahlreiche Zuschauer verfolgten auf den Tribünen die spannende Jagd auf den Silberstern und lieferten eine lautstarke Kulisse.
Der zweite Wettkampftermin wird traditionell vom Gremium der Tischler organisierte. Der erste Tag des Rennspektakels, der von der Vereinigung San Giovanni ausgerichtet wird, fand bereits am vergangenen Faschingssonntag statt.

Schon im Mittelalter trafen sich ehrwürdige spanische Reiter, um ihre Geschicklichkeit und Kräfte zu messen. Seit 1546 ist nun Oristano Schauplatz eines solchen Turniers, welches vermutlich erstmals zu Ehren von Kaiser Karl V. in der Provinzhauptstadt ausgetragen wurde.

Ziel des Wettkampfes ist es, in vollem Galopp einen aufgehängten Silberstern aufzuspießen. Gelingt es den Reitern den Stern zu stechen, wird es ein gutes Jahr, denn von der Anzahl der Sterne hängt die Jahresernte ab.
Von der Geschicklichkeit der Reiter hängt das Schicksal des Städtchens ab.

Lesen Sie mehr zur Sartiglia von Oristano
Erfahren Sie mehr über das Sartigliedda-Jugendturnier in Oristano
Lesen Sie von der Sartill'e Canna, dem großen Steckenpferdrennen für Kinder in Oristano








Copyright Fotos: Sascha Stein (1), Paolo Succu (6)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!