Mittwoch, 16. März 2011

Sardinien feiert die Nacht der Trikolore und 150 Jahre italienische Einheit mit vielen Sonderveranstaltungen

Am 17. März 1861 rief Vittorio Emanuele von Savoyen in Norditalien das Italienische Königreich aus und begründete die nationale Einheit des Landes.
Am 17. März 2011 feiert auch Sardinien 150 Jahre italienische Einheit mit vielen Sonderveranstaltungen.
Zur Feier des Tages bleiben Ämter und öffentliche Einrichtungen geschlossen, doch viele Museen, Parkanlagen und staatliche Ausgrabungsstätten der Insel sind für Besucher und Gäste kostenlos geöffnet.
Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Ereignis „nationale Einheit“.

Am 17. März können Urlauber mehrere Ausstellungen, Seminare, Kranzniederlegungen und Konzerte in Cagliari, Sassari, Nuoro, La Maddalena und Villacidro besuchen.
Am 16. März eröffnet die Inselhauptstadt ab 16.00 Uhr die lange „Nacht der Trikolore“ mit kulturellem und kulinarischen Rahmenprogramm. Das Fest "Percorsi di sapori e di mestieri" im Marina-Viertel endet mit einem großen Feuerwerk auf der Bastion Santa Croce.

Doch nicht alle Sarden freuen sich über die Einheit Italiens. Eine weitere Veranstaltung zum Jubiläum feiern die indipendentisti maluentini, die Verfechter der Unabhängigkeit von Malu Entu, auf der Punta La Marmora, der höchsten Erhebung Sardiniens. Sie demonstrieren am 17. März auf dem Boden der Punta Amsicora kniend gegen die Einheit Italiens.

Copyright Foto: Gianfranco

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!