Mittwoch, 12. Oktober 2011

„Natura, Paesaggio, Cultura“: Das Museumsdorf San Sperate lädt im Herbst zum Kulturfestival


Vom 1. Oktober bis 30. November 2011 findet im 8000 Einwohner zählenden San Sperate, knapp 20 Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Cagliari, die Kulturveranstaltung „Natura Paesaggio, Cultura“ statt.
Für Unterhaltung der besonders aufschlussreichen Art sorgen im Museumsdorf im Süden von Sardinien Installationen, Wandmalereien, Fotoausstellungen und eine Sammlung von abgeschlossenen Dissertationen zum Thema Architektur.
Nach den ersten Tagen folgen weitere spannende Wochen gefüllt mit Veranstaltungen und Projekten.
Die Installation von etwa zehn gigantischen Fotografien entlang der Via Unione am 15. Oktober, um 18.00 Uhr geht beispielsweise den Madonnen, d.h. den Antlitzen von Müttern mit ihren Kindern nach. Special Guest ist die sardische Schriftstellerin, Theologin und Religionslehrerin Michela Murgia, die mit ihrem ersten Roman “Accabadora” weit über die Grenzen Sardiniens bekannt wurde.
Vom 10. bis 30. Oktober überzeugt die Ausstellung "ACqUA, la forma liquida della fotografia“ in der Chiesa San Giovanni täglich von 18.30 bis 20.30 Uhr mit eindrucksvollen Fotografien der Sardin Ombretta Corda.
Auf besondere Weise informiert vom 1. bis 15. Oktober Museo del Crudo in der Via Roma, von 9.30 bis 13.00 und von 16.30 bis 20.00 Uhr über die zeitgenössische italienische Architektur: Unter dem Titel „Tesi di passaggio di architetti a passeggio“ gibt es etwa 30 abgeschlossene Dissertationen zum Thema Architektur zu sehen.

Schöpfer vieler Kulturprojekte in San Sperate ist der im Museumsdorf geborene berühmte Bildhauer und Maler Pinuccio Sciola.

Mehr Veranstaltungen im Süden von Sardinien
Mehr Veranstaltungen im Norden von Sardinien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!