Dienstag, 2. August 2011

Mit airberlin im Winter 2011/2012 von Düsseldorf, München und Stuttgart nach Olbia

Die airberlin hat heute ihre Flugverbindungen nach Olbia für den Winter 2011 und 2012 teilweise freigeschaltet. Ab sofort buchbar sind Flüge von November bis März ab Düsseldorf und München an die Costa Smeralda. Flüge ab München werden jeweils mittwochs und samstags, ab Düsseldorf freitags und sonntags angeboten.
Die Sardinien-Flüge ab Stuttgart werden im November eingestellt, aber um die Weihnachtszeit wird jeweils samstags ein Flug angeboten. Die Verbindung ab der baden-württembergischen Landeshauptstadt ist derzeit nur für den 24. und 31.12. sowie für den 7. Januar buchbar. Ob Olbia von weiteren deutschen Flughäfen angeflogen wird und Umsteigeverbindungen angeboten werden, ist noch nicht bekannt. Flüge nach Cagliari sind im airberlin-Winterflugplan nicht vorgesehen. Auf allen freigeschalteten Strecken gibt es derzeit günstige Tickets ab 44,99 Euro zu buchen.

airberlin-Flüge nach Sardinien buchen

Kommentare:

  1. Im Artikel steht, dass der Flugplan nur teilweise freigeschaltet wurde. Leider konnte ich bei airberlin keinen Hinweis auf die VÖ. des vollständigen Flugplans finden. Ab November gibt es (derzeit) keine direkten Flüge mehr von Köln nach Olbia oder Cagliari. Kommen da noch einmal Daten dazu? Oder muss ich zukünftig aus der verbotenen Stadt (Düsseldorf) nach Sardinien fliegen? Verfügen Sie über Infos, ob und wann der Plan ergänzt wird?

    AntwortenLöschen
  2. Redaktion Sardinien.com8. August 2011 um 11:38

    Auf unsere Nachfrage hat airberlin mitgeteilt, dass alle Strecken nach Olbia nun freigeschaltet sind. Es bleibt also bei DUS und MUC sowie STR über Weihnachten und Neujahr.

    AntwortenLöschen
  3. Hmpf. Dabei war Köln-Olbia eine der ersten Billigflieger-Linien, die seinerzeit von HLX, später dann von TUIfly betrieben wurden. Viele Emigranten und Touristen aus Benelux nutzten die exzellente Zuganbindung nach Köln (und nicht nach D'dorf, das bei weitem nicht so gut angebunden ist), um dann von Köln aus weiterzufliegen. Aber in Düsseldorf steht ja die längste Theke der Welt, das wird wohl der Grund sein für die Neuausrichtung. Die Stuttgarter mit ihrem großen Emigranten- und Italienbesucher-Potential sind ebenfalls weitgehend ausgebootet, Hannover offenbar ebenso. Tolle Firmenpolitik von Airberlin. Bleibt Germanwings, die von K immerhin nach Cagliari fliegen. Oder die Fähre, zumindest für längere Aufenthalte die sinnvollere Variante (irgendwann wird das Mietauto zu teuer). Mal sehen, ob das so bleibt.

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht es genauso! Ich komme aus Hannover und die Anbindung des Flughafens Köln/Bonn war perfekt. Um nach Düsseldirf zu kommen, muss ich mindestens 1x wenn nicht 3x umsteigen und brauche länger

    AntwortenLöschen
  5. So wie es aussieht, könnte Germanwings einige Airberlinstrecken vor allem ab Köln übernehmen http://www.focus.de/reisen/fliegen/germanwings-air-berlin-neue-hoffnung-fuer-den-flughafen-koeln-bonn_aid_657117.html

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!