Dienstag, 31. Mai 2011

Massimo Zedda gewinnt Stichwahl zum Bürgermeister in der Inselhauptstadt von Sardinien



Großer Erfolg in der Stichwahl: Der 35-jährige Links-Kandidat Massimo Zedda wird Bürgermeister der Inselhauptstadt von Sardinien. Der junge SEL-Politiker gewann gestern in Cagliari klar gegen den rechtskonservativen 62-jährigen Massimo Fantola.
Zedda erreichte nach dem Endergebnis 59,43 Prozent der Stimmen, Fantola kam hingegen nur auf 40,57 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,23 Prozent.

Der gestrige Nachmittag verlief spannend, doch schon wenige Stunden nach Schließung der Wahllokale war klar, dass es in Cagliari nach 20 Jahren zum ersten Mal wieder einen Bürgermeister von einer linken Partei geben würde. Für viele politische Beobachter war dies sensationell. Zedda gewann offenbar etliche Stimmen unzufriedener Bürger.

Zahlreiche Wähler freuten sich anschließend mit Massimo Zedda auf der Wahlparty auf der Piazza del Carmine.

Die Auszählungsergebnisse auf der offiziellen Website der Kommunalverwaltung Cagliari

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!