Montag, 31. Oktober 2011

Moby Lines und Sardinia Ferries: Buchungen für Sardinien-Überfahrten 2012 sind ab sofort möglich

Die Fährgesellschaft MOBY Lines hat heute ihren Fahrplan für das Jahr 2012 zur Buchung freigegeben. Nachdem auch der zweite große Anbieter von Sardinien-Überfahrten seine Fährpläne veröffentlicht hat, lohnt es sich, Preise zu vergleichen: Bereits seit Oktober hat der Mitbewerber Sardinia Ferries/ Corsica Ferries seine Fahrpläne für die neue Saison veröffentlicht. Wer es mit der Buchung nicht eilig hat und auf sinkende Fährpreise hofft, sollte sich mit der Buchung allerdings noch gedulden. Denn noch ist nicht endgültig klar, was mit der in diesem Jahr privatisierten Fährgesellschaft Tirrenia geschehen wird und ob die Region Sardinien wie auch schon im laufenden Jahr unter eigener Flagge Sardinien-Überfahrten anbietet.


MOBY Lines und Sardinia Ferries gehören zu den wichtigsten privaten Fährgesellschaften für Überfahrten nach Sardinien. Konkurrenz machen sich die beiden Reedereien vor allem auf den Strecken von Livorno nach Nordost-Sardinien: Die blau-weißen Schiffe der MOBY legen in Olbia an, die gelb-schwarzen Sardinia Corsica Ferries im wenige Kilometer weiter nördlich gelegenen Fährhafen Golfo Aranci.
MOBY bietet zusätzlich Überfahrten ab Genua an: Von Ligurien aus stechen die Autofähren Richtung Olbia und Porto Torres in See.

Mehr Informationen und Links zur Anreise mit der Fähre nach Sardinien finden Sie auf unserer Anreise-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!