Donnerstag, 30. Juni 2011

Sommerschlussverkauf auf Sardinien: Saldi ab 2. Juli in den Shoppingmeilen der Insel

Am kommenden Sonnabend, den 2. Juli 2011 beginnt auf Sardinien wieder der Sommer-Schlussverkauf, auf italienisch „saldi“.
Einzelhändler, Textilgeschäfte, Schuhhändler und Lederwaren-Geschäfte bieten dann Saisonware zu reduzierten Preisen an.
Ab diesem Wochenende beginnt also wieder der Run auf die großen Einkaufsstraßen von Olbia, Alghero, Sassari und Cagliari sowie die großen Einkaufstempel und Shopping-Malls rund um die Inselmetropolen Cagliari, Sassari und Olbia.
Wer im Urlaub ein paar T-Shirts und Hosen, italienische Schuhmode oder eine schicke Handtasche erwerben will, kann sich nach einem Strandtag also in den Einkaufswahn zu billigen Preisen stürzen: Die Geschäfte in den Einkaufsstraßen öffnen in der Regel von 10 bis 13 Uhr und ab 17 bis 21 Uhr, nur die großen Einkaufszentren bleiben ganztägig geöffnet. Doch aufgepasst: Der Einzelhandel lockt bereits vor dem offiziellen Schlussverkauf mit reduzierter Ware, und nicht immer werden Kleidungsstücke aus der laufenden Saison zum Schnäppchenpreis angeboten. Der Sommerschlussverkauf auf Sardinien dauert genau 2 Monate und endet am 2. September 2011, wenn sich Geschäfte und Boutiquen schon auf die Wintermode 2011/2012 einstellen.
Einen kompletten Shopping-Guide für die Inselhauptstadt Cagliari finden Sie hier! Wer in Olbia unterwegs ist, findet unter diesem Link Tipps zum Einkaufen und Schnäppchen jagen.

Mittwoch, 29. Juni 2011

“Roccia dell'Elefante”: Das Wahrzeichen von Castelsardo im Nordwesten von Sardinien

Der “Roccia dell'Elefante”, der Elefantenfels, bei Castelsardo ist das Wahrzeichen des kleinen Küstenortes im Nordwesten von Sardinien und eine der archäologischen Sehenswürdigkeiten des Sassarese.
Der mächtige Fels ist leicht zu erreichen, denn er liegt direkt an der Staatsstraße 134, die von Castelsardo nach Sedini führt.

Während der Jungsteinzeit, die auf Sardinien zwischen dem 6.und 3. Jahrtausend v. Chr. angesetzt wird, schufen unbekannte Steinzeitvölker im Elefantenfels kleine, etwa einen Kubikmeter große Kammern mit gerundeten Ecken, sogenannte „Domus de Janas“ (dt. Feenhäuser).
Wissenschaftler die erste archäologische Untersuchungen unternahmen, vermuten hier die Felsgräber eines Herrschers, über den bislang nichts bekannt ist. Zur Ausstattung der Innenwände einer der Grabkammern gehören Reliefdarstellungen, die stilisierte Stiere zeigen.

Ein stimmungsvolles Bild des “Roccia dell'Elefante“ gibt es heute neu im Foto-Blog von Sardinien.com.

Weitere Bilder im SARDINIENBilder Blog des Münchner Fotografen Christian Hetz

Dienstag, 28. Juni 2011

Foto-Ausstellung „Larghi Panorami - Ausblicke auf Sardinien"

Sardinien, die vielfältige Insel im westlichen Mittelmeer ist umgeben von traumhaften Stränden, blühenden Feldern, geheimnisvollen Ausgrabungsstätten und anderen charakteristischen Panoramen.
Seit dem 14. Juni und noch bis zum 10. Juli 2011 beherbergt das Caffè delle Arti im Schlossviertel von Cagliari neben dem Dom die persönliche Fotoausstellung „Larghi Panorami“ des Reportage-Fotografen Paolo Succu.
Die kleine Schau im Herzen der Inselhauptstadt gewährt weite Ausblicke auf eine auffallend farbenreiche Landschaft. Grüne Landschaften, wogende Kornfelder, roter Mohn, Ackerland mit einsamen Nuraghen und phantastische Küsten bieten einzigartige Fernblicke.

Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 bis 24.00 Uhr.
Ausstellungsort: Caffè delle Arti, Via del Fossario, Cagliari
Der Eintritt ist frei.

Der Autor: Paolo Succu ist seit Mitte der 1980er Jahre professioneller Reportage-Fotograf. Er hat seine Fotoarbeiten in mehreren nationalen Veröffentlichungen, u.a. “Cagliari raccontata: guida alla scoperta della città” und “Liberty. Dal Maggio Rosso alla Marcia su Roma: il Liberty a Cagliari nella evoluzione culturale e sociale” sowie in mehreren Ausstellungen präsentiert. Außerdem hat er diverse Preise gewonnen, u.a. den begehrten sardischen Preis „Nuraghe d'Oro“ für herausragende Leistungen in der Kunst.

Mehr Ausstellungen auf Sardinien

Montag, 27. Juni 2011

Air Berlin: Sardinien-Flugtickets zu günstigen Preisen, zum Beispiel im August ab 44,99 Euro nach Cagliari


Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin stellt in dieser Woche 100.000 Italien-Tickets zu günstigen Preisen bereit. Für das deutsch-italienische Streckennetz der Airline können Flüge schon ab 44,99 Euro pro Strecke erworben werden, zum Beispiel im August, September oder Oktober ab Düsseldorf und München nach Cagliari (Südsardinien). Flüge in den Norden der Insel, zum Beispiel im August ab Nürnberg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg Berlin-Tegel, Köln, Münster/Osnabrück nach Olbia gibt es ab 69 Euro (Inklusivpreis).

Alle Flüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Cagliari

Alle Flüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Olbia

Übersicht über alle Flugverbindungen nach Sardinien

Freitag, 24. Juni 2011

Sagra delle Pesche: Mitte Juli steigt im Süden von Sardinien wieder das alljährliche Patronats- und Pfirsichfest in San Sperate

Die 50. Kirchweih der Pfirsiche, die berühmte Sagra delle Pesche, findet in diesem Jahr vom 12. bis 17. Juli 2011 in San Sperate statt.
Das kleine Museumsdorf im Süden von Sardinien verspricht dann wieder abwechslungsreiche Tage zwischen Kultur, Wandbildern und Kulinarischem.
Im Kunststädtchen mit den zahlreichen Wandmalereien locken im kommenden Monat viele Plätze mit Musik, Ausstellungen, aus dem Stegreif gehaltenen Poesie-Wettbewerben, Aktionen für Kinder und weiteren Darbietungen. Zudem erfreuen viele Stände den Gaumen mit süßen Pfirsichen und anderen Leckereien.

Ein besonderer Höhepunkt ist alljährlich der Ehrentag des Schutzpatrons und Namensgebers des Dorfes San Sperate am 17. Juli. Neben einer feierlichen Prozession, bei dem der Heilige auf einem Ochskarren durch die geschmückte Altstadt und Gassen des Ortes getragen wird, gibt es Darbietungen von Folkloregruppen sowie ein stimmungsvolles Feuerwerk zum Ausklang des Tages.

Mehr zum Museumsdorf San Sperate
Mehr zum Bildhauer und Maler Pinuccio Sciola
Mehr zu Kunst aus San Sperate
Weitere Informationen zu San Sperate auf Italienisch
Mehr Veranstaltungen auf Sardinien

August Sander. Eine Reise nach Sardinien: arte zeigt einen Dokumentarfilm über den berühmten deutschen Fotografen und seine Reise auf die Insel

83 Jahre ist es her, dass der berühmte deutsche Fotograf August Sander gemeinsam mit dem Schriftsteller Ludwig Mathar durch Sardinien reiste.
Der Autor des Bildatlas „Menschen des 20. Jahrhunderts“ plante 1927 eine Buchveröffentlichung über die zweitgrößte italienische Mittelmeerinsel, die jedoch scheiterte.
Ausgehend vom Werk des bedeutenden deutschen Photographen hat ein Filmteam um Regisseur Reiner Holzemer die Insel durchquert, um Spuren dieser Zeit zu finden. Der Film wird am kommenden Sonntag um 00:25 auf arte ausgestrahlt.

Aus dem Sendungstext:
„Der Kölner Fotograf August Sander ist eigentlich für seine Porträtserie 'Menschen des 20. Jahrhunderts' bekannt geworden. Seine Fotografien der Insel Sardinien, die er auf einer mehrwöchigen Reise im Jahr 1927 aufgenommen hat, wurden von der Öffentlichkeit bisher kaum wahrgenommen.

Sander fotografiert auf seiner gemeinsamen Reise mit dem Schriftsteller Ludwig Mathar die Landschaft, die Architektur und die Menschen, vor allem die Bauern der Insel. Auch auf Sardinien geht es ihm darum, das Typische herauszuarbeiten, das die Menschen und das Land damals gekennzeichnet hat. August Sander hat Sardinien so wie kein anderer Fotograf porträtiert, noch dazu in einem wichtigen historischen Moment - vor dem Einzug der Moderne.“

August Sander: Eine Reise nach Sardinien
Deutschland 2011
Regie: Reiner Holzemer
Sendetermin: Sonntag, 26. Juni 2011, 00:25 Uhr, 27 Min., arte
Wiederholung: Samstag, 2. Juli 2011, 13:50 Uhr, 27 Min., WDR

>> Mehr Informationen auf der Website von arte

>> Mehr über August Sander und Sardinien

Donnerstag, 23. Juni 2011

George Clooney hat sich von seiner sardischen Freundin Elisabetta Canalis getrennt

George Clooney und Elisabetta Canalis haben sich getrennt. Dies kündigte gestern die Online-Ausgabe der italienische Zeitung "Corriere della Sera" an.
Der Hollywood-Beau und die feurige Sardin aus Sassari ließen in einer gemeinsamen Stellungnahme mitteilen, dass das Aus der Beziehung sehr schwierig und persönlich sei, und sie baten darum ihre Privatsphäre zu achten, berichtete die italienische Tageszeitung am Mittwoch.

In den Medien war im letzten Monat wiederholt über Trennungsabsichten des Hollywood-Schauspielers spekuliert worden. Unter anderem hieß es, George Clooney könne die angebliche Nervosität und Unsicherheit des 33-jährigen Models aus Sardinien gegenüber seinen Freunden nicht mehr ertragen.

Kennen gelernt hatten sich der heute 50-jährige Clooney und seine siebzehn Jahre jüngere Freundin 2009 in Rom. Die gebbürtige Sardin wurde 1978 in Sassari geboren. Seit Beginn ihrer Beziehung hatten George und Elisabetta auch viel Zeit auf Sardinien verbracht.

Lesen Sie mehr über die Trennung des Paares in der Corriere.it

Lesen Sie mehr über die Story des Paares

Copyright Foto: Nicolas Genin

Dienstag, 21. Juni 2011

Jovanotti: Cagliari-Etappe der Ora tour 2011 des italienischen Musik-Multitalents im September

Jovanotti, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Lorenzo Cherubini heißt, gibt am 10. September 2011 sein einziges Sardinien-Konzert in der Inselhauptstadt Cagliari. Der römische Sänger, Musikproduzent, Liedermacher und Performance-Künstler ist vor allem durch seine ständig wechselnden Musikstile bekannt geworden – von Rap über Hiphop bis hin zu Pop und Schmuseballaden presst der Römer so ziemlich alle Musikstile in CDs. Hits wie Serenata Rap bis heute ein Synonym für Jovanotti und italienischen Hip Hop an sich.



Auf der Ora tour 2011 gastiert Jovanotti Anfang September vor großem Publikum: Das Messegelände Cagliari, die größte Konzert-Location der Insel, ist am Sonnabend, den 10.09.11 ab 21 Uhr für ihn reserviert.

Mehr zu Jovanotti bei ombelico.de

CD-Kritik zum letzten Jovanotti-Album „Ora“Online-Tickets für das Jovanotti-Konzert in

Cagliari zum Beispiel bei greenticket.it

Montag, 20. Juni 2011

Mondo Ichnusa: Drei Tage Rock- und Pop-Konzerte am Poetto-Strand bei Cagliari

Alle Jahre wieder sponsort der sardische Bierbrauer Ichnusa den Cagliaritanern ein Wochenende voller Open-Air Konzerte der Spitzenklasse – und das mitten auf dem Poetto-Strand am Rande der Inselhauptstadt. Vom 14. bis 16. Juli gibt es auf der Höhe des Poetto di Quartu/Margine Rosso eine riesige Konzertbühne, Stände und natürlich jede Menge (gebührenpflichtigen) Gerstensaft.Das Programm von Mondo Ichnusa beginnt morgens um 10 und endet gegen zwei Uhr morgens. Tagsüber ist eine Strandbar mit Sonnenliegen eingerichtet, Tätowierer und Masseure warten darauf, das vorwiegend junge Publikum zu beglücken. Außerdem werden mehere Beachvolleyball-Felder aufgebaut. Highlights des Mondo-Ichnusa Wochenende am Poetto sind allerdings die Konzerte am Abend ab 21.00 Uhr. Die Headliner des Mondo Ichnusa-Festivals sind die italienischen Electrorock-, Rock- und Popstars Subsonica am 14. Juli, Marlene Kuntz am Freitag, den 15.07.2011 und Cesare Cremonini am Samstag. Nach den Konzerten wird dank Konserven-Mucke von DJs noch bis 2 Uhr nachts durch die laue sardische Sommernacht getanzt.

>> Mehr Informationen auf der offiziellen Website von Mondo Ichnusa

Mittwoch, 15. Juni 2011

“Terraferma Tour Live 2011”: Zwei Pop-Konzerte von Max Pezzali auf Sardinien

In diesem Sommer gastiert der italienische Schmuse-Popper Max Pezzali gleich mit zwei Konzerten auf Sardinien.
Mit seiner „Terraferma Tour Live 2011“ tritt Max Pezzali am 26. August 2011 zunächst in der Inselhauptstadt Cagliari und einen Tag später, am 27. August 2011, im Amphitheater in Alghero auf.

Max Pezzali war der Kopf einer der erfolgreichsten italienischen Popbands: 883.
Otto Otto Tre, wie man sie in Italien nennt, hieß die Gruppe, die seit den 1990er Jahren einen Hit nach dem anderen gelandet hatte und als DIE Pop-Band der Neunziger bezeichnet wird.
Zu ihren größten Erfolgen zählte das Debüt-Album „Hanno Ucciso L'Uomo Ragno“ aus dem Jahr 1992. Doch auch „Sei Fantastica“ oder „Chiuso In Una Scatola“ zählten zu ihren großen Hits.
Nachdem Pezzalis im Jahre 2003 seine Solo-Karriere begann, löste sich die Band auf.

Veranstaltungsort: 26.08.2011 Teatro Fiera, Cagliari – 27.08.2011 Anfiteatro Maria Pia, AlgheroKonzertbeginn: 21.00 Uhr
Tickets: Cagliari ab 28,00 Euro - Alghero ab 25,00 Euro

Der Karten-Vorverkauf für das Max-Pezzali-Konzert hat schon begonnen. Tickets gibt es im Vorverkauf in Cagliari bei Box Office in der Viale Regina Margherita und bei www.greenticket.it.

Weitere Informationen auf der Homepage der Veranstalter: www.laviadelcollegio.com

Mehr Konzerte auf Sardinien

Montag, 13. Juni 2011

„Bergwerke im Sonnenschein“: Neuer Reiseführer zu die ehemaligen Bergbaugebieten Sardiniens

In ein Sardinien weitab der Stereotype von Urlaubsinsel und Naturparadies entführt der Reiseführer „Bergwerke im Sonnenschein“.
Der von der Verwaltung des Bergbauparks „Parco Geominerario storico ambientale della Sardegna“ und der Journalistin Susanna Lavazza aufgelegte Band entführt den Leser mit tollen Bildern, Hintergrundinformationen und Anekdoten in die ehemaligen Bergbaugebiete, die weit über die an Bodenschätzen reiche Mittelmeerinsel verteilt liegen. Die ehemalige Montanindustrie Sardiniens ist heute fast ausschließlich stillgelegt und die alten Stollen, Abräumhalden und Lagerstätten werden langsam von der Natur zurückerobert oder wurden zu großen Freilichtmuseen umgewandelt. Der deutschsprachigen Band erzählt vom Ausverkauf des heutigen Naturparks der Costa Verde an Investoren aus Frankreich, Großbritannien und Norditalien, von den stillgelegten Gesteinswäschereien an der sardischen Westküste, in denen einst reiche Blei-, Zink- und Silbervorkommen abgebaut wurden und die Tausenden Kumpels aus ganz Europa Arbeit gaben. In kurzen Beiträgen berichtet der durchgehend farbig illustrierte Band zum Beispiel von den Glanzzeiten Buggerus, als der winzige Küstenort „kleines Paris“ genannt wurde und als einer der ersten Orte der Insel elektrischen Strom bekam und Kinos, exklusive Läden und Theater die weite Welt an die heute so einsame Südwestküste der Insel brachten. Beiträge zu den Kohlebecken des Sulcis, in denen einst der italienische Diktator Mussolini dank sardischer Kohle Italien zur Autarkie verhelfen wollte, und Informationen zu den Minen in Gadoni im Herzen Sardiniens, wo schon Nuraghen und Römer Blei, Zink, Eisen, Silber und Gold abbauten und das ganze antike Mittelmeer mit den Metallen aus Sardinien belieferten, runden den kulturellen Reiseführer ab.



Geschichten und Anekdoten aus den Minen von Guspini und Montevecchio, Erklärungen zu der Landungsbrücke von Porto Flavia dem vielleicht spektakulärsten Verladehafen der Insel, geben Tipps zu Ausflügen und Sehenswürdigkeiten fernab vom Strandurlaub. Aber natürlich dürfen Informationen zu den Küstenorten nicht fehlen, an denen man heute Badespaß und Industrie-Archäologie nebeneinander erleben kann: Die unendliche Dünenlandschaft von Piscinas und die ehemaligen Bergwerke von Ingurtosu sowie die Küste und das glasklare, von kobalt- bis türkisblaue Meer rund um die raue sardische Nordwestküste von Argentiera, wo einst ertragreiche Silberminen für einen bescheidenen Reichtum sorgten. Der kleine Führer ist an fast allen Verkaufsstätten der Parkverwaltung auf der Insel sowie beim Verlag zu bekommen.

Literatur und Reiseführer aus Sardinien

Freitag, 10. Juni 2011

Rally di Sardegna Bike: Spannender MTB-Wettbewerb in den Bergen der Ogliastra

Zum vierten Mal findet 2011 der sardische Mountainbike-Wettbewerb Rally di Sardegna Bike statt. Vom 12. bis 18. Juni 2011 geht es querfeldein durch die Berge der Ogliastra: Schauplatz der MTB-Wettbewerbe sind die Berge zwischen Arzana und Talana, Urzulei, Barisardo sowie Gairo.



Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website http://www.rallydisardegnabike.it/. Dort gibt es auch mehr Infos zu den MTB-Strecken und den Veranstaltungen rund um die Bike-Rally.







Sardinien ist wie geschaffen für Mountainbike-Touren: Einsame Buchten und paradiesische Sandstrände sorgen für reichlich Sand in den Speichen, die dichten Korkeichenwälder in der Gallura und die tiefen Steineichenforste des Iglesiente bieten ideale Voraussetzungen für MTB-Fans. Aber auch die einsamen Karstlandschaften der Ogliastra und des Nationalparks Golfo di Orosei bieten jede Menge Herausforderungen für Querfeldein-Biker.


>> Mehr Tipps zu MTB-Strecken in Süd-Sardinien (Sulcis) bei sardinien.com/sport

Donnerstag, 9. Juni 2011

Powerboat-Event am Wochenende in Cagliari: Bei der World Formula 2 geht es um Schnelligkeit und Kurvenkratzen auf dem Wasser


Im Hafen von Cagliari, der Inselhauptstadt Sardiniens, geht es am Wochenende besonders schnell zu: Bei den Formel 2-Weltmeisterschaften der Powerboat-Rennen an der Hafenmole Ichnusa zeigen 13 Teams aus zehn Ländern, wie man auch auf dem Wasser um die Wette brettern und Kurven kratzen kann. Die Rennserie der Union Internationale Motonautique (UIM) macht am 11. und 12. Juni in der Inselmetropole Station.



Die Powerboote sind Rennkatamarane, die komplett aus Kohlefaser, Kevlar, Airex und Nomex hergestellt und mit starken Außenbordmotoren ausgestattet sind, mit denen die flotten Boote Spitzengeschwindikeiten von bis zu 250km/h érreichen können.

Website der Union Internationale Motonautique

Mittwoch, 8. Juni 2011

La Traviata: Die berühmte Verdi-Oper im Juni im Schauspielhaus Cagliari ist das erste Event der Lyrik- und Ballettsaison 2011

Das Schauspielhaus der sardischen Inselhauptstadt, das Teatro Lirico di Cagliari, ist Mitte Juni Schauplatz einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte: La Traviata von Giuseppe Verdi (Musik) und Francesco Maria Piave (Libretto). Das Operndrama um die unglückliche Liebe eine Mätresse wird vom Ensemble des Teatro Comunale di Bologna in Cagliari vom 18. bis 26. Juni 2011 aufgeführt.
Das Gastspiel der Traviata ist das erste Programm der Lyrik- und Ballettsaison des krisengeschüttelten Schauspielhauses der Inselmetropole. Kürzungen öffentlicher Gelder und ein in der Presse ausgetragener Streit zwischen der Theaterleitung und dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt hatten die sardische Vorzeigebühne in den letzten Monaten praktisch außer Gefecht gesetzt. Bisher sind lediglich drei weitere Gastspiele für den Rest des Jahres geplant: Das Festival della Valle d’Itria führt vom 9. bis 16. Juli das Drama Napoli Milionaria auf, vom 7. bis 16. Oktober ist das polnische Teatr Wielki Opera Narodowa di Varsavia mit Madame Butterfly in Cagliari zu sehen. Für die Saison 2011 bisher nur eine neue Eigenproduktion des Teatro Lirico di Cagliari vorgesehen: die komische Oper Carmen, vom 9. bis 18. Dezember 2011.

Offizielle Website des Teatro Lirico di Cagliari

Montag, 6. Juni 2011

Neue Sardinien-Fähren der Saremar: Ab sofort auch Savona-Porto Torres buchbar

Die Sommerfähren der sardischen Fährgesellschaft Saremar sind ab sofort auch auf der Strecke Porto Torres - Vado Ligure (bei Savona) buchbar. Das Fährschiff „Dimonios“ bietet viermal pro Woche Tag- und Nachtüberfahrten von Nordwestsardinien nach Ligurien an. Die Überfahrt ab Vado Ligure ist besonders für Reisende aus Deutschland uns der Schweiz attraktiv: Der kleine Fährhafen, von dem auch die Fähren der Corsica Sardinia Ferries in Richtung Korsika ablegen, liegt nur etwa 50 Kilometer von Genua entfernt.


Fähren und Fährhäfen auf und nach Sardinien auf einer größeren Karte anzeigen

Die Preise für die Tickets nach Sardinien sind bei den Saremar-Überfahrten festgelegt und orientieren sich nicht nach der Nachfrage: Die 4-Personen-Innenkabine gibt es schon ab 58 bis maximal 75 Euro, ein Fahrzeug bis 4 Metern Länge kostet bei Saremar in der Hochsaison maximal 86 Euro. Auf der etwa 10-stündigen Überfahrt gibt es außerdem Rabatte für auf Sardinien geborene oder gemeldete Passagiere. Die Strecke wird zunächst ab 22 Juni und bis 15. September 2011 angeboten und ist ausschließlich über die Website http://www.regione.sardegna.it/saremar/ buchbar (nur Italienisch).
Bereits seit mehreren Wochen kann die neue Saremar-Strecke Olbia-Civitavecchia (bei Rom) gebucht werden. Nach Buchungseröffnung kam es zu einem teilweise turbulenten Ansturm auf die Buchungs-Website. Innerhalb einer Woche seien für die Strecke von Olbia nach Civitavecchia schon mehr als 4000 Tickets verkauft worden, berichtete der sardische Tourismus-Beigeordnete Luigi Crisponi.
Mit den von der Region angemieteten Fährschiffen will die Regionalregierung gegen die hohen Fährpreise angehen, welche die Überfahrten auf die italienische Mittelmeerinsel in diesem Jahr stark verteuert haben. Für Urlauber, die bis 3. Juli 2011 nach Sardinien reisen, hält die Region Sardinien deshalb auch eine Sondervergütung bereit: Mit dem Bonus Sardo Vacanza erstattet die Inselregierung Urlaubern bis zu 90 Euro ihres Fährtickets. Allerdings müssen dazu nach dem Urlaub alle Unterlagen an das Tourismusamt der Insel geschickt werden.


Welcher Abfahrtshafen ist der beste? Fährhäfen in Richtung und auf Sardinien

Alle Fährstrecken in der Übersicht

Preisvergleichs-Tool: Alle Preise von Tirrenia, MOBY Lines und Corsica Ferries auf einen Blick

Bonus Sardo Vacanza – Die Region Sardinien zahlt bis zu 90 Euro Bonus für Fähranreise

Freitag, 3. Juni 2011

Karel Music Expo: Independent-Musik vom 9.-11. Juni 2011 im Schlossviertel von Cagliari



Das Karel Music Expo (KME) Musikfestival für unanhängige Songs und Sounds findet am nächsten Wochenende in der sardischen Inselhauptstadt Cagliari statt.
Unabhängige Musik abseits von Mainstream gibt es in diesem Jahr unter anderem von
Lydia Lunch, Mick Harvey, Hugo Race, außerdem stellt die Musikmesse ausgewählte Independent-Musik und kleine Labels aus Italien und Übersee vor.Auf verschiedenen Plätzen im Schlossviertel der Inselhauptstadt gibt es an zwei Tagen Konzerte und Showcases von Independent-Produktionen zahlreicher Gruppen sowie internationale Größen zu hören.In diesem Jahr stehen die Bühnen im Teatro Civico, dem offenen Theater im Schlossviertel, sowie auf dem Panorama-Platz vor dem Uni-Gelände (bastione dell'Università di Cagliari) sowie dem Kulturzentrum Ghetto (Ghetto Ebraico di Cagliari) statt.
Karel Musik Expo beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Auftritte der Künstler, sondern widmet sich auch anderen Aspekten der alternativen Musik. Als Rahmenprogramm gibt es daher Filmvorführungen, Installationen sowie Gemälde-, Foto- und Skulptur-Ausstellungen.

Veranstaltungsort: Schlossviertel von Cagliari
Konzertbeginn: 21:00 Uhr, Karten für 15 Euro
Vorverkauf: http://www.vivaticket.it/
Mehr Informationen: http://www.voxday.com/