Donnerstag, 22. März 2012

Nach Pula und Villasimius will auch Teulada, im Südwesten von Sardinien, eine Touristensteuer für den Sommer 2012 einführen


Teulada, das verschlafene Städtchen im Südwesten von Sardinien will Besucher und Gäste im kommenden Sommer zur Kasse bitten.
Um die leeren Kassen aufzufüllen, hat die Gemeinde am 19. März 2012 beschlossen, im Bilanzschema für das laufende Jahr die Touristensteuer als Posten aufzuführen.
Ab dem 1. Juni und bis zum 30. September 2012 soll künftig jeder, der in Teulada übernachtet, bis zu 1,50 Euro pro Nacht an die Gemeinde zahlen.

Wie in Villasimius und Pula soll die Steuer von den Hoteliers erhoben werden. Sie fällt für Aufenthalte in Pensionen, Agriturismi, Hotels, aber auch auf Campingplätzen an.

Die Kurtaxe beträgt 0,50 Euro pro Person und Nacht für Aufenthalte im Bed & Breakfast, im 1-Sterne-Hotel und in Agriturismi, 0,70 Euro pro Person und Nacht für Aufenthalte auf dem Campingplatz, 1 Euro pro Person und Nacht in Hotels bis 3 Sterne sowie 1,50 Euro pro Person und Nacht im 4-Sterne-Hotel. Die Übernachtungssteuer soll nur für die ersten 7 Tage erhoben werden.

Der Sonderbeitrag soll von allen Personen kassiert werden, die in Teulada übernachten, aber nicht Einwohner der Gemeinde sind. Ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres, Begleiter von behinderten Personen sowie Menschen, die im Gemeindegebiet arbeiten.

Der Gemeinderat hat jetzt zwei Wochen Zeit zu entscheiden ob die in der Bilanz aufgeführte Übernachtungssteuer auch wirklich eingeführt wird.

Teulada ist für Sardinien-Reisende ein noch weitgehend unbekanntes Reiseziel. Für Urlauber sind neben dem beschaulichen Städtchen vor allem die atemberaubenden Strände und die schöne Landschaft interessant, die sich um die zweitgrößte Gemeinde der Costa del Sud herum ausbreitet.

Lesen Sie mehr über Teulada

Die schönsten Badeziele in und rund um Teulada

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!