Freitag, 24. Juni 2011

August Sander. Eine Reise nach Sardinien: arte zeigt einen Dokumentarfilm über den berühmten deutschen Fotografen und seine Reise auf die Insel

83 Jahre ist es her, dass der berühmte deutsche Fotograf August Sander gemeinsam mit dem Schriftsteller Ludwig Mathar durch Sardinien reiste.
Der Autor des Bildatlas „Menschen des 20. Jahrhunderts“ plante 1927 eine Buchveröffentlichung über die zweitgrößte italienische Mittelmeerinsel, die jedoch scheiterte.
Ausgehend vom Werk des bedeutenden deutschen Photographen hat ein Filmteam um Regisseur Reiner Holzemer die Insel durchquert, um Spuren dieser Zeit zu finden. Der Film wird am kommenden Sonntag um 00:25 auf arte ausgestrahlt.

Aus dem Sendungstext:
„Der Kölner Fotograf August Sander ist eigentlich für seine Porträtserie 'Menschen des 20. Jahrhunderts' bekannt geworden. Seine Fotografien der Insel Sardinien, die er auf einer mehrwöchigen Reise im Jahr 1927 aufgenommen hat, wurden von der Öffentlichkeit bisher kaum wahrgenommen.

Sander fotografiert auf seiner gemeinsamen Reise mit dem Schriftsteller Ludwig Mathar die Landschaft, die Architektur und die Menschen, vor allem die Bauern der Insel. Auch auf Sardinien geht es ihm darum, das Typische herauszuarbeiten, das die Menschen und das Land damals gekennzeichnet hat. August Sander hat Sardinien so wie kein anderer Fotograf porträtiert, noch dazu in einem wichtigen historischen Moment - vor dem Einzug der Moderne.“

August Sander: Eine Reise nach Sardinien
Deutschland 2011
Regie: Reiner Holzemer
Sendetermin: Sonntag, 26. Juni 2011, 00:25 Uhr, 27 Min., arte
Wiederholung: Samstag, 2. Juli 2011, 13:50 Uhr, 27 Min., WDR

>> Mehr Informationen auf der Website von arte

>> Mehr über August Sander und Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!