Donnerstag, 31. März 2011

PFM-Konzert in der Inselhauptstadt von Sardinien: Die italienischen Prog-Rock-Band feiert ihr neues Album

Der 29. April 2011 ist ein großer Tag für die Fans der italienischen Prog-Rock-Gruppe PFM (Premiata Forneria Marconi)!
Die Band um Schlagzeuger und Sänger Franz di Cioccio feiert in der Inselhauptstadt von Sardinien die Veröffentlichung ihres neuen Albums “A.D. 2010 - La Buona Novella”.
Die CD steht seit April 2010 in den Läden und präsentiert die Klassiker des gleichnamigen legendären Albums von Fabrizio De André in neuem Gewand.
Vierzig Jahre nachdem der große italienische Liedermacher Anfang der 1970-er Jahre sein “La Buona Novella” herausgebracht hat, haben Di Cioccio und Mussidda gemeinsam mit Bassist Patrick Djivas die Songs des erfolgreichsten Chansonnier Italiens um die christlichen Apokryphen in einem neuen Licht arrangiert.
Im zweiten Teil des Konzertes kommen aber auch die schönsten Lieder von PFM, die in den 1970-er Jahren quasi zu den italienischen Pink Floyd avancierten, zum Vortrag.

Veranstaltungsort: Teatro Lirico di Cagliari
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
Tickets ab: 33,00 Euro

Der Karten-Vorverkauf für das PFM-Konzert hat schon begonnen. Tickets gibt es im Vorverkauf in Cagliari bei Box Office in der Viale Regina Margherita, bei Sarconline in der Via Sulis und bei http://www.greenticket.it/.

Weitere Informationen zum Konzert auf der Homepage des Veranstalters
Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Mittwoch, 30. März 2011

Die Sagra di Sant’Efisio in Cagliari am 1. Mai 2011 – Großes Volksfest mit Trachtenumzug in der sardischen Inselhauptstadt

Die Statue des Heiligen Sant'Efisio

Seit 355 Jahren wird in Cagliari an den ersten vier Tagen im Mai der Schutzheilige der Stadt geehrt. Am 1. Mai kommen Trachtengruppen, bunt geschmückte Ochsenkarren, prächtig ausstaffierte Reiter und wohlklingende Launeddas-Orchester in die sardische Inselhauptstadt zum größten Trachtenfest der Insel zusammen und ziehen durch die Alleen und Hauptstraßen der Stadt.


Sardische Folklore hautnah: Die wertvollen Trachten werden von Generation zu Generation vererbt

Die Sagra di Sant'Efisio erinnert alljährlich an das Gelübde, dass die Stadt Cagliari dem Schutzpatron von Capoterra und der Diözese Cagliari um 1650 ausgesprochen hatte, als er die Inselbewohner vor der Pest rettete. Das Fest dauert vom 1. bis 4. Mai und der Wallfahrtszug führt die Pilger von Cagliari bis Nora am südlichen Ende des Golfs von Cagliari. Wer sardische Tradition hautnah erleben möchte, darf die Pilgerprozession im Süden der Insel also nicht verpassen.

Trachtengruppen, Reiter und Ochsenkarren ziehen an der Ehrentribüne vor dem Rathaus vorbei

Den besten Blick auf die Karren, Folkloregruppen, Reiter, Orchester und natürlich die prachtvoll geschmückte Statue des Schutzpatrons hat man von einer der zahlreichen Tribünen, die alljährlich entlang des Pilgerwegs in Cagliari aufgestellt werden. Der Vorverkauf der zwischen sechs und acht Euro teuren Tribünen-Tickets hat bereits begonnen und Karten können online unter http://www.boxol.it/dettaglio-evento.aspx?E=30328 bestellt werden, müssen dann aber dann aber im Kartenschalter von Box Office, in der Viale Regina Margherita in Cagliari abgeholt werden.
Erstmals wird es in diesem Jahr Sprecher und Moderatoren geben, die das Event auf einigen Bühnen live in deutscher, englischer und französischer Sprache kommentieren und so Tradition und Kultur auch den ausländischen Zuschauern näherbringen.

Zu Ehren des Heiligen werden die Straßen der Inselhauptstadt mit einem Blütenteppich geschmückt 

Wem die Sagra in der Inselhauptstadt, die zahllose Wallfahrer, Besucher und Touristen lockt, zu turbulent ist, kann den Pilgergang aber auch an den anderen Stationen und Zwischenstopps verfolgen. Der Weg des Heiligen führt über Giorgino, La Maddalena, Su Loi, Villa D’Orri, Sarroch, Villa San Pietro und Pula nach Nora.

(Fotos: Sagra di Sant'Efisio 2009, Sascha Stein)

>> Alle Informationen zu der Sagra di Sant’Efisio gibt es bei sardinien.com

Montag, 28. März 2011

Archäologisches Museum in Olbia, an der Nordostküste von Sardinien, eröffnet wieder

Knapp anderthalb Jahre ist es her, als das archäologische Museum in Olbia seine Pforten für interessierte Besucher öffnete.

Der Aufbau und die Restaurierung der römischen Schiffe, die beim Bau des Stadttunnels ans Licht kamen, machten eine Begehung vorrübergehend unmöglich.

Morgen, am 29. März 2011 ist der Tag der Wiedereröffnung! Um 17.30 Uhr können im Museum an der Nordostküste von Sardinien vor allem Exponate aus der Römerzeit bewundert werden.

Neben riesigen römischen Schiffen, Hirschhörner, Münzen, Bronzestatuetten und Glasvasen gibt es vieles mehr und nicht nur aus der Zeit zwischen dem ersten und fünften Jahrhundert zu sehen.


Weitere Informationen über Olbia

Freitag, 25. März 2011

Les Saltimbanques: Picasso-Schau in der Inselhauptstadt von Sardinien

Seit Tagen wurde darüber spekuliert, ob die Kunst- und Kulturzentren Cagliaris am 25. März geschlossen bleiben sollten.
Aus Protest gegen die Sparpolitik der italienischen Regierung im Kulturbereich wollten die Beschäftigten einen Tag in den Streik treten.
Dann kam vom Ministerrat überraschend die Zusage den Kulturbereich in Zukunft wieder stärker zu fördern.
Jetzt ist es also amtlich: Die Ausstellungshallen bleiben geöffnet und das Kunst- und Kulturzentrum Exmà, in der Inselhauptstadt von Sardinien, zeigt ab heute Abend für drei Tage eine Picasso-Schau.

14 kostbare Gemälde des Saltimbanques-Zyklus aus der Zeit der Rosa Periode werden in Cagliari zu sehen sein.
Im Zentrum dieser Werke aus der Zeit zwischen 1904 und 1906 stehen Gaukler, Zirkusleute und Artisten.
Pablo Picasso setzte sich vor allem zwischen 1900 und 1906 mit dem Los des fahrendes Volkes auseinander. Paris beeinflusst sein Werk und die vorangegangene triste Blaue Phase wurde von der helleren Rosa Periode abgelöst.

Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, den 27. März 2011 zu sehen und kann zu den normalen Öffnungszeiten des Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 16.00 bis 20.00 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Ausstellungsort: Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà, Via San Lucifero, Cagliari
Vernissage: Freitag 25. März 2011, 19:30 Uhr.

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Donnerstag, 24. März 2011

Sagra degli Agrumi: Orangenfest in Muravera im Südosten von Sardinien

Die kleine Gemeinde Muravera, an der Südostküste von Sardinien feiert in drei Wochen ein buntes Orangenfest.
Vom 15. bis 17. April 2011 heißt es im wichtigsten Städtchens des Sarrabus nämlich kommt zur „Sagra degli Agrumi“!
Durch die Hauptstraße ziehen prachtvoll geschmückte Wagen, die das Bauernleben der Region darstellen. Auf ihnen gibt es Orangen und Zitronen sowie zahlreiche Produkte, die aus Orangen hergestellt sind. Zusätzlich werden traditionelle sardische Kostüme aus allen Teilen der Insel präsentiert.

Die „Agrumi“, allen voran die Orangen aus der Region um Muravera, sind auf ganz Sardinien bekannt und besonders wegen ihres saftigen Fruchtfleischs mit einem hohen Zuckeranteil beliebt.
In Muravera hat Orangenanbau Tradition: die ersten Plantagen wurden um 1800 erwähnt und vermutlich von den spanischen Besatzern angelegt.

Weitere Informationen zum Orangenfest in Muravera
Mehr Feste aus Sardinien

Mittwoch, 23. März 2011

Die Hüte der Queen: Die Inselhauptstadt von Sardinien zeigt "Hats off to the Queen"

Das Kunst- und Kulturzentrum Exmà, in der Inselhauptstadt von Sardinien, zeigt ab kommenden Samstag, den 26. März 2011 in einer Fotoausstellung was die britische Königin Elisabeth II bei offiziellen Terminen oder bei Pferderennen so auf dem Kopf trug.

„Hats off to the Queen“ heißt die SW-Fotoschau in Cagliari, die mehr als sechzig Bilder des britischen Fotografen Cecil Beaton ausstellt: Das Repertoire reicht vom schlichten Kopftuch über klassische Formen bis hin zu exotischen und extravaganten Modellen. Die Fotos der „behüteten“ Elizabeth wurden in den Jahren zwischen 1957 und 1983 aufgenommen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5. April 2011 zu sehen und kann zu den normalen Öffnungszeiten des Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà dienstags bis sonntags von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 16.00 bis 20.00 Uhr besichtigt werden. Montags geschlossen.

Ausstellungsort: Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà, Via San Lucifero, Cagliari
Vernissage: Samstag 26. März 2011, 18:00 Uhr.

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Dienstag, 22. März 2011

„Forma e Poesia nel Jazz“: Zum 14. Mal präsentiert die Inselhauptstadt von Sardinien Jazz vom Feinsten

Zum 14. Mal sind nationale und internationale Ensembles, Solisten und Komponisten in der Inselhauptstadt von Sardinien live zu erleben.

Vom 17. März bis 7. Mai 2011 mischen sich beim Jazzfestival „Forma e Poesia nel Jazz“ im Minimax, im Teatro Massimo und in der Galleria d'Arte Paola Frau in Cagliari sowie im Teatro Comunale in Serrenti italienische Jazz-Klänge mit südländischem Flair.

Nach dem Konzert des Argentiniers Javier Girotto und seinem Trio G.S.M am vergangenen Donnerstag gibt es beim heutigen Konzerttermin den jungen Jazzvirtuosen Francesco Cafiso und den Pianisten Dino zu hören.

Bis in die erste Maiwoche geben sich außerdem noch Mimmo Locasciulli in Trio, Niccolò Fabi, Romeo Scaccia, Giorgio Murtas, Sandro Satta, Nicola Muresu, Don Moye, Gianluca Petrella, Giovanni Guidi, das Francesco Bearzatti Tinissima Quartet und das Rosario Bonaccorso T.N.T Quartet die Ehre.
Konzertbeginn jeweils um 21.00 Uhr. Tickets ab 15,00 Euro.

Forma e Poesia nel Jazz 14. Edizione Cagliari, 17. März bis 7. Mai 2011, Serrenti, 8., 9., 10. April 2011

22. März – Minimax (Ridotto Teatro Massimo), Cagliari
Francesco Cafiso - Dino Rubino Duo

8. April - Teatro Comunale, Serrenti
Mimmo Locasciulli in Trio

9. April - Teatro Comunale, Serrenti
Niccolò Fabi Solo

10. April - Teatro Comunale, Serrenti
Romeo Scaccia Pianoforte Solo

20. April – Minimax (Ridotto Teatro Massimo), Cagliari
Giorgio Murtas - Sandro Satta - Nicola Muresu - Don Moye
“Forma e poesia nel jazz - Capitolo III”

21. April – Minimax (Ridotto Teatro Massimo), Cagliari
Gianluca Petrella - Giovanni Guidi Duo

22. April - Teatro Massimo, Cagliari
Francesco Bearzatti Tinissima Quartet
X (Suite for Malcolm )

5. Mai - Teatro Massimo, Cagliari
Rosario Bonaccorso T.N.T Quartet Featuring Fabrizio Bosso

7. Mai - Galleria d'Arte Paola Frau, Cagliari
“Forma e poesia nel jazz - The ending”
Begegnungen zwischen Musik und Kultur

Weitere Informationen auf der Homepage des Veranstalters

Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Montag, 21. März 2011

Post pluviam sol sequitur: Viel Sonne zum astrologischen Frühlingsanfang auf Sardinien

Auf Regen folgt Sonne heißt es im Volksmund, so auch am heutigen Montag!

Seit Tagen regnete es auf der Insel, doch pünktlich zum Lenzauftakt scheint auf ganz Sardinien die Sonne.

Astrologisch gesehen beginnt heute der Frühling, denn am 21. März 2011 betritt die Sonne das Tierkreiszeichen Widder!

War es am gestrigen Sonntag noch trüb und regnerisch, locken seit heute morgen hellster Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad ins Freie.

Und! Das Wetter soll so bleiben und verspricht auch für die kommenden Tage Frühlingsgefühle.


Mehr Informationen zu Wetter und Klima auf Sardinien
Aktuelle Wetterinformationen und Wettervorhersage für Sardinien gibt es hier

Freitag, 18. März 2011

Über 80 Reiseziele nonstop ab Düsseldorf mit airberlin: Auch Cagliari, die Inselhauptstadt von Sardinien, neu im touristischen Angebot

Mit neuen Strecken, mehr Frequenzen und zusätzlichen Langstreckenflügen verstärkt airberlin das Flugangebot am Drehkreuz in Düsseldorf.

Mit Beginn des Sommerflugplanes nimmt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft die italienischen Ziele Verona, Florenz und Cagliari auf Sardinien in ihr Flugprogramm auf.

Von Düsseldorf geht es in diesem Sommer ab dem 28. Mai und dann noch bis zum 29. Oktober 2011 dreimal, jeweils dienstags, donnerstags und samstags, mit den rot-weißen Jets in die Inselhauptstadt von Sardinien.

Günstige airberlin-Flüge buchen

Weitere Flüge nach Sardinien buchen

Mittwoch, 16. März 2011

Sardinien feiert die Nacht der Trikolore und 150 Jahre italienische Einheit mit vielen Sonderveranstaltungen

Am 17. März 1861 rief Vittorio Emanuele von Savoyen in Norditalien das Italienische Königreich aus und begründete die nationale Einheit des Landes.
Am 17. März 2011 feiert auch Sardinien 150 Jahre italienische Einheit mit vielen Sonderveranstaltungen.
Zur Feier des Tages bleiben Ämter und öffentliche Einrichtungen geschlossen, doch viele Museen, Parkanlagen und staatliche Ausgrabungsstätten der Insel sind für Besucher und Gäste kostenlos geöffnet.
Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Ereignis „nationale Einheit“.

Am 17. März können Urlauber mehrere Ausstellungen, Seminare, Kranzniederlegungen und Konzerte in Cagliari, Sassari, Nuoro, La Maddalena und Villacidro besuchen.
Am 16. März eröffnet die Inselhauptstadt ab 16.00 Uhr die lange „Nacht der Trikolore“ mit kulturellem und kulinarischen Rahmenprogramm. Das Fest "Percorsi di sapori e di mestieri" im Marina-Viertel endet mit einem großen Feuerwerk auf der Bastion Santa Croce.

Doch nicht alle Sarden freuen sich über die Einheit Italiens. Eine weitere Veranstaltung zum Jubiläum feiern die indipendentisti maluentini, die Verfechter der Unabhängigkeit von Malu Entu, auf der Punta La Marmora, der höchsten Erhebung Sardiniens. Sie demonstrieren am 17. März auf dem Boden der Punta Amsicora kniend gegen die Einheit Italiens.

Copyright Foto: Gianfranco

Montag, 14. März 2011

SARDINIENBilder: Sardinien.com geht mit neuem Foto-Blog an den Start

Bizarre Felsformationen, Wasser wie Glas, verschlafene Burgen im ersten Morgenlicht und charmante Ortschaften auf Sardinien: Der neue SARDINIENBilder Blog des Münchner Fotografen Christian Hetz ist informativ, stimmungsvoll doch vor allem inspirierend.

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“, besagt ein berühmtes Sprichwort! Sie halten Erinnerungen und Stimmungen fest und zeigen mitunter Dinge, die nicht offensichtlich sind.
Von der Magie der Bilder handelt auch der neue SARDINIENBilder Blog. Er widmet sich allen Sardinienfreunden und denen, die es werden wollen. Wer auf der Suche nach schönen und aussagekräftigen Bildern von der italienischen Mittelmeerinsel ist, ist im neuen Foto-Blog genau richtig. Etwa einmal im Monat wird ein Ort Sardiniens mit einer oder mehreren Fotografien vorgestellt. Damit auch keine Bildveröffentlichung verpasst wird, haben die Besucher des Blogs die Möglichkeit beim Fotografen einen Newsletter zu abonnieren.


Christian Hetz wurde 1982 geboren und wuchs auf der Insel Rügen auf. Vor 6 Jahren begann er sich der Fotografie hinzugeben, angeregt durch seinen Freund und Schwager Christian Bäck. Mit einem erfolgreichen Fotografen an der Seite reiste er in die Provence, die Algarve, nach Ungarn, Portugal, Korsika und Sardinien. Sein Wissen hat er sich vor allem in den vielen Gesprächen mit Christian Bäck angeeignet. Genügend Zeit dafür boten die Momente in denen man auf das perfekte Licht wartete. Zu seinen Lieblingsmotiven zählen Landschaften und Panoramen. Zurzeit studiert und arbeitet er in München und greift nur nebenbei zur Kamera. Von Christian Hetz gab es bisher zwei Foto-Ausstellungen in der EssBAR in Stralsund.

Hier geht es zum SARDINIENBilder Blog von Christian Hetz

Donnerstag, 10. März 2011

Tanz, Gesang und viel Musik – spontane Musikveranstaltung in der Inselhauptstadt Cagliari

Ein Flashmob ist ein kurzer spontaner Menschenauflauf auf öffentlichen Plätzen, bei denen die Menschen irgendetwas verrücktes machen.
Der Anti-Drogen-Mob am kommenden Samstag in Cagliari geht etwas weiter: Beim gemeinsamen Tanzen und Musizieren, soll das eigene Glücksgefühl aktiviert werden.
Das ist das Ziel des spontanen Musikevents am 12. März 2011 in der Inselhauptstadt von Sardinien.

“Nella musica, io sono la melodia. Nella danza, io sono l’energia” (dt. In der Musik, bin ich di Melodie. Beim Tanz, bin ich die Energie) heißen zwei Leitsätze der Veranstaltung die an zwei Terminen, um 18.00 Uhr auf dem Piazza Yenne und um 19.00 Uhr in der Via Savoia, stattfindet.

Zwei Plätze Cagliaris in eine Zirkuswiese verwandeln - warum? Um zu zeigen, dass man den eigenen Glücksgefühl-Haushalt auch ohne Drogen und Alkohol aufpeppen kann. Das Gefühl von Freude und Hochstimmung existiert nämlich in jedem Einzelnen und muss eigentlich nur herausgelockt werden, zum Beispiel beim gemeinsamen Singen, Dudeln und sich Drehen.

Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen!


Lesen Sie mehr über die Inselhauptstadt Cagliari
Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

Biseras e Mascaras de Carrasecare: Maskenumzug des sardischen Karnevals in Nuoro

In Provinzhauptstadt Nuoro sind am 12. März 2011 die Jecken los. Das Städtchen am Fuße des wunderschönen Monte Ortobene im Herzen von Sardinien lädt am kommenden Samstag zum ersten regionalen Karnevalszug mit rund 32 traditionellen sardischen Faschingsmasken ein.

Das Maskenfest wird aus organisatorischen Gründen am Wochenende nach Karneval ausgerichtet, damit viele Gruppen kommen können.

Nach Angaben des Kulturreferenten der Gemeinde Nuoro präsentieren am Samstagmorgen von 10.00 bis 13.00 Uhr zunächst Kunsthandwerker aus verschiedenen Regionen Sardiniens typische Karnevalsmasken in der zentralen Casa Sulis. Die Fastnachtsmasken zeichnen sich durch eine hohe handwerkliche Qualität und eine eigene gestalterische Handschrift aus.

Um15.00 Uhr startet hingegen der Maskenumzug durch die Straßen Nuoros. Er bewegt sich von dem Piazza Sardegna über die Via Lamarmora und den Corso Garibaldi bis zum Piazza V. Emanuele. Im Anschluss, gegen 19.00 Uhr, ist ein großes Fest auf dem Platz geplant.

Neben den bekannten Mamuthones und Issohadores aus Mamoiada, Sos Bundos aus Orani und Sos Boes aus Ottana gibt es auch viele bisher eher unbeachtete aber trotzdem nicht weniger faszinierende Masken zu sehen.


Lesen Sie mehr über die Provinzhauptstadt Nuoro
Lesen Sie mehr über Sos Boes aus Ottana
Lesen Sie mehr über die Mamuthones und Issohadores aus Mamoiada
Mamutzones und Urtzus aus Samugheo

Mittwoch, 9. März 2011

Rekordsieg bei der Sartiglia in Oristano an der Westküste von Sardinien

Mit 28 aufgespießten Sternen endete gestern Abend eines der spannendsten Karnevalsereignisse der Insel: Die Sartiglia in Oristano.
Am Dienstag, den 8. März 2011 ging an der Westküste von Sardinien der zweite Termin des historischen Rennturniers über die Bühne.
Zahlreiche Zuschauer verfolgten auf den Tribünen die spannende Jagd auf den Silberstern und lieferten eine lautstarke Kulisse.
Der zweite Wettkampftermin wird traditionell vom Gremium der Tischler organisierte. Der erste Tag des Rennspektakels, der von der Vereinigung San Giovanni ausgerichtet wird, fand bereits am vergangenen Faschingssonntag statt.

Schon im Mittelalter trafen sich ehrwürdige spanische Reiter, um ihre Geschicklichkeit und Kräfte zu messen. Seit 1546 ist nun Oristano Schauplatz eines solchen Turniers, welches vermutlich erstmals zu Ehren von Kaiser Karl V. in der Provinzhauptstadt ausgetragen wurde.

Ziel des Wettkampfes ist es, in vollem Galopp einen aufgehängten Silberstern aufzuspießen. Gelingt es den Reitern den Stern zu stechen, wird es ein gutes Jahr, denn von der Anzahl der Sterne hängt die Jahresernte ab.
Von der Geschicklichkeit der Reiter hängt das Schicksal des Städtchens ab.

Lesen Sie mehr zur Sartiglia von Oristano
Erfahren Sie mehr über das Sartigliedda-Jugendturnier in Oristano
Lesen Sie von der Sartill'e Canna, dem großen Steckenpferdrennen für Kinder in Oristano








Copyright Fotos: Sascha Stein (1), Paolo Succu (6)

Mit airberlin 2011 von Düsseldorf auch direkt nach Cagliari


Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft airberlin hat heute zum Start der weltgrößten Touristikmesse ITB in Berlin eine neue Sardinien-Verbindung bekannt gegeben. Vom 28. Mai bis 29. Oktober 2011 hebt die Fluggesellschaft ab ihrem Drehkreuz Düsseldorf in Richtung Cagliari ab, und zwar dienstags, donnerstags und samstags.
Bisher war die Strecke aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt in die sardische Inselmetropole nur über den Umweg München buchbar.
Zur Buchung freigegeben sind dank der neuen Verbindung auch neue Umsteige-Flüge: Ab Stuttgart, Nürnberg, Dresden und Hamburg kann man via Düsseldorf jetzt auch Richtung Südsardinien abheben. Die Verbindungen sind allerdings nur von Deutschland nach Cagliari buchbar, Rückflüge sind ab Sardinien auf diesen Strecken aufgrund der ungünstigen Umsteigezeiten nicht möglich.

Airberlin ist einer der größten Anbieter von Sardinienverbindungen ab Deutschland und Österreich. Der Flughafen in Olbia, unweit der wunderschönen Costa Smeralda ist mit airberlin und der Partnerairline NIKI zum Teil ganzjährig u.a. ab Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Frankfurt/Main, Stuttgart, Hannover, Köln, Münster/Osnabrück, Zürich und Wien erreichbar. Nach Cagliari, in die südlich gelegene Inselhauptstadt, fliegen airberlin und NIKI saisonal auch ab München und Wien.

>> Alle Flüge ab Deutschland, Östrerreich und der Schweiz nach Sardinien im Überblick
>> Alle Infos zum Flughafen Cagliari

Dienstag, 8. März 2011

Sa Sartigliedda: Oristanos Jugend ritt Rosenmontag mit kleinen Wildpferden und Ponys an der Westküste von Sardinien um die Wette

Die Sartigliedda an der Westküste von Sardinien mit anschließender Faschingsparty ist ein Höhepunkt des Kinderfaschings in Oristano.

Das Reiterturnier findet alljährlich am Rosenmontag statt und erinnert an das historische Rennen Sa Sartiglia.
Wie beim Pferdespektakel das jedes Jahr am Faschingssonntag und Veilchendienstag stattfindet und vermutlich erstmals zu Ehren von Kaiser Karl V. im Jahr 1546 ausgetragen wurde, erlebt auch das Publikum der Sartigliedda die Einkleidung des Waffenmeisters, das Rennen um den Silberstern und die Kunstfiguren auf den galoppierenden Ponys und Wildpferdchen - nur das es sich bei den Mitstreitern der Sartigliedda um Kids im Alter von 12 bis 16 Jahren und nicht um Erwachsene handelt.

Bei der Sartigliedda können die Zuschauer die sardischen Wildpferdchen der Giara kennen lernen. Anspruchslos, robust und zuverlässig stellen sie ein ideales Reitpony dar und versuchen sich gegenseitig im Kampf um den Stern zu übertrumpfen.

Das Pferderennen beginnt am frühen Nachmittag und kann von den Besucher von mehreren Tribünen aus mitverfolgen werden.

Das Rennspektakel für Jugendliche wird zudem jedes Jahr im Rahmen der „Festa del Mare“ am 15. August an der Strandpromenade von Torregrande bei Oristano wiederholt.

Mehr zur Sartigliedda in Oristano
Mehr Karnevalsveranstaltungen auf Sardinien

Donnerstag, 3. März 2011

ITB: Auch Sardinien präsentiert sich auf der weltgrößten Reisemesse in Berlin

Wer seinen Urlaub plant und die schönsten Strände und Plätze rund um Sardinien sucht, für den ist die ITB in Berlin eine wahre Fundgrube, denn vom 9. bis 13. März 2011 präsentiert auch die Regione Sardegna in der deutschen Bundeshauptstadt ihre Angebote.

Die zweitgrößte italienische Mittelmeerinsel zeigt sich auf der fünftägigen Fachmesse der Internationalen Tourismus-Wirtschaft auf dem Gemeinschaftsstand der Italienischen Zentrale für Tourismus (ENIT) mit unterschiedlichen Produkten.

„Deutsche Urlauber sind reiselustig und neugierig. Sie reisen über das ganze Jahr verteilt, verstärkt auch in der Nebensaison“, erklärt Luigi Crisponi, regionaler Beigeordneter für Tourismus. „Damit ist der deutsche Reisemarkt für uns enorm interessant und lukrativ“.

Trotz globaler Wirtschaftskrise verzeichneten die sardischen Beherbergungsunternehmen und Reiseveranstalter 2010, nach Aussage der Region Sardinien, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 4 Prozent.

Mittwoch, 2. März 2011

„Frammenti di smarrimento“: Persönliche Ausstellung Antonio Polizzi in der Inselhauptstadt von Sardinien

Das Kulturamt der Stadt Cagliari widmet dem jungen Künstler Antonio Polizzi eine persönliche Ausstellung im Sala della Torretta des Kunst- und Kulturzentrums Exmà.
„Frammenti di smarrimento“ (dt. Bruchstücke der Verwirrung) heißt die Schau, die es ab kommenden Freitag, den 4. März 2011 in der Inselhauptstadt Sardiniens zu sehen gibt.

Der 1980 geborene Künstler lebt zwischen Cagliari und Padua. Seine Arbeiten illustrieren den problematischen Zustand unserer fragilen modernen Gesellschaft. Anhand seiner Werke, die ausschließlich aus Gebrauchsgegenständen hergestellt sind, erkundet die Schau die heutigen Grenzen der Familie, den übersteigerten Wert des Konsumismus und die immer schlechter werdenden Bedingungen am Arbeitsplatz.

Die Ausstellung ist noch bis zum 27. März 2011 zu sehen und kann zu den normalen Öffnungszeiten des Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà dienstags bis sonntags von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 16.00 bis 20.00 Uhr besichtigt werden. Montags geschlossen.

Ausstellungsort: Centro Comunale d’Arte e Cultura Exmà, Via San Lucifero, Cagliari
Vernissage: Freitag, 4. März 2011, 18:00 Uhr.

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Tirrenia: Günstige Verbindungen nach Sardinien und Sizilien im Sommerfahrplan 2011

Wer jetzt seine Fährverbindung nach Sardinien bucht, sollte Preise, Abfahrtszeiten und Überfahrtsdauer aller namhafter Fähranbieter vergleichen.
Nachdem auch der halbstaatliche Reeder Tirrenia am 31. Januar seinen Sommerfahrplan 2011 zur Buchung freigeschaltet hat, gibt es zusätzliche günstige Autotarife und Sonderangebote.

Tirrenia wirbt auf seiner Homepage zum Beispiel mit Auto-Low-Cost und Spot-Tarifen sowie mit einem 20%igen Rabatt bei der gleichzeitigen Buchung von Hin- und Rückfahrt.

Die unter Sonderverwaltung stehende Fährrederei verbindet die sardischen Marinas Olbia, Porto Torres, Arbatax und Cagliari mit den Fährhäfen in Genua, Civitavecchia und Neapel.

Preise vergleichen und über Spezial-Tarif für alle Sardinienfähren informieren
Tirrenia-Fähren buchen
Übersicht aller Fährverbindungen nach Sardinien

Dienstag, 1. März 2011

Das Sardinien-Wetter Anfang März: Regen und Schnee - Sonne erst wieder zum Karnevals-Wochenende

Der März startet mit Niederschlägen auf Sardinien. Nach einem Februar mit vielen Sonnenstunden hat der Regen die Insel die nächsten Tage im Griff. In den Bergen der zentralsardischen Provinz Nuoro kann es auch schneien. Dazu weht ein kräftiger Wind, vor allem in der Meerenge zwischen Sardinien und Korsika, der Straße von Bonifacio. Die Temperaturen steigen nur im äußersten Süden Sardiniens über zehn Grad Celsius.


Doch Karneval ist gesichert: Ab dem Schmutzigen Donnerstag, wenn Gruselgestalten mit Tierfellen, Schellen und Holzmasken mit viel Geschrei, Gebimmel und Gerassel durch die sardischen Dörfer ziehen, kann es zwar noch vereinzelt regnen, aber rechtzeitig zum Wochenende soll es wieder besser werden. Die klassischen Fasnachtsumzüge in den Karnevalshochburgen Tempio Pausania, Bosa, Ovodda, San Gavino und etwa 40 weiteren Gemeinden Sardiniens fallen also nicht ins Wasser – am Sonntag gibt es sogar strahlenden Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad!




>> Wetter und Klima auf Sardinien
>> Alle Karneval- und Faschingsevents auf Sardinien
>> Der sardinien.com Youtube-Channel mit vielen Karneval-Videos

"Nella mente, la luce ...": Schöne Schwarz-Weiß-Fotos in der Inselhauptstadt von Sardinien zu sehen

Seit dem 24. Februar 2011 wartet das T-Hotel in der Inselhauptstadt Cagliari mit Schwarz-Weiß-Fotos des sardischen Architekten und Beigeordneten für den Städtebau Giovanni Maria Campus auf.
Die Bilder entstammen seinen vielen Reisen und zeigen Länder aus verschiedenen Blickwinkeln.

„Nella mente, la luce …“ (dt. im Geist, das Licht ...) heißt die Ausstellung im Foyer des Hotels, die noch bis kommenden Sonntag rund 160 SW-Fotos des Architekten zeigt.
G. M. Campus hat nur wenig Regie geführt: Die Städteansichten und Landschaften aus Jordanien, Japan, Frankreich, Kroatien, Norwegen, Österreich, Deutschland, Sardinien, Bali und dem Vietnam sind bunt durcheinander gewürfelt und spiegeln keine Regelmäßigkeit bzw. kein Thema wider. Mal sind Lichtspiele im Mittelpunkt der Bildaussagen, dann wieder Linien, Kurven und Farbnuancen.
Mehrere Foto-Kameras aus seiner privaten Sammlung ergänzen und runden die Ausstellung ab.

Die Foto-Ausstellung kann noch bis zum 6. März 2011 täglich von 9.00 bis 23.00 Uhr besichtigt werden. Eintritt frei.

Ausstellungsort: T-Hotel, Via die Giudicati, Cagliari

>> Mehr Ausstellungen auf Sardinien